Persönliche Fachberatung:
03460127100 oder
Ofen- & Grillmagazin
Wer sich einen neuen Kaminofen kaufen möchte, der hat die Qual der Wahl. So gibt es beispielsweise eine Vielzahl an Herstellern bei uns in Deutschland, die sich alle durch ganz eigene Designs und Features auszeichnen. Lassen Sie uns etwas Licht ins Dunkel bringen – hier kommen die 5 bekanntesten Kaminofen-Hersteller aus Deutschland.
Die Compact Flame-Technologie von Alfa Forni verbindet eine hohe Leistung mit niedrigem Verbrauch und verpackt beides in ein kompaktes Design. So kann ein Pizzaofen mit echter Flamme geschaffen werden, der mit maximaler Produktionskapazität auch in engen Raum installiert werden kann. Doch wie funktioniert die Compact Flame-Technologie von Alfa Forni?
Umweltfreundliches Heizen – da denkt man an erneuerbare Energien und an nachwachsende Rohstoffe. Doch die Heizung der Zukunft ist nicht einfach nur eine Verbrennungsanlage bei der allein der Brennstoff für das Prädikat Umweltfreundlichkeit entscheidend ist. Moderne Heizsysteme sind konzipiert, um einen maximalen Energiegewinn mit minimalen Emissionswerten zu realisieren. Dafür werden natürliche Wärmequellen immer wichtiger.
Das Dual Gourmet System (kurz: DGS) wurde eigens vom schweizerischen Grillhersteller Outdoorchef für die hauseigenen Gasgrills entwickelt. Dabei handelt es sich jedoch nicht um eine einzige Neuerung, sondern vielmehr um ein System aus im Wesentlichen zwei Innovationen, die jeweils mit einem eigenen Patent versehen wurden. Ziel des DGS Systems ist es, beim Dual Gourmet System Grill für eine gleichmäßigere Wärmeverteilung zu sorgen, dabei gleichsam den Gasverbrauch zu reduzieren und das Grillen mit zwei unabhängigen Temperaturzonen noch vielseitiger und komfortabler zu gestalten. Doch wie werden diese ambitionierten Ziele beim DGS Grill in der Praxis tatsächlich erreicht?
Wer einen eigenen Kaminofen plant, kann sich schnell im Dschungel der verschiedenen Richtlinien und Kaminofen-Vorschriften verlieren. Insbesondere der Aufstellort ist zu bedenken, wenn es um das Thema Brandschutz und Sicherheit geht. Damit an alles gedacht ist, gibt es hier einen grundlegenden Überblick. Wichtig in jedem Fall: Das jeweilige Projekt sollte immer gut mit dem Schornsteinfeger abgesprochen werden, denn dieser hat bei solchen Entscheidungen immer das letzte Wort.
Jeder Kaminofen oder Kamin, der in Deutschland betrieben wird, sollte sie haben: Die CE-Kennzeichnung. Im Grunde handelt es sich um eine Versicherung des Herstellers eines spezifischen Produktes, dass die Qualität und Sicherheitsstandards geltenden Richtlinien der EU entsprechen. Was bedeutet das CE-Zeichen also? Die CE-Kennzeichnung ist in ihrer Etymologie umstritten. Das ist vor allem deswegen der Fall, weil die genaue Ausführung des Akronyms nicht einheitlich gesetzlich festgelegt worden ist. Generell wird aber davon ausgegangen, dass CE für Conformité Européenne, also „europäische Konformität“ steht.
Bevor es überhaupt möglich ist zu erklären, was CO2-neutral im Eigentlichen bedeutet, ist es wichtig zu wissen, wobei es sich um CO2 genau handelt. Auch in der medienwirksamen Erklärung vieler Unternehmen, klimaneutral zu agieren und zu produzieren, versteckt sich dabei der Teufel im Detail.
Viele Menschen leiden vermehrt unter der sogenannten Herbst- oder auch Winterdepression. Ursächlich ist hier der Mangel an Sonnenlicht und ein damit einhergehender Mangel an Vitamin B12. Daher bietet ein Wintergarten eine ideale Option, nicht nur kälteanfällige Pflanzen gedeihen zu lassen, sondern auch selbst in geschützter Lage mehr Tageslicht zu genießen. Allerdings kühlt ein Wintergarten wie auch ein Windfang im Vergleich zum Haupthaus rapide ab und kann ein Verbleiben daher unangenehm werden lassen. Ein Wintergarten mit Kamin kann hier wirksam Abhilfe schaffen.
Schimmel ist eine ärgerliche Angelegenheit, die keiner in seinen eigenen vier Wänden vorfinden möchte. Das Schimmel Ursachen in vielfältigen Sektoren haben kann, trägt zur Frustration bei. Zum einen ist Schimmel in der Wohnung unansehnlich und zum anderen kann er ein starker Kostenfaktor in der Beseitigung werden. Vor allem aber ist er gesundheitsschädlich und kann zu Atemwegserkrankungen wie Asthma oder auch Hautreizungen führen.
