Persönliche Beratung von unseren Fachleuten: 034601-27100
Der neuste Schrei in der Outdoor-Küche kommt aus Kroatien – der Peka Topf. Bislang konnte man eine Peka vor allem als Urlauber in Kroatien als Teil der traditionellen Küche in Dalmatien oder Konoba kosten – nun gibt es den Peka Topf auch für den Hausgebrauch zu kaufen. Lesen Sie hier Wissenswertes, Rezepttipps und mehr rund um dieses neue Trend-Kochgerät.
Sie lieben Ihren Garten und verbringen den ganzen Sommer an der frischen Luft? Dann wäre es doch eigentlich an der Zeit, sich einen schönen Küchenofen anzuschaffen. Denn damit kochen und heizen Sie im Gartenhäuschen vollkommen autonom von jeglicher Stromquelle. Aber auch wenn die kalten Nächte wieder Einzug halten, ist so ein Holzfeuer eine echte Wohltat. Aber worauf muss man eigentlich alles achten, wenn ein Küchenofen in die Laube eingebaut werden soll?
Sommer, Sonne, Grillvergnügen – doch wer in einen sorglosen Genuss kommen möchte, sollte unbedingt auf den richtigen Brandschutz achten. Bis zu 3000 schwere Grillunfälle gibt es in Deutschland pro Jahr, die eigentlich vermeidbar gewesen wären. In diesem Beitrag informieren wie Sie darüber, auf welche potentiellen Gefahren Sie bei einem Grillkamin unbedingt achten sollten.
Ein Saunafass ist eine tolle Sache. Warum? Weil Sie urige Entspannung und eine echte Wohlfühloase in Ihren eigenen Garten holen. Sie müssen nicht mehr in eine entfernte Therme oder Saunalandschaft fahren und die Saune mit anderen Menschen teilen. Sie können ganz privat und ohne Fahrtwege einfach in die eigene Sauna im eigenen Garten einsteigen und die entspannende Wärme einer Sauna genießen. Allerdings stellen sich einige Fragen rund um das Saunafass, welche sich in der Planungsphase vor der Anschaffung stellen. Wir wollen Ihnen die wichtigsten Fragen im Folgenden beantworten und Ihnen damit den Weg zum eigenen Saunafass im Garten ebnen.
Wenn der Sommer vor der Tür steht, freut man sich erst so richtig auf die neue Grill-Saison. Erfahrene Grill-Profis greifen dabei gerne auf das richtige Equipment zurück, damit der Grillabend auch ein voller Erfolg wird. Eines dieser praktischen Helferlein ist der sogenannte Anzündkamin. Sicher haben Sie ihn schon hier oder da gesehen – Aber wie funktioniert so ein Gerät eigentlich? Wir haben uns auf die Suche nach Antworten gemacht und zeigen Ihnen hier, was das Besondere daran ist.
Die kleinen Tücken des Grillens lauern überall: Und besonders ärgerlich ist es, wenn das Fleisch am Grillrost kleben bleibt: Deswegen haben wir Ihnen einige praktische Tipps zusammengestellt, mit denen Sie das Phänomen beheben können.
Jeder Hobby-Griller kennt es: Wenn die Saison langsam zu Ende geht, will der Gartengrill sicher verstaut sein. Ob im Schuppen oder unter der Garage – wichtig ist vor allem, dass der Grill vor Wind und Wetter geschützt ist. Die Einflüsse der Witterung können ernste Schäden an Ihrem Brutzler verursachen. Aber auch UV-Strahlung und Vogelkot sind oft unterschätzte Gefahren. Da reicht eine einfache Plane nicht. Sie sollten hier nicht am falschen Ende sparen – Eine passgenaue Schutzhülle des Herstellers Ihres Grills kann ihn in der Regel besser schützen. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie achten sollten.
Grillbürsten sind ein beliebtes Hilfsmittel, um den Grillrost effektiv von hartnäckigen Rückständen zu befreien: Beim nächsten Grillabend will man schließlich auf einem sauberen Rost brutzeln, um die Speisen voll genießen zu können. Doch amerikanische Forscher der University of Missouri stellten kürzlich fest, dass sie ein unterschätztes Verletzungsrisiko bergen. Mehr dazu lesen Sie hier.
