Persönliche Fachberatung:
03460127100 oder

Kamineinsatz

Kamineinsatz-Modelle von namhaften Herstellern günstig bei ofen.de kaufen. Der Vorteil für Sie: So können Sie sich bei jedem Kamineinsatz einer hochwertigen Verarbeitung und einer langen Lebensdauer gewiss sein. Mit einem Kamineinsatz aus unserem Online-Shop können sie Ihre ganz eigene individuelle Kaminanlage planen und gestalten. Wir die Experten von ofen.de beraten Sie gerne und finden gemeinsam mit Ihnen den passenden Kamineinsatz.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
von bis
1 von 29
1 von 29
Sie haben Fragen zum Thema Kamineinsatz?
Hilfreiche und interessante Hinweise, Tipps und Tricks finden Sie in unserem Wissenscenter und in unseren wöchentlich erscheinenden Blogbeiträgen.
Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kamineinsatz: FAQ

Hier finden Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen unserer Kunden.

  1. Welcher Kamineinsatz ist der richtige für mich?
  2. Worauf sollte ich beim Kauf des Kamineinsatzes achten?
  3. Wie viel kW Leistung sollte der Kamineinsatz haben?
  4. Gibt es spezielle Ausführungen eines Kamineinsatzes?
  5. Wie wird der Kamineinsatz zum Blickfang?
  6. Warum einen Kamineinsatz und keinen Kaminofen?
  7. Wie funktioniert ein Kamineinsatz?
  8. Was muss beim Anschluss des Kamineinsatzes beachtet werden?
  9. Wie schüre ich einen Kamineinsatz richtig an?

Sie haben weitere Fragen, Anregungen oder wünschen eine kompetente Fachberatung? Das Team von ofen.de hilft Ihnen gerne weiter. Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice oder rufen Sie uns an unter der Nummer 034601 27100. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Welcher Kamineinsatz ist der richtige für mich?

Eine simple Frage, doch mit vielen Antworten. Das hängt ganz davon ab, wie Sie mit dem Kamineinsatz heizen möchten, und welche Ansprüche Sie an die Optik stellen. Wenn Sie das Feuer so hautnah wie möglich erleben wollen, dann empfiehlt sich ein Kamineinsatz Modell, bei dem die Sichtverglasung über Eck geht. Das ist bei dem Kamineinsatz Spartherm Arte U-90h-4s 13 kW der Fall. Dieser Kamineinsatz ist gleich dreiseitig verglast, sodass Sie das Feuer komplett im Blick haben. Wenn Sie mit dem Kamineinsatz effizient heizen möchten, dann empfiehlt sich ein wasserführender Kamineinsatz. So heizen Sie nicht nur einen Raum, sondern gleich das ganze Haus und entlasten damit auch die Zentralheizung. Sie sind sich bei der Kamineinsatz Auswahl unsicher? Kein Problem, denn auf der linken Seite finden Sie die Navigationsleiste für unseren Shop. So können Sie mit nur wenigen Klicks den richtigen Kamineinsatz finden. Gerne stehen wir Ihnen aber auch bei jeder Frage zur Verfügung. Zögern Sie also nicht uns zu kontaktieren, wenn Sie einmal nicht weiterwissen, oder eine fachkundige Beratung zum Kamineinsatz brauchen!

Kamineinsatz Varianten

Worauf sollte ich beim Kauf des Kamineinsatzes achten?

Wie bei jedem technischen Gerät, kommt es auch bei einem Kamineinsatz in erster Linie auf die Qualität an. Diese ist an einer hochwertigen Verarbeitung erkennbar, welche zugleich auch für eine lange Lebensdauer sorgt. Aus diesem Grund bieten wir bei uns im Shop von Ofen.de nur ausgewählte Kamineinsätze von namhaften Kamineinsatz Herstellern an. So können Sie sichergehen, dass Sie ein echtes Top-Produkt erhalten, hinter dem wir auch als Fachhändler stehen. Wenn Sie einen Kamineinsatz kaufen möchten, dann achten Sie immer darauf, dass dieser die gesetzlichen Vorschriften in Deutschland erfüllt, und dementsprechend auch zugelassen ist. Bei den Produkten in unserem Shop ist das immer der Fall.

