Persönliche Fachberatung:
03460127100 oder

Räucherofen - Smoken was das Zeug hält!

Mit einem Räucherofen haben Sie ziemlich viele Freiheiten was die Zubereitung Ihrer Grillgerichte angeht. Neben dem klassischen Grillen, haben Sie bei einem Räucherofen die Möglichkeit Ihr Grillgut mit ganz besonderen Räucheraromen zu verfeinern. Nutzen Sie hierfür Räucherchips unterschiedlichster Noten! Ob Hickory, Ahorn oder Kirsch den unterschiedlichsten geschmäckern wird einiges Geboten. Smoken Sie nach Belieben Ihren Fisch oder bereiten Sie ein gut würziges Pulled Prok mit den leistungsfähigen Räucheröfen zu, die mittlerweile in der Lage sind Temperaturen über Stunden zu halten. Entdecken Sie unsere ausgewählten Räucheröfen von Napoleon, Smokey bandit oder AA-Kaminwelt und kaufen Sie Ihren Räucherofen in tragbarer Kugelform, als Stationsofen oder geradlinigen Räucherkasten.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Sie haben Fragen zum Thema Räucherofen?
Hilfreiche und interessante Hinweise, Tipps und Tricks finden Sie in unserem Wissenscenter und in unseren wöchentlich erscheinenden Blogbeiträgen.
Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Räucherofen kaufen – Ihre Vorteile bei ofen.de

  • Ausgewähltes Sortiment
    Bei ofen.de erhalten Sie nur Öfen, Grills, Outdoorkonzepte und Zubehör, von denen wir als Experten selbst überzeugt sind – in einer großen Produktvielfalt.
  • Erstklassiger Service
    Auf Feuerungstechnik spezialisierte Fachberater unterstützen Sie bei allen Fragen rund um Ihren Grill, Ofen & Co. 
  • Alles aus einer Hand
    Von der Planung bis zur Montage durch ein externes Expertenteam, von der Beratung bis zur Bestellung – bei ofen.de erhalten Sie das Komplettpaket für Ihre Feuerstätte.
  • Erfahrung und Leidenschaft
    Expertise vereint mit Leidenschaft: Seit mehr als 10 Jahren ist ofen.de am Markt tätig und konnte bereits mehr als 80.0000 zufriedene Kunden von seinen Leistungen und Produkten überzeugen.

Kaufberatung vom Experten | Räucherofen bei ofen.de

  1. Wie ist ein Räucherofen ausgestattet?
  2. Welche Varianten des Räucherns ermöglicht der Räucherofen?
  3. Wie finde ich den richtigen Standort für meinen Räucherofen?
  4. Wie funktioniert das Räuchern mit einem Räucherofen?
  5. Was bedeutet Heißräuchern bei einem Räucherofen?
  6. Wie funktioniert Kalträuchern mit dem Räucherofen?
  7. Was kann in einem Räucherofen alles geräuchert werden?

Wie ist ein Räucherofen ausgestattet?

Ein Räucherofen wird aus hochwertigem Stahl gefertigt, der mit einer schwarzen Pulverbeschichtung überzogen ist. So können weder Feuchtigkeit noch Witterung schädlichen Einfluss auf das Material nehmen. Der meist hohe schlanke Korpus bietet genügend Raum zum Räuchern, ohne viel Grundfläche in Anspruch zu nehmen. Festen Stand erhält der Räucherofen entweder durch einen Sockel oder Standfüße. Diese Elemente sind jeweils breiter als der Korpus, sodass der Ofen sicher steht. Im Inneren besteht der Räucherofen aus zwei Teilen:

  • Brennkammer mit integriertem Aschebehälter
  • Räucherkammer

Welche Varianten des Räucherns ermöglicht der Räucherofen?