Grillkohle ist nicht gleich Grillkohle. Wenn Sie dem würzigen Aroma der Kohle beim Grillen den Vorzug gegenüber Gas geben, sollten Sie auf eine gute Glut achten. Der Erfolg wird ja nicht nur vom Grill, sondern vom entsprechenden Brennmaterial. Dabei ist es gar nicht so einfach, immer die richtige Kohle zu bekommen. Viele Anbieter machen verlockende Angebote, die Ihr Steak noch würziger und leckerer machen sollen. Heute beschäftigen wir uns vor allem mit einem Hersteller, der sehr viel von seinen Premium Kohlen verspricht – die Kohlemanufaktur. Aber halten Sie sie das auch ein?
Eine harte Konkurrenz für den klassischen Holzkohlegrill ist eindeutig der vielseitig einsetzbare Gasgrill: Er ist sauber und lässt sich leichter entzünden. Doch die Vielfalt der angebotenen Produkte macht es oft schwer den Überblick zu behalten und das richtige Modell für den eigenen Gebrauch zu finden. Ist teuer immer besser oder ist ein billiger Gasgrill genauso gut?
Hier gibt es eine ganz klare Antwort: Ja! Wenn Sie es auch Leid sind, die kalte Asche aus Kugelgrill oder Smoker zu kehren, dann greifen Sie doch zum Aschesauger. Diese nützlichen Geräte eignen sich nicht nur zum Aufsaugen der Kamin-Asche – Allerdings gibt es ein paar Dinge zu beachten, wenn Sie damit einen Grill sauber machen wollen. Aber kein Grund, gleich den Aschesauger in der Ecke verstauben zu lassen: Wir zeigen Ihnen, wie Sie den Grill mit dem praktischen Sauger reinigen.
Vor dem Backvergnügen kommt bekanntlich das Anfeuern des Holzofens. Doch wie gelingt es ohne Mühen? Gibt es vielleicht einen Trick? In diesem Beitrag erklären wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie Ihren Alfa Pizza Ofen schnell und einfach auf Touren bringen.
Mittlerweile kennt sie fast jeder: die Grills von Napoleon. Die Erfolgsgeschichte beginnt bereits 1976, als der deutsche Auswanderer Wolfgang Schröte in Kanada anfängt, Holzöfen zu bauen. Den Markennamen „Napoleon“ gibt es seit 1981. Seitdem haben die Produkte eine echte Erfolgsgeschichte erlebt. Aber wie entsteht eigentlich so ein Grill? Was ist alles nötig, um die Oberklasse in Sachen Barbecue zu produzieren? Wir werfen einen Blick hinter die Kulissen.
Vermutlich werden Sie behaupten, dass Ihnen noch nie etwas beim Grillen dazwischen gekommen ist. Und das ist auch gut so. Allerdings ist es Fakt, dass jährlich mehr als 4.000 Grillunfälle mit teils schweren Verbrennungen in Deutschland passieren. Tatsache ist aber auch, dass sich ein Großteil der Grillunfälle ganz einfach vermeiden lässt, mit den richtigen Verhaltensregeln.
Wäre es nicht schön, wenn man die Hitze auf einem Holzkohlegrill genauso gut einstellen könnte, wie bei einem Gasgrill? Natürlich geht das nicht. Aber ein kleines Bisschen Kontrolle haben Sie schon über die Hitze. Wir zeigen Ihnen die besten Tipps und Tricks, wie bei einem offenen Grill die Hitze besser im Griff haben.
Nun ist es also wieder so weit: Die Glut ist erloschen und der Grill geputzt – nur noch der Grillrost ist noch mit einer dicken Schicht Schmand überzogen. Und bis dieser wieder sauber ist, kann es eine Weile dauern. Wenn Sie aber keine Lust aufs Schrubben haben, dann probieren Sie doch mal eins der folgenden Hausmittelchen aus. Im folgenden Beitrag haben wir Ihnen die besten Tipps und Tricks zusammengestellt, damit Sie Ihren Grill schnell wieder anfeuern können.
