Persönliche Beratung von unseren Fachleuten: 034601-27100

Peka Topf: Ein echter Geheimtipp für alle Foodies

Der neuste Schrei in der Outdoor-Küche kommt aus Kroatien – der Peka Topf

Bislang konnte man eine Peka vor allem als Urlauber in Kroatien als Teil der traditionellen Küche in Dalmatien oder Konoba kosten – nun gibt es den Peka Topf auch für den Hausgebrauch zu kaufen. Lesen Sie hier Wissenswertes, Rezepttipps und mehr rund um dieses neue Trend-Kochgerät.

Was ist ein Peka Topf?

Ein Peka besteht aus einer pfannenähnlichen Platte und einer gusseisernen Glocke. Je nach Größe kann man mit einer Peka 4 bis 8 Personen verköstigen. Traditionellerweise wird das Gericht direkt in der Pfanne serviert. Das kulinarische Highlight einer Peka liegt darin, dass das Fleisch und Gemüse schonend gegart wird und daher besonders zart ist und aromatisch schmeckt. Es ist ein landestypisches Essen, dass gerne sonntags mit der Familie gegessen wird – nahezu jeder kroatische Haushalt hat eine geeignete Feuerstelle im oder am Haus zur Zubereitung des Nationalgerichts.

Wie wird mit einem Peka Topf gekocht?

Bei der Zubereitung einer Peka kommt es vor allem darauf an, sich Zeit zu nehmen – ansonsten ist das Kochen damit denkbar einfach. In der kroatischen Küche werden zunächst die Zutaten mit etwas Öl in die Pfanne gegeben und anschließend der Topf mit der Glut in einer Feuerstelle bedeckt. Nun gart die Peka für ca. 1,5 bis 2 Stunden. Jetzt heißt es warten und nicht mehr den Deckel öffnen – die Peka soll in ihrem eigenen Saft und Dampf schmoren, für einen vollmundigen Geschmack. Eine beliebte Variation ist es, das schmorende Gericht nach ca. 1 Stunde mit etwas Wein abzulöschen und es dann noch etwas weiter schmoren zu lassen.

Welche Gerichte lassen sich damit zubereiten?

In den typischen Peka Topf kommen gewürztes Fleisch, Gemüse und Kartoffeln. Hier gibt es viele Rezeptvarianten, die Sie austesten und variieren können. Als Fleisch in der Peka eignen sich Lamm, Rind, Schwein oder Geflügel. Aber auch Fisch oder Tintenfisch können in so einem Topf schonend gegart werden. Kartoffeln gehören unbedingt in hinein, ebenso wie reichlich Gemüse. Hier kann saisonal gewählt werden. Typische Zutaten sind Zwiebeln, Tomaten, Paprika und Möhren. Gewürzt wird das Ganze mit Salz, Pfeffer, Rosmarin und einer guten Portion Knoblauch. Können Sie das leckere Gulasch schon riechen?

Zur Peka genießen Sie einen Rot- oder Weißwein nach Geschmack und reichen weißes Brot, das zum Dippen in die Bratensoße und das Öl genutzt wird. Wer etwas Leichtes dazu servieren möchte, wählt einen einfachen grünen Salat mit leichtem Öl-Essig-Dressing. Mittlerweile gibt es in der Foodie-Szene auch Rezeptideen, wie man mit einem Peka-Topf Brot und Pizza backen kann. Aber auch deutsche Gerichte wie Krustenbraten oder Schäufele können in einem Peka Top geschmort werden – so wird es nie langweilig mit diesem Outdoor-Zubehör.

Was sind die Besonderheiten und worauf sollte ich beim Kauf achten?

Qualität ist bei der Wahl eines Peka Topfes entscheidend und zeigt sich vor allem am Material, das robust und hitzebeständig sein sollte. Gusseisen sollte das Grundmaterial sein, wenn Sie sich für ein Modell entscheiden. Wichtig ist auch, dass sich die Pfanne und der Topf dicht verschließen lassen, damit die Peka gut schmoren und keine Asche von der Glut ins Gericht gelangen kann. Wir empfehlen Ihnen unsere Hausmarke Peka Sace Guss-Kochglocke von AA-Kaminwelt, die Sie in unserem Online Shop finden. Dieses Modell besitzt eine emaillierte Innenfläche und fasst Portionen für bis zu 12 Personen. Entdecken Sie die Vielfalt des Peka Topfes einfach selbst – wir wünschen guten Appetit!

Tags: Peka Topf
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.