Persönliche Fachberatung:
03460127100 oder

Kamineinsatz wasserführend

Ein wasserführender Kamineinsatz spendet neben behaglicher Wärme im Kaminzimmer, seine Wärmeenergie an das zentrale Heizsystem. So genießen Sie die vom Feuer erzeugte Wärme mittels Pufferspeicher im ganzen Haus. Durch eine Anbindung an das Brauchwasser gönnen Sie sich ein vom Feuer erhitztes Vollbad und sparen nebenbei auch noch Heizkosten. Finden Sie im Onlineshop von ofen.de die wassergeführte Kaminkassette, die zu Ihren Bedürfnissen passt und profitieren Sie beim Kauf eines wasserführenden Kamineinsatzes von der Beratung unserer Fachberater!

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
1 von 6
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Kamineinsatz Spartherm Varia 2L-55h H2O
Kamineinsatz Spartherm Varia 2L-55h H2O-4s 7 kW
5.331,20 € * ab 4.789,00 € *
1 von 6

Welchen Kamineinsatz wasserführend sollte ich bei ofen.de kaufen?

Drei Kriterien sind für die Auswahl des richtigen Kamineinsatzes entscheidend:

  • Wärmebedarf
  • Rauchrohrdurchmesser
  • Luftzufuhr

Wärmebedarf: Die Wärmebedarfsrechnung Ihres Schornsteinfegers lässt einen Rückschluss auf die erforderliche Nennwärmeleistung Ihres wassergeführten Kamineinsatzes zu. Den sogenannten Nennwärmeleistungsbereich können Sie einfach in unserer Filternavigation einstellen, um sich in Frage kommende Modelle anzeigen zu lassen.

Rauchrohrdurchmesser: Der Anschlussdurchmesser des wassergeführten Einsatzes sollte im Idealfall dem des Schornsteins entsprechen. Diese Angabe finden Sie am Typenschild Ihres alten Einsatzes. Keine Panik, bei Inkompatibilität der beiden Ofenrohr-Anschlüsse verschaffen Ofenrohrerweiterungen und Ofenrohrreduzierungen Abhilfe. Auf Ihren Favoriten müssen Sie also nicht verzichten.

Luftzufuhr: Feuer nährt sich von Sauerstoff aus der Raumluft. Dies kann je nach Bauart des Hauses kontraproduktiv sein. Bei Energiesparhäusern beispielsweise, muss der Kamineinsatz über eine externe Luftzufuhr verfügen. Sie müssen vorab entscheiden, ob Sie ein raumluftabhängiges oder -unabhängiges Modell kaufen möchten.

Kaufberatung vom Experten | Kamineinsatz wasserführend bei ofen.de

Welche Vorteile bietet eine wasserführende Variante gegenüber anderen Systemen?

  • Sie kreieren Ihre Kaminanalage als Einzelstück
  • Sie vereinen die Vorteile eines individuell gestalteten Kamineinsatzes mit umweltschonender Heiztechnologie
  • Sie profitieren von einem höheren Wirkungsgrad und reduzieren Heizkosten
  • Sie handeln ressourcenschonend und somit zum Wohle der Allgemeinheit 

Vor dem Kauf Ihres neuen, wasserführenden Kamineinsatzes – Voraussetzungen und Planung

Bei der Planung einer wasserführenden Kaminanlage sollten Sie in jedem Falle zuerst Kontakt mit einem Schornsteinfeger aufnehmen. Dieser kontrolliert den Schornstein auf Eignung für den Anschluss. Zudem überprüft er alle baulichen Voraussetzungen für die Errichtung einer wasserführenden Kaminanlage. So erhalten Sie vorab schon ein gutes Bild von Ihren Möglichkeiten und können gleich noch eine Wärmebedarfsrechnung durchführen lassen. Diese gibt Aufschluss darüber, welche Nennwärmeleistung Ihr wassergeführter Kamin haben sollte. Nach dem Gespräch mit dem Schornsteinfeger geht es an die Auswahl des perfekten Modells.

Auch wenn Sie Ihre neue Kaminkassette über den Onlineshop bei ofen.de direkt bequem bestellen können, bitten wir Sie, vor dem Kauf in jedem Fall mit uns Kontakt aufzunehmen. In einem persönlichen Beratungsgespräch können wir Ihnen letzte Empfehlungen für Ihren passenden Kamineinsatz geben und prüfen, ob Ihr Wunschmodell alle für Sie notwendigen Voraussetzungen erfüllt. Gerne beraten die Experten aus dem Team von ofen.de Sie bei der Auswahl – nutzen Sie zum Beispiel bequem unseren Rückrufservice!