Jeder Hobby-Griller kann es kaum erwarten den Grill wieder für die nächste Saison aus dem Schuppen zu holen. Die warmen Sonnenstrahlen locken und schon zieht es uns auf den Balkon, die Terrasse oder in den Garten. Dass es direkt losgehen kann, ist manchmal zum Ärger des Grillmeisters jedoch nicht so. Der Übertäter heißt hier oft Rost - und zwar Rost am Grillrost. Durch Feuchtigkeit passiert es immer wieder, dass er oxidiert. Es sieht nicht nur unappetitlich aus, sondern ist auch unhygienisch und auf unseren Lebensmitteln nichts verloren. Aus diesem Grund haben wir für Sie im Folgenden einmal ein paar Tipps und Tricks zusammengestellt, wie Sie dem Rost auf dem Grillrost garantiert zu Leibe rücken können. Wir zeigen Ihnen, was wirklich funktioniert.
Solarthermieanlagen sind eine tolle Sache, denn Sie machen die Wärmeenergie der Sonne für unsere Warmwasserbereitung oder für unsere Heizungsanlagen nutzbar. Unstrittig also eine sehr umweltfreundliche Art Energie nutzbar zu machen. Die Anwendungsmöglichkeiten sind sehr vielseitig und viele Hausbesitzer wissen dabei gar nicht um die potentiellen Nutzungsmöglichkeiten. Eine etwas unbekanntere, aber dennoch sehr sinnvolle Variante ist zum Beispiel die Verwendung als Beheizung für den eigenen Swimming-Pool. Wie das genau funktioniert und welche Voraussetzungen dafür notwendig sind, dass lesen Sie im folgenden Beitrag.
Wohl einer der hartnäckigsten Mythen unserer jüngeren Geschichte: Elektrogrills erzeugen keinen echten Geschmack und ist überhaupt viel schlechter. Oft wird der Holzkohle nachgesagt, dass Sie für deutlich besseren Geschmack sorgt und der Gasgrill mit seinen extrem hohen Temperaturen das Fleisch richtig kross macht. Der Elektrogrill gilt hingegen als langweilig und fade. Aber stimmt das auch wirklich?
Holz ist nicht gleich Holz. Jede Holzart besitzt unterschiedliche Eigenschaften und sollte daher genau für die jeweilige Verwendung ausgewählt werden. Dies gilt natürlich auch dann, wenn Sie das Holz nicht nur zum Heizen, sondern auch zum Backen und Kochen einsetzen möchten. Doch welche Holzart ist denn nun die Beste zum Anfeuern eines Pizzaofens? Welches Brennmaterial verleiht Ihren Gerichten einen besonderen Geschmack? Von welchem sollten Sie unbedingt die Finger lassen? Wir verraten es Ihnen!
Beim Thema Grillen machen sich viele Gedanken über das richtige Fleisch oder den perfekten Grill. Mit dem Thema Grillkohle beschäftigen sich allerdings die Wenigsten. Eigentlich unverständlich – denn sie ist einer der wichtigsten Gründe, ob ein saftiges Steak gelingt oder eben nicht. Häufig gehen wir in den Discounter und greifen ohne richtig nachzusehen einfach zu irgendeinem Sack Grillkohle und hoffen das Beste. Nicht selten werden wir dabei enttäuscht – sie braucht lange Zeit zum Vorglühen und liefert dann nur kurze Zeit Hitze. Aus diesem Grund wollen wir Ihnen in diesem Beitrag zeigen, wie Sie richtig gute Grillkohle erkennen können und worauf Sie dabei achten sollten.