Ein Räucherofen ermöglicht Ihnen unterschiedliche Varianten, wie die Räucherware geräuchert werden kann. Entweder wird diese hängend an Haken befestigt, oder sie wird auf die Einlegeböden oder Gitter gelegt. So besteht immer genügend Raum zum Räuchern, da Sie beide Methoden gleichzeitig anwenden können. Die Temperatur des Räucherofens sollte 80 °Celsius nicht überschreiten, da wir uns sonst nicht mehr im Niedrigtemperaturbereich befinden, der für das Räuchern essenziell sind. In der Tür zum Feuerraum befindet sich ein Thermometer, welches Ihnen immer die exakte Temperatur anzeigt. So lässt sich der Verlauf des Räucherns nachvollziehen und bei Bedarf die Luftzufuhr regulieren. Bei manchen Räucherofen-Modellen lässt sich auch der Rauchgasabgang manuell einstellen.

Wie finde ich den richtigen Platz für meinen Räucherofen?

Achten Sie vor der Räucherofen-Bestellung auf die Abmessungen, welche den zukünftigen Aufstellungsort markieren. Es ist wichtig, dass der Räucherofen stabil steht und im Idealfall auf einer großen Steinplatte positioniert wird. Zwar ist der Stand des Ofens durch die breiten Fuß- oder Sockelelemente bereits verstärkt, doch sollte einem Umfallen des Gerätes gründlich vorgebeugt werden. Weiterhin ist zu beachten, dass der Räucherofen über einen ausreichenden Sicherheitsabstand gegenüber brennbaren Gegenständen und Materialien verfügt. Es ist ebenfalls sinnvoll, wenn die Räucherkammer ausreichend Abstand zum Haus hat, da der Qualm über mehrere Stunden hinweg präsent ist. Wenn Sie diese wenigen Hinweise in Ihre Planung für den Räucherofen miteinbeziehen, steht einem sicheren und langfristigen Gebrauch des Räucherofens nichts im Wege.

Räucherofen Max

Wie funktioniert das Räuchern mit einem Räucherofen?

Das Räuchern mit einem Räucherofen oder Smoker ist in erster Linie ein Prozess, bei dem Fleisch oder Fisch haltbar gemacht werden. Diese Methode der Konservierungs-Zubereitung kennen die Menschen schon seit dem Mittelalter. So bleiben auch leichtverderbliche Lebensmittel länger frisch und genießbar. Außerdem verändert das Räuchergut während des Prozesses seinen Geschmack, den Geruch und die Farbe. Wie intensiv das Fleisch den Rauchgeruch annimmt und welche Note später zu schmecken sein soll, wird durch die Holzart und der Menge maßgeblich beeinflusst. Die Welt des Räucherns mit einem Räucherofen lässt sich grob in zwei Bereiche einordnen:

  • das Haltbarmachen von Lebensmitteln (Kalträuchern)
  • das Aromatisieren von Lebensmitteln (Heißräuchern)

Was bedeutet Heißräuchern bei einem Räucherofen?

Wenn Sie bei Ihrem Räucherofen das Heißräuchern anwenden, geht es um die Zubereitung von Speisen für den frischen Verzehr, da der Fisch oder das Fleisch durch diesen Prozess nicht haltbarer werden. Das Räuchergut wird etwa eine Stunde, abhängig von der Dicke und dem Gewicht, in dem Räucherofen bei bis zu 100 °C gegart. Hierbei kommt es auf eine konstante Temperatur an, die leicht über das Grillhermometer kontrolliert werden kann. Bei häufigen Temperaturschwankungen kann das Fleisch eine zähe Konsistenz annehmen. Beim Warmräuchern wird zusätzlich eine Aluschale mit Wasser in die Räucherkammer gestellt. Dadurch bleiben die Speisen im Räucherofen schön saftig und trocknen nicht aus.

Wie funktioniert Kalträuchern mit dem Räucherofen?

Das Kalträuchern im Räucherofen macht Lebensmittel deutlich länger haltbar als das Heißräuchern und verleiht ihnen ein typisch rauchiges Aroma. Da ein Garprozess beim Kalträuchern nicht erwünscht ist, sollte die Temperatur bei ca. 20 °C verbleiben. Auch hier entscheiden die Dicke und das Gewichts des Räucherguts über die Dauer des Räucherungsprozesses. Je nachdem kann dieser wenige Tage bis hin zu einigen Wochen dauern. Beliebte Speisen für das Kalträuchern sind Räucherlachs, Speck und roher Schinken. Für eine starke Würzung kann das Räuchergut in eine Salzlauge eingelegt oder mit Salz und Zucker eingerieben werden, bevor es in den Räucherofen kommt.