Was gilt beim Kauf wasserführender Kamine zu berücksichtigen?

Die Entscheidung, welcher wasserführende Einsatz es werden soll, hängt natürlich stark von Ihren persönlichen Wünschen und Vorstellungen ab. Als erstes muss die benötigte Leistung ermittelt werden. Wie bereits angesprochen, besitzt ein wasserführendes Modell in der Praxis häufig mehr Leistung, als ein herkömmlicher Vertreter seiner Art. Das liegt darin, dass ein Großteil der Wärmeenergie direkt in den Warmwassertauscher geleitet wird. Je nach Modell können es bis zu 75% sein. Die übrigen 25% Wärmeleistung werden direkt an den Aufstellort abgegeben. spezifischen Kennzahlen finden Sie bei uns im Shop immer direkt am Produkt.

Achten Sie weiterhin darauf, dass Ihre Kaminanlage ausreichend Platz für den Einbau bietet. Aufgrund der Wassertasche ist solch ein Kamin größer und dementsprechend schwerer. Mit der richtigen Planung kann ein wasserführender Kamineinsatz in der Regel aber problemlos in die meisten Häuser integriert werden.

Kamineinsatz Wasserführend Varia 2Lh-H2O-4S Montagebeispiel

In welchen Varianten kann ein wasserführender Kamineinsatz bestellt werden?

Bei uns im Shop finden Sie den wasserführenden Kamineinsatz in zahlreichen Versionen und von verschiedenen Herstellern. Zwei der größten Anbieter sind Spartherm und Schmid. Die wasserführenden Kamineinsätze unterscheiden sich dahingehend voneinander, was Größe, Ausstattung und Leistung angeht. Auch die Optik der Einsätze ist verschieden. Einige Varianten verfügen über eine sehr große Sichtscheibe, andere Modelle sind dreifach verglast und lassen einen Blick auf das Feuer aus drei Richtungen zu. Besonders beliebt sind auch sogenannte Tunnelkamine - Diese eignen sich perfekt als Raumteiler und können in eine Wand integriert werden. So profitieren gleich zwei Räume auf einmal von der direkten Wärme des Feuers. Die Leistungsspannen der Öfen variieren stark, allerdings sind fast alle Modelle aufgrund der wassergeführten Komponente in einem höheren

Wie kann ein wasserführender Kamineinsatz verkleidet werden?

Wie bei allen anderen Brennzellen auch, hat die Verkleidung bei einem wasserführenden Kamineinsatz direkten Einfluss auf die Funktionsweise der fertigen Kaminanlage. Bei einer individuellen Feuerstätte wird der Aufbau des Korpus meist mit hitzeunempfindlichen Kaminbauplatten realisiert. Einige Varianten sind in der Lage, Wärme mittels kleiner Grafiteinlagerungen schnell an den Raum abzugeben. Die Grundkonstruktion kann anschließend mit verschiedenen Materialien veredelt werden. Für einen wasserführenden Kamineinsatz eignet sich beispielsweise klassischer Ofenputz mit einer farblichen Gestaltung. Weiterhin denkbar wäre auch eine Vertäfelung mit Natursteinen, wie zum Beispiel Speckstein. Eher abraten würden wir im Fall wasserführender Kaminsysteme von Wärmespeicherbeton oder anderen stark wärmespeichernden Materialien. Diese würden sich eher kontraproduktiv auf die Produktion des Warmwassers auswirken.

Was ist ein wasserführender Kamineinsatz?

Ein wasserführender Kamineinsatz ist eine Brennzelle, welche im Gegensatz zu einem normalen Heizeinsatz zusätzlich noch eine Wasserkammer besitzt. Diese werden Wassertaschen genannt. In diesen Wassertaschen wird Warmwasser für die Heizungsanlage des Hauses erzeugt, weswegen der Kamin wasserführend genannt wird. Der ist, dass es sich um eine sehr umweltfreundliche Methode des Heizens handelt.

Kamineinsatz Wasserführend Schnitt

Wie funktioniert der wasserführende Einsatz?

Ein Einsatz ist vom Prinzip wie ein Kaminofen aufgebaut und folgt derselben Funktionsweise. Der Unterschied liegt hierbei lediglich darin, dass die (wassergeführte) Kaminkassette in eine individuelle Verkleidung integriert wird. Mittels Abgabe von Strahlungswärme wird das Kaminzimmer erwärmt.