Die Grillsaison 2016 ist eröffnet und schon seit einigen Wochen wird auch bei uns im Land wieder fleißig gebrutzelt. Aber in diesem Jahr haben Sie sich etwas Besonderes gegönnt und einen echten Gas-Kugelgrill von Outdoorchef gekauft? – Ein ganz anderes Niveau! Deshalb zeigen wir Ihnen in diesem Beitrag, wie Sie den Kugelgrill richtig anheizen und damit umgehen
Einen Grillkamin im Garten eine feine Sache. Wenn die ersten Sonnenstrahlen und milden Temperaturen mal wieder ins Freie locken, liegt der Wunsch nach einem ausgiebigen Grillfest nahe. Die Freunde eingeladen und die Familie zusammengetrommelt und schon kann es losgehen. Aber nicht immer läuft bei der Planung alles glatt. Manchmal stellt man erst im Nachhinein fest, dass die Platzierung nicht gut gewählt ist. Deswegen kann es in einigen Fällen sein, dass der Grillkamin wieder versetzt werden muss. Aber wie soll man so einen gewichtigen Grill überhaupt bewegen?
Ein Grillkamin ist ein fest installierter, meist massiv gemauerter Grill und Kamin in einem, der im Garten oder auf der Terrasse einen festen Standort bekommt, von dem er auch eigentlich nicht mehr weicht.
Spätestens mit den ersten milderen Temperaturen und ein paar angenehmen Sonnenstrahlen, wächst die Lust aufs Grillen. Endlich heißt es wieder den Grill aus dem Winterschlaf erwachen und fit für die Grillsaison machen. Ist der Grill von seiner Abdeckung auf der Terrasse befreit, kann das Vergnügen in der Regel aber nicht sofort losgehen.

Zuvor lohnt es sich einige Pflege- und Wartungssarbeiten auszuführen, bevor die Grillkohle eingefüllt, das Feuer entfacht und das Steak auf den Grillrost kommt. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen einige praktische Tipps und Tricks, mit denen Sie Ihren Grillkamin wieder schnell auf Touren bringen können.
Das haben Sie bestimmt auch schon erlebt: Ein neuer Sack Grillkohle ist gekauft und dann kommt die Enttäuschung: Nach 20 Minuten Anfeuern werden 4 Steaks aufgelegt und das war es dann auch schon mit dem Feuer. Die restlichen Sachen auf dem Grill werden gar nicht mehr richtig durch. Da könnte man doch auf die Idee kommen, ein paar Kohlen aus dem Keller zu holen und diese statt der Grillkohle zu verwenden. Schließlich hat der Brennstoff auch eine Menge Power. Aber ist das auch wirklich so eine gute Idee, die Braunkohle auf den Grill zu legen?
Sie genießen gern die lauen Sommernächte im Freien oder lassen auch gemütliche Grillabende gern in der Natur ausklingen? Dann sind Sie vermutlich bereits ein stolzer Besitzer einer Feuerschale. Viele fragen sich aber, was man darin alles verbrennen kann. Denn schließlich ist Holz nicht gleich Holz. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, welche Materialien überhaupt für eine Feuerschale geeignet sind und was sich besonders lohnt.
Wenn auch Sie Gefallen an einem massiv gemauerten Grillkamin haben, dann dürfte Sie folgender Artikel interessieren. Denn diesmal beschäftigen wir uns mit dem Thema des fachgerechten Aufbaus. Besonders wichtig bei solchen fest installierten Grills ist natürlich das Fundament im Garten. Denn schließlich bestehen sie aus schweren Steinen, die zusammen genommen locker mehr als hundert Kilo auf die Waage bringen können. Insbesondere dann, wenn Sie den Grillkamin auf der Erde platzieren möchten, ist das Fundament wichtig. Denn selbst wenn auf dem ersten Blick alles in Ordnung aussieht, kann sich der Grillkamin im weichen Untergrund absenken. Und schließlich möchten Sie ja keinen schiefen Turm von Pizza auf dem Grundstück stehen haben.
Qualmende Holzkohle, lange Wartezeiten und halbgare Steaks sind nichts für Sie? Dann brennt auf Ihrem Grill wahrscheinlich auch nur die einzig wahre Gasflamme: Das ist wahrer Genuss! Aber genug der schönen Worte – wenn die Grillsaison wieder startet, dann rollen viele Griller den Gasgrill wieder auf die Terasse und brutzeln was das Zeug hält. Meist wird dabei die Gasflasche in der direkten Sonne stehen gelassen – und das tagelang. Ist das nicht gefährlich? Wie muss ich eigentlich die Gasflaschen während der warmen Tage richtig lagern?