Wie viel kW Leistung sollte der Kamineinsatz haben?

Desto höher die Nennwärmeleistung, desto mehr Wärme kann der Kamineinsatz freisetzen. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass viele Kunden den Wärmebedarf für ihre Wohnung überschätzen. Die Folge: Der Kamineinsatz hat eine zu hohe Nennwärmeleistung und überhitzt damit schnell den Raum. Durch das anschließende Lüften geht dann ein Teil der Wärme vollkommen ungenutzt verloren. Deshalb ist es wichtig, dass Sie vor dem Kauf eines Kamineinsatzes wissen, wie viel Leistung Sie eigentlich benötigen. Dafür gibt es eine einfache Faustregel. Pro Quadratmeter Wohnfläche sollte der Kamineinsatz 0,1 kW Leistung haben:

  • 30 qm = 3 kW
  • 50 qm = 5 kW
  • 70 qm = 7 kW

 

Gibt es spezielle Ausführungen eines Kamineinsatzes?

Richtig spannend sind die spezialisierten Kamineinsatz Modelle in unserem Shop. So gibt es beispielsweise einige Kamineinsätze, welche nicht die Raumluft für die Verbrennung ansaugen. Die Kamineinsätze werden stattdessen über einen extra Schlauch mit frischem Sauerstoff versorgt. Dadurch verbraucht der raumluftunabhängige Kamineinsatz keine Luft aus dem Zimmer. Sie müssen also nicht mehr so häufig lüften und es geht auch weniger Energie verloren. Ein raumluftunabhängiger Kamineinsatz ist auch dann wichtig, wenn Sie in einem stark gedämmten und quasi luftdichten Haus leben. Es beugt der Entstehung eines Unterdrucks vor.

Weiterhin gibt es noch wasserführende Kamineinsätze, welche einen eingebauten Wärmetauscher besitzen. Dieser Kamineinsatz wasserführend ist für die Unterstützung Ihrer Heizungsanlage gedacht und zeichnet sich durch eine besonders starke Leistung aus. Ebenfalls besonders interessant sind Kamineinsätze, welche mit einem zusätzlichen Wärmespeicher ausgerüstet werden. Solche Kamin Varianten sind die echten Schwergewichte in ihrer Klasse. Um noch zusätzliche Wärmeenergie zu nutzen, kann der Kamineinsatz noch mit einer Rauchgasführung, keramischen Zügen oder mit Speicheraufsätzen versehen werden. So wird den heißen Rauchgasen des Kamineinsatzes ein Teil der Wärme entzogen, bevor diese über das Ofenrohr durch den Schornstein entweichen.

Wie wird der Kamineinsatz zum Blickfang?

Das ist ganz einfach, wenn Sie denn die richtige Verkleidung für ihren Kamineinsatz haben. Je nachdem zu welchen Material Sie greifen, erhält der Kamineinsatz immer eine andere Optik. Ihrer Kreativität sind dabei kaum Grenzen gesetzt, solange die Bestimmungen für den Brandschutz eingehalten werden. Das heißt: nur feuerfeste und hitzebeständige Materialien verwenden! Wenn Sie es rustikal mögen, dann verkleiden Sie den Kamineinsatz doch mit Natursteinen. Soll es moderner zugehen, dann wären vielleicht Sichtbeton oder Edelstahl genau das richtige für Sie? Egal wie die Optik am Ende auch sein mag, Hauptsache die Feuerstätte passt zu der restlichen Einrichtung, denn dann wird der Kamineinsatz zu einem richtigen Blickfang!

Warum einen Kamineinsatz und keinen Kaminofen?