Im wasserführenden Kamineinsatz sind die sogenannten Wassertaschen integriert. Diese befinden sich seitlich vom Feuerraum oder aufliegend. Sozusagen ummanteln die Wassertaschen die Heizstelle mit Wasser. Die Wassertaschen sind unterdessen mit der Zentralheizung verbunden. Der Pufferspeicher bildet quasi das Herzstück dieses Heizkreislaufs. Das in den Wassertaschen erwärmte Heizwasser wird mittels Wasserwärmetauscher zum Pufferspeicher geleitet und von dort aus den angeschlossenen Heizkörpern zugeführt. Über die Heizkörper wird die Wärme des Wassers mittels sogenannter Strahlungswärme abgegeben. Das Wasser kühlt ab und fließt zum Kamineinsatz zurück, um erneut erhitzt zu werden, während bereits erwärmtes Wasser nachfließt und dem Raum weitere Wärme zuführt.

Bei einem wasserführenden Kamineinsatz sollten Sie für die Aufnahme der Heizwärme pro Kilowatt (kW) Wasserleistung mindestens 60 Liter Pufferspeichervolumen einkalkulieren.

Neben der Anbindung an das zentrale Heizsystem ist auch eine Anbindung an das Brauchwasser möglich. Hier bildet das Zentrum des Heizkreislaufs allerdings ein Hygienespeicher. Der Hygienespeicher kann sowohl Heiz- als auch Brauchwasser zur Verfügung stellen. Mit einem gewöhnlichen Pufferspeicher kann dies nicht realisiert werden, da hier die Gefahr einer Legionellenbildung besteht.

Was sind die Vorteile wasserführender Varianten?

Ein wasserführender Kamineinsatz ist dann für Sie von Vorteil, wenn Sie sich ohnehin schon einen Kamin, Kaminofen oder Pelletofen gewünscht haben. Betrachten Sie diese Variante quasi als Upgrade. Machen Sie sich mit einer wasserführenden Kaminkassette unabhängiger von fossilen Brennstoffen und Preisschwankungen auf dem Markt. Wasserführende Varianten tragen durch die Anbindung an das zentrale Heizsystem zu deutlichen Energieeinsparungen bei. Sie beheizen somit nicht nur den Aufstellort des Kamins, sondern auch die anderen Räume. Weiterhin profitieren Sie auch von der Anbindung an das Brauchwasser. Ihre Zentralheizung muss somit keine Energie für das Warmwasser aufwenden. Dies schont Ihre Ausgaben und zugleich die Ressourcen. Die Kosten für den Betrieb sind kalkulierbar und die Anschaffung schnell rentabel. Ein wasserführender Kamineinsatz ist geeignet, um einen bereits bestehenden Kamin zu modernisieren. Hierbei erhalten Sie die Verkleidung und ersetzen den alten Einsatz lediglich mit einer passenden wasserführenden Kassette.

Kamineinsatz Wasserführend Varia A-FDh H2O Montagebeispiel

Wie werden wasserführende Systeme richtig angeschlossen?

Vorneweg gesagt: Wenn Sie sich nicht gerade als passionierten und erfahrenen Handwerker bezeichnen, dann sollte ein Kamin immer vom Fachmann angeschlossen werden. Hierbei kann man als Laie zahlreiche Fehler machen. Wir kümmern uns gerne für Sie um die Organisation der Montage durch ein externes Team. So bekommen Sie alles aus einer Hand, sodass Ihr persönliches Projekt für Sie leicht zu managen ist und alle Schritte optimal aufeinander abgestimmt sind. Unsere Monteurpartner sind spezialisiert auf den Bau von Kaminanlagen und bauen Ihren wasserführenden Kamineinsatz zuverlässig, schnell und sicher auf.

Generell ist zu bemerken, dass ein wasserführender Kamineinsatz bestimmte Sicherheitsvorkehrungen benötigt. Wichtig ist dabei, insbesondere auf die thermische Ablaufsicherung zu achten. Sie ist unerlässlich bei einem Stromausfall, da der Einsatz sonst schwere Schäden nehmen könnte. Das Sicherheitsventil wird direkt am wasserführenden Einsatz angeschlossen und lässt einen Wasserdruck, der über 2,5 bar geht, aus dem System ab. So werden Schäden bei Stromausfall vermieden. Ein Risiko beim eigenständigen Anschluss ist die mögliche Dampfbildung im System. Das kann passieren, wenn durch eine fehlerhafte Platzierung der Druckausgleichsleitung die thermische Ablaufsicherung nicht funktioniert. Dann beginnt das Wasser beim Betrieb in den Wassertaschen zu kochen und zu verdampfen. Die Folge wäre ein drastischer Anstieg des Drucks im System, was schwere Schäden verursachen kann. Wichtig ist also immer ein ordnungsgemäßer Anschluss. Nehmen Sie bei Ihrer Bestellung mit uns Kontakt auf. Wir sorgen dafür, dass Ihr wasserführender Kamineinsatz auf Wunsch vollständig montiert und ordnungsgemäß angeschlossen wird.