Ein Badefass aus natürlichem Holz wertet jeden Garten auf. Aber ist er einmal mit Wasser gefüllt, verhält es sich wie mit einem eigenen Swimmingpool – auf die regelmäßige Reinigung und Pflege kommt es an. Lesen Sie jetzt, was es dabei alles zu beachten gibt und wie Sie Ihr Badefass in Schuss halten können.
Eine Feuerschale schafft ein urgemütliches Ambiente im Garten. Gleichzeitig handelt es sich aber auch um ein offenes Feuer. Und bestimmt haben Sie sich auch schon gefragt, ob das überhaupt erlaubt ist. In der Tat gibt es bei dieser Art von Feuer so einiges zu beachten – gerade wenn es um den Brandschutz geht. Damit Sie das nächste Mal auf der sicheren Seite im Garten feuern, haben wir in diesem Beitrag die wichtigsten Regelungen zum Thema Feuerschale für Sie zusammengefasst und zeigen, worauf unbedingt geachtet werden sollte.
Sie überlegen schon länger, ob Sie Ihren schnöden Gartengrill durch einen feststehenden Grillkamin ersetzen wollen? Hier finden Sie 7 gute Gründe, weshalb es sich lohnt, sich einen anzuschaffen und selbst zu gestalten.
Kochen, Backen, Grillen und Abwaschen im Freien? Diese Möglichkeiten bieten Ihnen die immer gefragteren Outdoor-Küchen. Lesen Sie hier, warum es sich lohnt in eine Outdoor-Küche zu investieren und welche Vorteile Sie mit ihr genießen können.
Frost, Schnee und Kälte – aber Sie würden am liebsten vor den heißen Flammen Ihres Gasgrills stehen und das perfekte Steak kreieren? Dann sollten Sie unsere besten Tipps zum Wintergrillen lesen. Wir verraten Ihnen, worauf Sie beim Handling achten müssen und welche Besonderheiten es gibt.
Sie sind ebenfalls ein stolzer Besitzer eines Gasgrills etwa von Napoleon oder Outdoorchef? Dann würden Sie wahrscheinlich auch am liebsten das ganze Jahr über draußen vor dem Rost stehen und es so richtig schön brutzeln lassen. Doch hin und wieder machen uns aber die Temperaturen einen Strich durch die Rechnung. Dann heißt es Zeit zum Überwintern. Dass der geliebte Gasgrill dann mit einer Abdeckhaube versorgt und in der Garage eingelagert wird, versteht sich eigentlich von selbst. Aber wie sieht es eigentlich mit der Gasfalsche aus? Kann ich sie auch einfach so gefahrlos in die Garage oder den Keller stellen?
Normalerweise beginnt die langerwartete Grillsaison für uns Hobby-Griller mit den ersten warmen Sonnenstrahlen im Frühling und endet mit dem ungemütlicheren Herbstwetter. Doch davon lassen Sie sich nicht beeindrucken? Es gibt kein schlechtes Wetter – nur unangemessene Ausrüstung! Winterliches Grillen hat seinen ganz eigenen Charme. Wir zeigen Ihnen in diesem Beitrag wie auch bei Schnee und Eis die Kohlen zum Glühen bringen.
Heiß in die kalte Jahreszeit: Jetzt Immunsystem stärken mit dem Badefass
Es ist wieder soweit: Der eisige Winter hat uns fest im Griff. Natürlich hat er auch dieses Jahr wieder jede Menge Viren und Bakterien im Gepäck. Diese kleinen Quälgeister bescheren uns dann eine Erkältung nach der Nächsten. Da hilft nur eins: Immunsystem stärken.


Für alle, die jetzt aber keine Motivation haben, um bei Minusgraden draußen Joggen zu gehen, haben wir einen tollen Geheimtipp für die kalten Tage: Das Badefass. Es ist eine tolle Möglichkeit um den Körper an die niedrigen Temperaturen zu gewöhnen. Lesen Sie in diesem Beitrag wie es geht.
1 von 3