Räucherofen Jumbo

Was kann in einem Räucherofen alles geräuchert werden?

Ihrem individuellen Geschmack stellt der Räucherofen kaum Grenzen, denn geräuchert werden kann fast alles: egal ob Fleisch vom Rind oder Schwein, frischer Fisch oder Wurst. Sogar die Zubereitung von geräucherten Desserts soll bei ambitionierten Räuchermeistern möglich sein. Im Ofen kann während des Räucherungsprozesses Räuchermehl entfacht werden, welches einen aromatischen Rauch verbreitet. Für einen besonders intensiven Geschmack sorgt bereits das vorherige Einlegen des Räucherguts. Ausgewählte Gewürze und Aromen machen die Speisen aus dem Räucherofen zu einem kulinarischen Erlebnis und revanchieren sich damit für die Wartezeit, die sie verborgen im Inneren des Ofens verbracht haben.

Wie räuchere ich Fisch mit einem Räucherofen richtig?

Fisch gehört ohne Frage zum klassischen Räuchergut, um ihn einerseits haltbar zu machen und andererseits besonders aromatisch zuzubereiten. In nur vier Schritten gelangen auch Sie zum perfekt geräucherten Fisch mit einem Räucherofen von ofen.de!

  • 1. Das Salzen

Bevor der Fisch im Räucherofen landet, muss er gut gesalzen werden. Hierbei wird in Trocken- und Nasssalzen unterschieden. Das Nasssalzen beschreibt das Einlegen des Fisches in einer Lauge aus Salz und Wasser, die je nach Geschmack mit Gewürzen verfeinert wird. Da der Fisch bis zu 12 Stunden in der Lake baden sollte, eignet sich das Trockensalzen als schnellere Methode, bei der der Fisch mit Salz bestreut wird.

  • 2. Letzte Vorbereitungen der Fische

Sobald die Fische aus dem Salzbad kommen, werden sie gesäubert und mit Küchenpapier abgerieben. Schon können Sie das Räuchergut auf die Haken im Räucherofen ziehen oder auf das Gitter legen.

  • 3. Das Garen

Während die Fische im Räucherofen verweilen, wird die Temperatur langsam hochgefahren, bis sie etwa 90°C erreicht. Nun können Sie das Räuchermehl, dem Sie wieder eigene Gewürze hinzufügen können, in einer Schale über den Brenner stellen. Nach einer halben Stunde sollte der Fisch durchgegart sein. Unser Tipp: Wenn sich die Rückenflosse leicht entfernen lässt, können Sie sich sicher sein, dass der Fisch fertig ist.

  • 4. Das Räuchern

Für den eigentlichen Räucherprozess wird an diesem Punkt die Zu- und Abluft des Ofens geschlossen. Das Feuer brennt nicht mehr im Räucherofen und geht über in eine Glut. Die optimale Temperatur stellen nun 40 °C dar und je nach Belieben bleiben die Fische für einen milden Rauchgeschmack eine halbe Stunde im Rauch hängen, und für ein sehr kräftiges Raucharoma bis zu drei Stunden. Wir wünschen Ihnen viel Freue mit Ihrem neuen Räucherofen von ofen.de!

Räucherofen - Feinkost aus dem eigenen Garten

Wir alle lieben frische, regionale und selbsterzeugte Lebensmittel: Der Trend geht immer stärker in Richtung Do-it-Yourself. Ein Räucherofen ist die perfekte Möglichkeit, um etwas Besonderes zu machen und ein neues Hobby zu entwickeln. Denn mit ihm können Sie unterschiedlichste Lebensmittel im Garten oder auf der Terrasse haltbar machen und mit köstlichen Aromen verfeinern. Sie erleben ungefiltert, wie der Räucherprozess abläuft, fiebern mehrere Tage lang mit und halten letztendlich ein Ergebnis in den Händen, dass Sie selbst mit Ihren eigenen Händen geschaffen haben. Ein Räucherofen eine tolle Anschaffung für alle Fleisch-Fanatiker und Räucher-Fans!