Kamineinsatzmodelle-wasserführend auf ofen.de

Sie haben weitere Fragen, Anregungen oder wünschen eine kompetente Fachberatung? Das Team von ofen.de hilft Ihnen gerne weiter. Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice oder rufen Sie uns an unter der Nummer 034601 27100. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Ein wasserführender Kamineinsatz spendet neben  behaglicher Wärme  im Kaminzimmer, seine Wärmeenergie an das zentrale Heizsystem. So genießen Sie die vom Feuer erzeugte Wärme mittels... mehr erfahren »
Fenster schließen

Welchen Kamineinsatz wasserführend sollte ich bei ofen.de kaufen?

Ein wasserführender Kamineinsatz spendet neben behaglicher Wärme im Kaminzimmer, seine Wärmeenergie an das zentrale Heizsystem. So genießen Sie die vom Feuer erzeugte Wärme mittels Pufferspeicher im ganzen Haus. Durch eine Anbindung an das Brauchwasser gönnen Sie sich ein vom Feuer erhitztes Vollbad und sparen nebenbei auch noch Heizkosten. Finden Sie im Onlineshop von ofen.de die wassergeführte Kaminkassette, die zu Ihren Bedürfnissen passt und profitieren Sie beim Kauf eines wasserführenden Kamineinsatzes von der Beratung unserer Fachberater!

Drei Kriterien sind für die Auswahl des richtigen Kamineinsatzes entscheidend:

  • Wärmebedarf
  • Rauchrohrdurchmesser
  • Luftzufuhr

Wärmebedarf: Die Wärmebedarfsrechnung Ihres Schornsteinfegers lässt einen Rückschluss auf die erforderliche Nennwärmeleistung Ihres wassergeführten Kamineinsatzes zu. Den sogenannten Nennwärmeleistungsbereich können Sie einfach in unserer Filternavigation einstellen, um sich in Frage kommende Modelle anzeigen zu lassen.

Rauchrohrdurchmesser: Der Anschlussdurchmesser des wassergeführten Einsatzes sollte im Idealfall dem des Schornsteins entsprechen. Diese Angabe finden Sie am Typenschild Ihres alten Einsatzes. Keine Panik, bei Inkompatibilität der beiden Ofenrohr-Anschlüsse verschaffen Ofenrohrerweiterungen und Ofenrohrreduzierungen Abhilfe. Auf Ihren Favoriten müssen Sie also nicht verzichten.

Luftzufuhr: Feuer nährt sich von Sauerstoff aus der Raumluft. Dies kann je nach Bauart des Hauses kontraproduktiv sein. Bei Energiesparhäusern beispielsweise, muss der Kamineinsatz über eine externe Luftzufuhr verfügen. Sie müssen vorab entscheiden, ob Sie ein raumluftabhängiges oder -unabhängiges Modell kaufen möchten.

Kaufberatung vom Experten | Kamineinsatz wasserführend bei ofen.de

Welche Vorteile bietet eine wasserführende Variante gegenüber anderen Systemen?

  • Sie kreieren Ihre Kaminanalage als Einzelstück
  • Sie vereinen die Vorteile eines individuell gestalteten Kamineinsatzes mit umweltschonender Heiztechnologie
  • Sie profitieren von einem höheren Wirkungsgrad und reduzieren Heizkosten
  • Sie handeln ressourcenschonend und somit zum Wohle der Allgemeinheit 

Vor dem Kauf Ihres neuen, wasserführenden Kamineinsatzes – Voraussetzungen und Planung

Bei der Planung einer wasserführenden Kaminanlage sollten Sie in jedem Falle zuerst Kontakt mit einem Schornsteinfeger aufnehmen. Dieser kontrolliert den Schornstein auf Eignung für den Anschluss. Zudem überprüft er alle baulichen Voraussetzungen für die Errichtung einer wasserführenden Kaminanlage. So erhalten Sie vorab schon ein gutes Bild von Ihren Möglichkeiten und können gleich noch eine Wärmebedarfsrechnung durchführen lassen. Diese gibt Aufschluss darüber, welche Nennwärmeleistung Ihr wassergeführter Kamin haben sollte. Nach dem Gespräch mit dem Schornsteinfeger geht es an die Auswahl des perfekten Modells.