Sie wollen nicht nur Heizen, sondern das Feuer im Kamineinsatz soll auch zu einem Teil der Einrichtung werden? Mit einem Kamineinsatz ist das kein Problem, denn dieser wird fest mit der Baumasse des Raumes verbunden. Auf diese Weise kann der Kamineinsatz auch als feuriger Raumteiler verwendet. Gerade die Tunnelkamine mit ihren beiden gegenüberliegenden Sichtverglasungen bieten sich hervorragend für solche Vorhaben an! Im Gegensatz zu einem Kaminofen muss der Kamineinsatz mit einer zusätzlichen Verkleidung versehen werden. Der Vorteil: So bestimmen Sie selbst, wie das Design um den Kamineinsatz am Ende aussehen soll. Auf diese Weise passt die Feuerstätte einfach zu jeder Einrichtung und zu jedem Geschmack.

Wie funktioniert ein Kamineinsatz?

Gerade in älteren Gebäuden lassen sich oftmals noch offene Feuerstellen finden. Diese muten zwar sehr urig an, haben aber nur einen sehr geringen Wirkungsgrad von um die 30%. Ein Kamineinsatz wird daher oft verwendet, um solch eine Feuerstätte zu modernisieren. So können höhere Wirkungsgrade von bis zu 90% bei modernen Kamineinsätzen erreicht werden. Aber auch ohne solch eine offene Feuerstelle, kann ein Kamineinsatz beim Heizen überzeugen. Die erzeugte Wärme wird vornehmlich über die Sichtverglasung abgegeben. Diese Wärmestrahlung des Kamineinsatzes ist sehr angenehm und sorgt für ein gutes Raumklima. Klassischerweise wird der Kamineinsatz mit Scheitholz gefeuert. Allerdings gibt es auch Kamineinsätze, welche mit Pellets befeuert werden. Dies sorgt für mehr Komfort beim Heizen und erspart Ihnen so manche lästigen Arbeiten.

Was muss beim Anschluss des Kamineinsatzes beachtet werden?

Immer wo Feuer im Spiel ist, gibt es auch viele gesetzliche Vorschriften zu beachten.

Kamineinsatz im Betrieb

Schließlich soll auch der Sicherheit im gebührenden Maße Rechnung getragen werden. Daher empfehlen wir Ihnen, den Kamineinsatz von einem Fachmann einbauen zu lassen. Unsere externen Montage-Teams von ofen.de sind dafür speziell geschult, und bringen alles dafür Nötige zu Ihnen nach Hause. So wird der Kamineinsatz professionell und schnell an den Schornstein oder Edelstahlschornstein angeschlossen. Weiterhin achten wir auch darauf, dass der Kamineinsatz alle vorgeschriebenen Mindestabstände einhält. Beachten Sie bitte auch, dass bei brennbaren Bodenbelägen wie Teppich, Laminat oder Parkett, auch eine zusätzliche Bodenplatte vor dem Kamineinsatz zur Pflicht werden kann.

Wie schüre ich einen Kamineinsatz richtig an?

Die beste Technik hilft nichts, wenn der Kamineinsatz falsch bedient wird. Deshalb kommt es beim Heizen mit einem Kamineinsatz schon auf das richtige Brennmaterial an. Das verwendete Holz sollte eine Restfeuchte von maximal 20% aufweisen. Ideal wäre natürlich eine Restfeuchtigkeit von 12 %. Zudem sollten zu Beginn nur 1-2 Scheite in den Kamineinsatz aufgelegt werden, Um beste Ergebnisse mit dem Kamineinsatz zu sorgen. Als Anzünder sollten nur ökologische und zugelassene Brandmittel verwendet werden. Sowohl Zeitungspapier als auch Spiritus haben nichts in dem Kamineinsatz verloren! Auch das kleine Anzündholz sollte vollkommen unbehandelt und naturbelassen sein. Beim Anschüren muss die Primärluft am Kamineinsatz komplett geöffnet sein, damit das Feuer auch in Schwung kommen kann.