Eine zuverlässige Möglichkeit gegen Schimmel vorzugehen, ist eine Innendämmung mit sogenannten Calcium-Silikat-Platten. Diese Dämmplatten werden eigentlich beim Kaminbau eingesetzt – eignen sich aber auch hervorragend, um dem fiesen Schimmel an den Kragen zu gehen. Lesen Sie hier, warum die Platten so gut für diese Aufgabe geeignet sind und wie es funktioniert.
Egal aus welcher Sicht Sie das Einsparen von Energie sehen wollen: Sparen ist immer sinnvoll – egal ob ökologisch oder ökonomisch. Beim Energiesparen denken viele Menschen zu erst an Einsparungen am Strom. Also Licht nur dort anzuhaben wo es benötigt wird, oder unnütze elektrische Geräte ausschalten. Die Wahrheit ist jedoch, dass um Längen mehr Energie nötig ist, um das Haus zu beheizen, als es mit elektrischem Strom zu versorgen. Möchten Sie daher Ihrem Geldbeutel und der Umwelt einen großen Gefallen tun, so sollten Sie sich auf die Suche nach Wärmeverlustquellen in Ihrem Haus machen. Hier kann richtig massiv Energie eingespart werden. Wir zeigen Ihnen, wie es geht und wo die eigentlichen Übeltäter beim Wärmeverlust lauern.
Dass Energie eine Menge Geld kostet und einen erheblichen Anteil in den Lebenshaltungskosten ausmachen kann, ist kein Geheimnis. So gehört auch das Heizen des Hauses durch aus zu einer kostspieligen Angelegenheit. Hier das Wichtigste im Überblick.
Heutzutage setzen immer mehr Hersteller auf eine automatische Regulierung Ihrer Verbrennungsluftzufuhr. Eine automatische Verbrennungsluftzufuhr bringt eine Reihe an Vorteilen mit sich, die der Verbrennung im Ofen zu Gute kommen. Dazu gehören etwa auch eine optimierte Wärmeleistung, ein intensiverer Abbrand und ein reduzierter Brennstoffverbrauch. Ein optimaler Betrieb wird bei einem Kaminofen nur mit einer exakt gesteuerten und regulierten Verbrennungsluftzufuhr erreicht. Da eine mechanische Brennluftzuführung vom Nutzer einiges an Knowhow verlangt, ist die automatische Brennluftzufuhr sowohl weniger aufwendig als auch einfacher zu steuern. Gleichzeitig kann ein automatischer Prozess die Verbrennungsluft sehr genau kontrollieren.
Stellen Sie sich folgende Situation vor: Sie heizen Ihren Ofen oder Kamin an. Das Holz ist gut getrocknet und die optimale Menge kleiner Holzscheite, die genau die richtige Größe haben, wurde gekonnt aufgelegt – das Feuer müsste also starten, wie sonst auch. Doch das Feuer mag nicht so recht in Gang kommen, womöglich beginnt es auch noch zu qualmen. An dem einen oder anderen Tag liegt es an der Witterung, dass der Kamin ungewöhnlich lange braucht um anzuheizen. Das ist völlig normal. Die Witterungsbedingungen sind so ungünstig oder der Wind steht so schlecht, dass der Schornstein nicht anzieht. Das heißt, er zieht die Abgasluft nicht stark und schnell genug nach oben. Doch gerade das Anheizen benötigt eine gute Luftströmung und ständige Frischluftzufuhr, um das Feuer möglichst schnell auf sehr hohe Temperaturen zu erhitzen.
Für ein bisschen Dolche Vita Daheim kann ein eigener Pizzaofen sorgen. Und dafür muss man noch nicht einmal die Küche neu planen oder gar Wände einreißen. Der italienische Pizzaofenhersteller Alfa Forni hat nicht nur Steinöfen für den kommerziellen Gebrauch im Sortiment. Auch kompakte und mobile Pizzaöfen für das private original italienische Pizzavergnügen können erworben werden. Doch wie funktioniert so ein Pizzaofen eigentlich? Und muss ich diesen den ganzen Tag befeuern um eine Pizza zu backen? Wir decken eines der Erfolgsgeheimnisse dieser Öfen auf.
Eine externe Verbrennungsluftzufuhr sorgt dafür, dass die Feuerstätte mit Verbrennungsluft von außerhalb des Hauses versorgt wird. Ein normaler Kamin, Pelletofen oder Kaminofen bezieht seine Luft für die Verbrennung direkt aus dem Raum, wo er aufgestellt wurde. Das hat aber den Nachteil, dass je nach Leistungsfähigkeit ein hoher Sauerstoffbedarf besteht. Eine externe Verbrennungsluftzufuhr wird daher für Einzelfeuerstätten benötigt, die als raumluftunabhängige Geräte betrieben werden sollen. Sie können aber nicht jeden beliebigen Kamin oder Ofen mit dieser Technik ausstatten. Dieser muss eine DIBt-Zulassung besitzen, welche zertifiziert, dass die Brennkammer luftdicht ist.