Mit einem Räucherofen haben Sie ziemlich viele Freiheiten was die Zubereitung Ihrer Grillgerichte angeht. Neben dem klassischen Grillen, haben Sie bei einem Räucherofen die Möglichkeit Ihr... mehr erfahren »
Fenster schließen

Räucherofen kaufen – Ihre Vorteile bei ofen.de

Mit einem Räucherofen haben Sie ziemlich viele Freiheiten was die Zubereitung Ihrer Grillgerichte angeht. Neben dem klassischen Grillen, haben Sie bei einem Räucherofen die Möglichkeit Ihr Grillgut mit ganz besonderen Räucheraromen zu verfeinern. Nutzen Sie hierfür Räucherchips unterschiedlichster Noten! Ob Hickory, Ahorn oder Kirsch den unterschiedlichsten geschmäckern wird einiges Geboten. Smoken Sie nach Belieben Ihren Fisch oder bereiten Sie ein gut würziges Pulled Prok mit den leistungsfähigen Räucheröfen zu, die mittlerweile in der Lage sind Temperaturen über Stunden zu halten. Entdecken Sie unsere ausgewählten Räucheröfen von Napoleon, Smokey bandit oder AA-Kaminwelt und kaufen Sie Ihren Räucherofen in tragbarer Kugelform, als Stationsofen oder geradlinigen Räucherkasten.

  • Ausgewähltes Sortiment
    Bei ofen.de erhalten Sie nur Öfen, Grills, Outdoorkonzepte und Zubehör, von denen wir als Experten selbst überzeugt sind – in einer großen Produktvielfalt.
  • Erstklassiger Service
    Auf Feuerungstechnik spezialisierte Fachberater unterstützen Sie bei allen Fragen rund um Ihren Grill, Ofen & Co. 
  • Alles aus einer Hand
    Von der Planung bis zur Montage durch ein externes Expertenteam, von der Beratung bis zur Bestellung – bei ofen.de erhalten Sie das Komplettpaket für Ihre Feuerstätte.
  • Erfahrung und Leidenschaft
    Expertise vereint mit Leidenschaft: Seit mehr als 10 Jahren ist ofen.de am Markt tätig und konnte bereits mehr als 80.0000 zufriedene Kunden von seinen Leistungen und Produkten überzeugen.

Kaufberatung vom Experten | Räucherofen bei ofen.de

  1. Wie ist ein Räucherofen ausgestattet?
  2. Welche Varianten des Räucherns ermöglicht der Räucherofen?
  3. Wie finde ich den richtigen Standort für meinen Räucherofen?
  4. Wie funktioniert das Räuchern mit einem Räucherofen?
  5. Was bedeutet Heißräuchern bei einem Räucherofen?
  6. Wie funktioniert Kalträuchern mit dem Räucherofen?
  7. Was kann in einem Räucherofen alles geräuchert werden?

Wie ist ein Räucherofen ausgestattet?

Ein Räucherofen wird aus hochwertigem Stahl gefertigt, der mit einer schwarzen Pulverbeschichtung überzogen ist. So können weder Feuchtigkeit noch Witterung schädlichen Einfluss auf das Material nehmen. Der meist hohe schlanke Korpus bietet genügend Raum zum Räuchern, ohne viel Grundfläche in Anspruch zu nehmen. Festen Stand erhält der Räucherofen entweder durch einen Sockel oder Standfüße. Diese Elemente sind jeweils breiter als der Korpus, sodass der Ofen sicher steht. Im Inneren besteht der Räucherofen aus zwei Teilen:

  • Brennkammer mit integriertem Aschebehälter
  • Räucherkammer

Welche Varianten des Räucherns ermöglicht der Räucherofen?