Sie haben weitere Fragen, Anregungen oder wünschen eine kompetente Fachberatung? Das Team von ofen.de hilft Ihnen gerne weiter. Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice oder rufen Sie uns an unter der Nummer 034601 27100. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Kamineinsatz-Modelle von namhaften Herstellern günstig bei ofen.de kaufen. Der Vorteil für Sie: So können Sie sich bei jedem  Kamineinsatz  einer hochwertigen Verarbeitung und einer... mehr erfahren »
Fenster schließen

Kamineinsatz: FAQ

Kamineinsatz-Modelle von namhaften Herstellern günstig bei ofen.de kaufen. Der Vorteil für Sie: So können Sie sich bei jedem Kamineinsatz einer hochwertigen Verarbeitung und einer langen Lebensdauer gewiss sein. Mit einem Kamineinsatz aus unserem Online-Shop können sie Ihre ganz eigene individuelle Kaminanlage planen und gestalten. Wir die Experten von ofen.de beraten Sie gerne und finden gemeinsam mit Ihnen den passenden Kamineinsatz.

Hier finden Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen unserer Kunden.

  1. Welcher Kamineinsatz ist der richtige für mich?
  2. Worauf sollte ich beim Kauf des Kamineinsatzes achten?
  3. Wie viel kW Leistung sollte der Kamineinsatz haben?
  4. Gibt es spezielle Ausführungen eines Kamineinsatzes?
  5. Wie wird der Kamineinsatz zum Blickfang?
  6. Warum einen Kamineinsatz und keinen Kaminofen?
  7. Wie funktioniert ein Kamineinsatz?
  8. Was muss beim Anschluss des Kamineinsatzes beachtet werden?
  9. Wie schüre ich einen Kamineinsatz richtig an?

Sie haben weitere Fragen, Anregungen oder wünschen eine kompetente Fachberatung? Das Team von ofen.de hilft Ihnen gerne weiter. Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice oder rufen Sie uns an unter der Nummer 034601 27100. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Welcher Kamineinsatz ist der richtige für mich?

Eine simple Frage, doch mit vielen Antworten. Das hängt ganz davon ab, wie Sie mit dem Kamineinsatz heizen möchten, und welche Ansprüche Sie an die Optik stellen. Wenn Sie das Feuer so hautnah wie möglich erleben wollen, dann empfiehlt sich ein Kamineinsatz Modell, bei dem die Sichtverglasung über Eck geht. Das ist bei dem Kamineinsatz Spartherm Arte U-90h-4s 13 kW der Fall. Dieser Kamineinsatz ist gleich dreiseitig verglast, sodass Sie das Feuer komplett im Blick haben. Wenn Sie mit dem Kamineinsatz effizient heizen möchten, dann empfiehlt sich ein wasserführender Kamineinsatz. So heizen Sie nicht nur einen Raum, sondern gleich das ganze Haus und entlasten damit auch die Zentralheizung. Sie sind sich bei der Kamineinsatz Auswahl unsicher? Kein Problem, denn auf der linken Seite finden Sie die Navigationsleiste für unseren Shop. So können Sie mit nur wenigen Klicks den richtigen Kamineinsatz finden. Gerne stehen wir Ihnen aber auch bei jeder Frage zur Verfügung. Zögern Sie also nicht uns zu kontaktieren, wenn Sie einmal nicht weiterwissen, oder eine fachkundige Beratung zum Kamineinsatz brauchen!

Kamineinsatz Varianten

Worauf sollte ich beim Kauf des Kamineinsatzes achten?

Wie bei jedem technischen Gerät, kommt es auch bei einem Kamineinsatz in erster Linie auf die Qualität an. Diese ist an einer hochwertigen Verarbeitung erkennbar, welche zugleich auch für eine lange Lebensdauer sorgt. Aus diesem Grund bieten wir bei uns im Shop von Ofen.de nur ausgewählte Kamineinsätze von namhaften Kamineinsatz Herstellern an. So können Sie sichergehen, dass Sie ein echtes Top-Produkt erhalten, hinter dem wir auch als Fachhändler stehen. Wenn Sie einen Kamineinsatz kaufen möchten, dann achten Sie immer darauf, dass dieser die gesetzlichen Vorschriften in Deutschland erfüllt, und dementsprechend auch zugelassen ist. Bei den Produkten in unserem Shop ist das immer der Fall.