Es gibt zahlreiche Hölzer, die sich für Kaminofen Nutzer zur Verfeuerung anbieten. Dabei weisen verschiedene Hölzer unterschiedlichste Eigenschaften hinsichtlich Ihres Brennwertes und Ihrer Abbrandeigenschaften auf. Damit Sie für Ihren Ofen das geeignete Holz finden können und die Vor- und Nachteile der verschiedenen Hölzer abwägen können, haben wir Ihnen für verschiedene Holzarten die Eigenschaften einmal zusammengetragen. In diesem Beitrag nehmen wir für Sie die Eiche genauer unter die Lupe und sagen Ihnen warum sie ein geeignetes Brennholz ist.
Bei der Verbrennung von Holz in einem Kaminofen eignen sich einige Holzarten besser und andere wiederum schlechter. Das ist letztlich darin begründet, dass die Holzsorten eine unterschiedliche Dichte aufweisen und mit mehr oder weniger Baumharz durchzogen sein können. Für einen effektiven und auch effizienten Betrieb eines Holzofens ist als die Wahl des richtigen Feuerholzes maßgeblich. Im Folgenden möchten wir Ihnen das Buchenholz als Brennholz vorstellen und Ihnen die Vor- und Nachteile dieser Holzart aufzeigen.
Als Kaminofenbesitzer haben Sie nur ein Ziel: Eine effiziente, saubere und schön anzusehende Verbrennung. Damit diese auch gewährleistet ist, kommt es auf die Wahl des richtigen Brennholzes an.

Verschiedene Hölzer weisen nämlich unterschiedlichste Eigenschaften bei der Verbrennung auf. Dabei können Abbrandverhalten und Brennwert zwischen den verschiedenen Holzsorten weit auseinandergehen. Holz ist eben nicht gleich Holz. Damit Sie jedoch gut im Bilde sind, was Sie von welchem Holz zu erwarten haben und wie sich welches Holz verhält, zeigen wir Ihnen im die Vor- und Nachteile des Nadelholzes Fichte als Brennmaterial auf.
Damit eine Verbrennung im Kamin effizient und kraftvoll zustande kommen kann, ist es wichtig auf das richtige Holz zu setzen. Die zahlreichen Holzsorten, die über diverse Nadel- und Laubhölzer reichen haben unterschiedlichste Eigenschaften und eignen sich unterschiedlich gut für die Verbrennung. Im Folgenden möchten wir Ihnen das Eschenholz näher vorstellen und auf dessen Vor- und Nachteile für eine Verbrennung im Kaminofen eingehen.
Sie sind Kaminofenbesitzer oder Sie stehen kurz davor einer zu werden. Um eine Frage kommen Sie nicht herum: Nämlich um die welche Holzart sich am besten für die Verbrennung im Kaminofen eignet. Es gibt zahlreiche Hölzer, die Ihre individuellen Eigenschaften haben und sich daher auch verschieden gut zum verfeuern im Ofen eignen. Die Art und die Qualität des Holzes tragen maßgeblich dazu bei, wie hoch die Wärmeleistung der Verbrennung ist und wie sauber sie ausgeführt wird. Wir geben Ihnen im Folgenden einen Überblick über das Birkenholz. Was Sie über die Birke wissen sollten und wie sehr sich für ein Feuer im Holzofen eignet
Das Feuer fasziniert die Menschheit schon seit Urzeiten. Sein fröhliches Flackern, das unvorhersehbare Knistern sowie der farbenfrohe stetige Wechsel des Lichtscheins und die von ihm ausgehende Wärme üben eine starke Anziehungskraft auf Groß und Klein aus. Gerade Kinder sind fasziniert von der Wärme und dem Licht des Feuers. Das trifft natürlich erst recht auf die Flammen eines Kaminofens zu. Daher ist es wichtig, den Schwedenofen kindersicher zu gestalten, wenn er in einer Familie mit Kindern zum Einsatz kommt. Hierbei gibt es verschiedene Möglichkeiten, auf die man zurückgreifen kann, um den Kamin vor neugierigen Kinderhänden zu sichern.
Asche und Staub sind oftmals nicht leicht zu entfernen. Besonders wenn sich diese Verschmutzungen auf der heißen Oberfläche eines Kamins abgelagert haben. Da hilft nur noch eins: neu streichen. Doch zu welcher Farbe müssen Sie greifen? Brauchen Sie eine kostenintensivere Spezialfarbe oder reicht ein billiger Farbtopf aus dem Baumarkt für 20 Euro? In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, worauf Sie bei der Farbauswahl für Ihren Kamin achten müssen.
Wenn es um das Thema Grillen geht, denken die meisten Menschen an den richtigen Grill, die beste Ausstattung oder die Qualität des Grillguts. Die Holzkohle als eigentliche Basis kommt dabei leider oft zu kurz. Mit diesem Beitrag soll ein Bewusstsein geschaffen werden, wie man Grillkohle entsorgen muss, damit letztlich allen gedient ist.
1 2 3 4 5