Ein Räucherofen ermöglicht Ihnen unterschiedliche Varianten, wie die Räucherware geräuchert werden kann. Entweder wird diese hängend an Haken befestigt, oder sie wird auf die Einlegeböden oder Gitter gelegt. So besteht immer genügend Raum zum Räuchern, da Sie beide Methoden gleichzeitig anwenden können. Die Temperatur des Räucherofens sollte 80 °Celsius nicht überschreiten, da wir uns sonst nicht mehr im Niedrigtemperaturbereich befinden, der für das Räuchern essenziell sind. In der Tür zum Feuerraum befindet sich ein Thermometer, welches Ihnen immer die exakte Temperatur anzeigt. So lässt sich der Verlauf des Räucherns nachvollziehen und bei Bedarf die Luftzufuhr regulieren. Bei manchen Räucherofen-Modellen lässt sich auch der Rauchgasabgang manuell einstellen.

Wie finde ich den richtigen Platz für meinen Räucherofen?

Achten Sie vor der Räucherofen-Bestellung auf die Abmessungen, welche den zukünftigen Aufstellungsort markieren. Es ist wichtig, dass der Räucherofen stabil steht und im Idealfall auf einer großen Steinplatte positioniert wird. Zwar ist der Stand des Ofens durch die breiten Fuß- oder Sockelelemente bereits verstärkt, doch sollte einem Umfallen des Gerätes gründlich vorgebeugt werden. Weiterhin ist zu beachten, dass der Räucherofen über einen ausreichenden Sicherheitsabstand gegenüber brennbaren Gegenständen und Materialien verfügt. Es ist ebenfalls sinnvoll, wenn die Räucherkammer ausreichend Abstand zum Haus hat, da der Qualm über mehrere Stunden hinweg präsent ist. Wenn Sie diese wenigen Hinweise in Ihre Planung für den Räucherofen miteinbeziehen, steht einem sicheren und langfristigen Gebrauch des Räucherofens nichts im Wege.

Räucherofen Max

Wie funktioniert das Räuchern mit einem Räucherofen?

Das Räuchern mit einem Räucherofen oder Smoker ist in erster Linie ein Prozess, bei dem Fleisch oder Fisch haltbar gemacht werden. Diese Methode der Konservierungs-Zubereitung kennen die Menschen schon seit dem Mittelalter. So bleiben auch leichtverderbliche Lebensmittel länger frisch und genießbar. Außerdem verändert das Räuchergut während des Prozesses seinen Geschmack, den Geruch und die Farbe. Wie intensiv das Fleisch den Rauchgeruch annimmt und welche Note später zu schmecken sein soll, wird durch die Holzart und der Menge maßgeblich beeinflusst. Die Welt des Räucherns mit einem Räucherofen lässt sich grob in zwei Bereiche einordnen:

  • das Haltbarmachen von Lebensmitteln (Kalträuchern)
  • das Aromatisieren von Lebensmitteln (Heißräuchern)

Was bedeutet Heißräuchern bei einem Räucherofen?

Wenn Sie bei Ihrem Räucherofen das Heißräuchern anwenden, geht es um die Zubereitung von Speisen für den frischen Verzehr, da der Fisch oder das Fleisch durch diesen Prozess nicht haltbarer werden. Das Räuchergut wird etwa eine Stunde, abhängig von der Dicke und dem Gewicht, in dem Räucherofen bei bis zu 100 °C gegart. Hierbei kommt es auf eine konstante Temperatur an, die leicht über das Grillhermometer kontrolliert werden kann. Bei häufigen Temperaturschwankungen kann das Fleisch eine zähe Konsistenz annehmen. Beim Warmräuchern wird zusätzlich eine Aluschale mit Wasser in die Räucherkammer gestellt. Dadurch bleiben die Speisen im Räucherofen schön saftig und trocknen nicht aus.

Wie funktioniert Kalträuchern mit dem Räucherofen?

Das Kalträuchern im Räucherofen macht Lebensmittel deutlich länger haltbar als das Heißräuchern und verleiht ihnen ein typisch rauchiges Aroma. Da ein Garprozess beim Kalträuchern nicht erwünscht ist, sollte die Temperatur bei ca. 20 °C verbleiben. Auch hier entscheiden die Dicke und das Gewichts des Räucherguts über die Dauer des Räucherungsprozesses. Je nachdem kann dieser wenige Tage bis hin zu einigen Wochen dauern. Beliebte Speisen für das Kalträuchern sind Räucherlachs, Speck und roher Schinken. Für eine starke Würzung kann das Räuchergut in eine Salzlauge eingelegt oder mit Salz und Zucker eingerieben werden, bevor es in den Räucherofen kommt.