Wie viel kW Leistung sollte der Kamineinsatz haben?

Desto höher die Nennwärmeleistung, desto mehr Wärme kann der Kamineinsatz freisetzen. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass viele Kunden den Wärmebedarf für ihre Wohnung überschätzen. Die Folge: Der Kamineinsatz hat eine zu hohe Nennwärmeleistung und überhitzt damit schnell den Raum. Durch das anschließende Lüften geht dann ein Teil der Wärme vollkommen ungenutzt verloren. Deshalb ist es wichtig, dass Sie vor dem Kauf eines Kamineinsatzes wissen, wie viel Leistung Sie eigentlich benötigen. Dafür gibt es eine einfache Faustregel. Pro Quadratmeter Wohnfläche sollte der Kamineinsatz 0,1 kW Leistung haben:

  • 30 qm = 3 kW
  • 50 qm = 5 kW
  • 70 qm = 7 kW

 

Gibt es spezielle Ausführungen eines Kamineinsatzes?

Richtig spannend sind die spezialisierten Kamineinsatz Modelle in unserem Shop. So gibt es beispielsweise einige Kamineinsätze, welche nicht die Raumluft für die Verbrennung ansaugen. Die Kamineinsätze werden stattdessen über einen extra Schlauch mit frischem Sauerstoff versorgt. Dadurch verbraucht der raumluftunabhängige Kamineinsatz keine Luft aus dem Zimmer. Sie müssen also nicht mehr so häufig lüften und es geht auch weniger Energie verloren. Ein raumluftunabhängiger Kamineinsatz ist auch dann wichtig, wenn Sie in einem stark gedämmten und quasi luftdichten Haus leben. Es beugt der Entstehung eines Unterdrucks vor.

Weiterhin gibt es noch wasserführende Kamineinsätze, welche einen eingebauten Wärmetauscher besitzen. Dieser Kamineinsatz wasserführend ist für die Unterstützung Ihrer Heizungsanlage gedacht und zeichnet sich durch eine besonders starke Leistung aus. Ebenfalls besonders interessant sind Kamineinsätze, welche mit einem zusätzlichen Wärmespeicher ausgerüstet werden. Solche Kamin Varianten sind die echten Schwergewichte in ihrer Klasse. Um noch zusätzliche Wärmeenergie zu nutzen, kann der Kamineinsatz noch mit einer Rauchgasführung, keramischen Zügen oder mit Speicheraufsätzen versehen werden. So wird den heißen Rauchgasen des Kamineinsatzes ein Teil der Wärme entzogen, bevor diese über das Ofenrohr durch den Schornstein entweichen.

Wie wird der Kamineinsatz zum Blickfang?

Das ist ganz einfach, wenn Sie denn die richtige Verkleidung für ihren Kamineinsatz haben. Je nachdem zu welchen Material Sie greifen, erhält der Kamineinsatz immer eine andere Optik. Ihrer Kreativität sind dabei kaum Grenzen gesetzt, solange die Bestimmungen für den Brandschutz eingehalten werden. Das heißt: nur feuerfeste und hitzebeständige Materialien verwenden! Wenn Sie es rustikal mögen, dann verkleiden Sie den Kamineinsatz doch mit Natursteinen. Soll es moderner zugehen, dann wären vielleicht Sichtbeton oder Edelstahl genau das richtige für Sie? Egal wie die Optik am Ende auch sein mag, Hauptsache die Feuerstätte passt zu der restlichen Einrichtung, denn dann wird der Kamineinsatz zu einem richtigen Blickfang!

Warum einen Kamineinsatz und keinen Kaminofen?

