Persönliche Fachberatung:
03460127100 oder
Ofen- & Grillmagazin

Eine Gasflasche im Frühling & Sommer richtig lagern: So geht´s.

Die Sicherheit geht vor

Qualmende Holzkohle, lange Wartezeiten und halbgare Steaks sind nichts für jedermann. Für diejenigen brennt auf dem Grill wahrscheinlich auch nur die einzig wahre Gasflamme: Das ist wahrer Genuss! Sollte es ein neuer Gasgrill werden geht unsere Empfehlung ganz Klar an einen Napoleon Gasgrill. Aber genug der schönen Worte – wenn die Grillsaison wieder startet, dann rollen viele Griller den Gasgrill wieder auf die Terasse und brutzeln was das Zeug hält. Meist wird dabei die Gasflasche in der direkten Sonne stehen gelassen – und das tagelang. Ist das nicht gefährlich? Wie muss ich eigentlich die Gasflaschen während der warmen Tage richtig lagern?

Die Gasflasche: Geheimnisvoll und gefährlich

Es ranken sich zahlreiche Mythen und Ängste um das Thema: vom heimlich ausströmenden Gas bis hin zur Explosion ist alles dabei. Aber wie sieht es wirklich aus? Grundsätzlich sind die Flaschen sehr stabil gebaut – Sicherheit ist wichtig. Ein gesundes Maß an Misstrauen und einige einfache Verhaltensregeln sind aber auch nicht schlecht.

Natürlich steigt der Druck in den Gasflaschen an, wenn sie tagelang in der prallen Sonne stehen. Meistens stellt das aber keine direkte Gefahr dar – außer der Druck wird zu groß. Deshalb ist grundsätzlich immer zu empfehlen die Gasflasche an einem etwas schattigeren Ort aufzubewahren. Man kann deshalb ruhig bei der Standortplanung des Grills etwas darauf achten, wie stark der Grill und letztlich die Flasche der Sonne ausgesetzt sind.

Die Gasflaschen, die bei einem seriösen Händler, etwa im Baumarkt oder beim örtlichen Händler gekauft wurden, sind so konzipiert, dass auch direkte und längerfristige Sonneneinstrahlung ihnen nichts anhaben kann. Dass eine Gasflasche nicht explodiert, nur weil sie in der Sonne steht, beweist der Händler eigentlich am besten. Denn sie haben die Gasflaschen ebenfalls im Freien gelagert, wo diese im Sommer selbstverständlich ebenfalls der Sonne ausgesetzt sind. Angst muss man also keine haben, sondern dem Thema Lagerung der Gasflasche lediglich mit Menschenverstand begegnen. Ein schattiger Platz ist also immer einen Platz in der direkten Sonne vorzuziehen.

Ebenfalls wichtig: Kontrollieren des Ventils. Im geschlossenen Zustand darf kein Gas austreten. Druckregler und Schlauch am Gasgrill sollte man ebenfalls alle paar Wochen zur Sicherheit überprüfen. Viele machen auch den Fehler und lagern die Flasche in der Garage oder im Keller ein. Das sollte unbedingt vermieden werden: Falls doch etwas ausdünsten sollte, dann reichert es sich im Raum an – und das kann gefährlich werden. Eine Gasflasche lagert man Sommer wie Winter deshalb am besten im Freien unter einem Carport oder unter der Überdachung der Terrasse.

Wenn diese Ratschläge beherzigt werden, sorgen diese Tipps für mehr Gasgrill Sicherheit und die Grillsaison kann starten. Uns läuft schon das Wasser im Mund zusammen, bei dem Gedanken an Spareribs vom Gasgrill. Wer auf seinem Grill mehr aus seinem Fleisch machen möchte, dem empfehlen wir einen Besuch in der ofen.de Grillschule. Unser Grillmeister lädt zu unterhaltsamen Grillkursen, mit unterschiedlichen Themen ein!

Passende Artikel