Räucherofen Jumbo

Was kann in einem Räucherofen alles geräuchert werden?

Ihrem individuellen Geschmack stellt der Räucherofen kaum Grenzen, denn geräuchert werden kann fast alles: egal ob Fleisch vom Rind oder Schwein, frischer Fisch oder Wurst. Sogar die Zubereitung von geräucherten Desserts soll bei ambitionierten Räuchermeistern möglich sein. Im Ofen kann während des Räucherungsprozesses Räuchermehl entfacht werden, welches einen aromatischen Rauch verbreitet. Für einen besonders intensiven Geschmack sorgt bereits das vorherige Einlegen des Räucherguts. Ausgewählte Gewürze und Aromen machen die Speisen aus dem Räucherofen zu einem kulinarischen Erlebnis und revanchieren sich damit für die Wartezeit, die sie verborgen im Inneren des Ofens verbracht haben.

Wie räuchere ich Fisch mit einem Räucherofen richtig?

Fisch gehört ohne Frage zum klassischen Räuchergut, um ihn einerseits haltbar zu machen und andererseits besonders aromatisch zuzubereiten. In nur vier Schritten gelangen auch Sie zum perfekt geräucherten Fisch mit einem Räucherofen von ofen.de!

  • 1. Das Salzen

Bevor der Fisch im Räucherofen landet, muss er gut gesalzen werden. Hierbei wird in Trocken- und Nasssalzen unterschieden. Das Nasssalzen beschreibt das Einlegen des Fisches in einer Lauge aus Salz und Wasser, die je nach Geschmack mit Gewürzen verfeinert wird. Da der Fisch bis zu 12 Stunden in der Lake baden sollte, eignet sich das Trockensalzen als schnellere Methode, bei der der Fisch mit Salz bestreut wird.

  • 2. Letzte Vorbereitungen der Fische

Sobald die Fische aus dem Salzbad kommen, werden sie gesäubert und mit Küchenpapier abgerieben. Schon können Sie das Räuchergut auf die Haken im Räucherofen ziehen oder auf das Gitter legen.

  • 3. Das Garen

Während die Fische im Räucherofen verweilen, wird die Temperatur langsam hochgefahren, bis sie etwa 90°C erreicht. Nun können Sie das Räuchermehl, dem Sie wieder eigene Gewürze hinzufügen können, in einer Schale über den Brenner stellen. Nach einer halben Stunde sollte der Fisch durchgegart sein. Unser Tipp: Wenn sich die Rückenflosse leicht entfernen lässt, können Sie sich sicher sein, dass der Fisch fertig ist.

  • 4. Das Räuchern

Für den eigentlichen Räucherprozess wird an diesem Punkt die Zu- und Abluft des Ofens geschlossen. Das Feuer brennt nicht mehr im Räucherofen und geht über in eine Glut. Die optimale Temperatur stellen nun 40 °C dar und je nach Belieben bleiben die Fische für einen milden Rauchgeschmack eine halbe Stunde im Rauch hängen, und für ein sehr kräftiges Raucharoma bis zu drei Stunden. Wir wünschen Ihnen viel Freue mit Ihrem neuen Räucherofen von ofen.de!

Räucherofen - Feinkost aus dem eigenen Garten

Wir alle lieben frische, regionale und selbsterzeugte Lebensmittel: Der Trend geht immer stärker in Richtung Do-it-Yourself. Ein Räucherofen ist die perfekte Möglichkeit, um etwas Besonderes zu machen und ein neues Hobby zu entwickeln. Denn mit ihm können Sie unterschiedlichste Lebensmittel im Garten oder auf der Terrasse haltbar machen und mit köstlichen Aromen verfeinern. Sie erleben ungefiltert, wie der Räucherprozess abläuft, fiebern mehrere Tage lang mit und halten letztendlich ein Ergebnis in den Händen, dass Sie selbst mit Ihren eigenen Händen geschaffen haben. Ein Räucherofen eine tolle Anschaffung für alle Fleisch-Fanatiker und Räucher-Fans!