Sie wollen nicht nur Heizen, sondern das Feuer im Kamineinsatz soll auch zu einem Teil der Einrichtung werden? Mit einem Kamineinsatz ist das kein Problem, denn dieser wird fest mit der Baumasse des Raumes verbunden. Auf diese Weise kann der Kamineinsatz auch als feuriger Raumteiler verwendet. Gerade die Tunnelkamine mit ihren beiden gegenüberliegenden Sichtverglasungen bieten sich hervorragend für solche Vorhaben an! Im Gegensatz zu einem Kaminofen muss der Kamineinsatz mit einer zusätzlichen Verkleidung versehen werden. Der Vorteil: So bestimmen Sie selbst, wie das Design um den Kamineinsatz am Ende aussehen soll. Auf diese Weise passt die Feuerstätte einfach zu jeder Einrichtung und zu jedem Geschmack.

Wie funktioniert ein Kamineinsatz?

Gerade in älteren Gebäuden lassen sich oftmals noch offene Feuerstellen finden. Diese muten zwar sehr urig an, haben aber nur einen sehr geringen Wirkungsgrad von um die 30%. Ein Kamineinsatz wird daher oft verwendet, um solch eine Feuerstätte zu modernisieren. So können höhere Wirkungsgrade von bis zu 90% bei modernen Kamineinsätzen erreicht werden. Aber auch ohne solch eine offene Feuerstelle, kann ein Kamineinsatz beim Heizen überzeugen. Die erzeugte Wärme wird vornehmlich über die Sichtverglasung abgegeben. Diese Wärmestrahlung des Kamineinsatzes ist sehr angenehm und sorgt für ein gutes Raumklima. Klassischerweise wird der Kamineinsatz mit Scheitholz gefeuert. Allerdings gibt es auch Kamineinsätze, welche mit Pellets befeuert werden. Dies sorgt für mehr Komfort beim Heizen und erspart Ihnen so manche lästigen Arbeiten.

Was muss beim Anschluss des Kamineinsatzes beachtet werden?

Immer wo Feuer im Spiel ist, gibt es auch viele gesetzliche Vorschriften zu beachten.

Kamineinsatz im Betrieb

Schließlich soll auch der Sicherheit im gebührenden Maße Rechnung getragen werden. Daher empfehlen wir Ihnen, den Kamineinsatz von einem Fachmann einbauen zu lassen. Unsere externen Montage-Teams von ofen.de sind dafür speziell geschult, und bringen alles dafür Nötige zu Ihnen nach Hause. So wird der Kamineinsatz professionell und schnell an den Schornstein oder Edelstahlschornstein angeschlossen. Weiterhin achten wir auch darauf, dass der Kamineinsatz alle vorgeschriebenen Mindestabstände einhält. Beachten Sie bitte auch, dass bei brennbaren Bodenbelägen wie Teppich, Laminat oder Parkett, auch eine zusätzliche Bodenplatte vor dem Kamineinsatz zur Pflicht werden kann.

Wie schüre ich einen Kamineinsatz richtig an?

Die beste Technik hilft nichts, wenn der Kamineinsatz falsch bedient wird. Deshalb kommt es beim Heizen mit einem Kamineinsatz schon auf das richtige Brennmaterial an. Das verwendete Holz sollte eine Restfeuchte von maximal 20% aufweisen. Ideal wäre natürlich eine Restfeuchtigkeit von 12 %. Zudem sollten zu Beginn nur 1-2 Scheite in den Kamineinsatz aufgelegt werden, Um beste Ergebnisse mit dem Kamineinsatz zu sorgen. Als Anzünder sollten nur ökologische und zugelassene Brandmittel verwendet werden. Sowohl Zeitungspapier als auch Spiritus haben nichts in dem Kamineinsatz verloren! Auch das kleine Anzündholz sollte vollkommen unbehandelt und naturbelassen sein. Beim Anschüren muss die Primärluft am Kamineinsatz komplett geöffnet sein, damit das Feuer auch in Schwung kommen kann.

Sie haben weitere Fragen, Anregungen oder wünschen eine kompetente Fachberatung? Das Team von ofen.de hilft Ihnen gerne weiter. Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice oder rufen Sie uns an unter der Nummer 034601 27100. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!