Auch wenn Sie Ihre neue Kaminkassette über den Onlineshop bei ofen.de direkt bequem bestellen können, bitten wir Sie, vor dem Kauf in jedem Fall mit uns Kontakt aufzunehmen. In einem persönlichen Beratungsgespräch können wir Ihnen letzte Empfehlungen für Ihren passenden Kamineinsatz geben und prüfen, ob Ihr Wunschmodell alle für Sie notwendigen Voraussetzungen erfüllt. Gerne beraten die Experten aus dem Team von ofen.de Sie bei der Auswahl – nutzen Sie zum Beispiel bequem unseren Rückrufservice!

Was gilt beim Kauf wasserführender Kamine zu berücksichtigen?

Die Entscheidung, welcher wasserführende Einsatz es werden soll, hängt natürlich stark von Ihren persönlichen Wünschen und Vorstellungen ab. Als erstes muss die benötigte Leistung ermittelt werden. Wie bereits angesprochen, besitzt ein wasserführendes Modell in der Praxis häufig mehr Leistung, als ein herkömmlicher Vertreter seiner Art. Das liegt darin, dass ein Großteil der Wärmeenergie direkt in den Warmwassertauscher geleitet wird. Je nach Modell können es bis zu 75% sein. Die übrigen 25% Wärmeleistung werden direkt an den Aufstellort abgegeben. spezifischen Kennzahlen finden Sie bei uns im Shop immer direkt am Produkt.

Achten Sie weiterhin darauf, dass Ihre Kaminanlage ausreichend Platz für den Einbau bietet. Aufgrund der Wassertasche ist solch ein Kamin größer und dementsprechend schwerer. Mit der richtigen Planung kann ein wasserführender Kamineinsatz in der Regel aber problemlos in die meisten Häuser integriert werden.

Kamineinsatz Wasserführend Varia 2Lh-H2O-4S Montagebeispiel

In welchen Varianten kann ein wasserführender Kamineinsatz bestellt werden?

Bei uns im Shop finden Sie den wasserführenden Kamineinsatz in zahlreichen Versionen und von verschiedenen Herstellern. Zwei der größten Anbieter sind Spartherm und Schmid. Die wasserführenden Kamineinsätze unterscheiden sich dahingehend voneinander, was Größe, Ausstattung und Leistung angeht. Auch die Optik der Einsätze ist verschieden. Einige Varianten verfügen über eine sehr große Sichtscheibe, andere Modelle sind dreifach verglast und lassen einen Blick auf das Feuer aus drei Richtungen zu. Besonders beliebt sind auch sogenannte Tunnelkamine - Diese eignen sich perfekt als Raumteiler und können in eine Wand integriert werden. So profitieren gleich zwei Räume auf einmal von der direkten Wärme des Feuers. Die Leistungsspannen der Öfen variieren stark, allerdings sind fast alle Modelle aufgrund der wassergeführten Komponente in einem höheren

Wie kann ein wasserführender Kamineinsatz verkleidet werden?

Wie bei allen anderen Brennzellen auch, hat die Verkleidung bei einem wasserführenden Kamineinsatz direkten Einfluss auf die Funktionsweise der fertigen Kaminanlage. Bei einer individuellen Feuerstätte wird der Aufbau des Korpus meist mit hitzeunempfindlichen Kaminbauplatten realisiert. Einige Varianten sind in der Lage, Wärme mittels kleiner Grafiteinlagerungen schnell an den Raum abzugeben. Die Grundkonstruktion kann anschließend mit verschiedenen Materialien veredelt werden. Für einen wasserführenden Kamineinsatz eignet sich beispielsweise klassischer Ofenputz mit einer farblichen Gestaltung. Weiterhin denkbar wäre auch eine Vertäfelung mit Natursteinen, wie zum Beispiel Speckstein. Eher abraten würden wir im Fall wasserführender Kaminsysteme von Wärmespeicherbeton oder anderen stark wärmespeichernden Materialien. Diese würden sich eher kontraproduktiv auf die Produktion des Warmwassers auswirken.

Was ist ein wasserführender Kamineinsatz?

Ein wasserführender Kamineinsatz ist eine Brennzelle, welche im Gegensatz zu einem normalen Heizeinsatz zusätzlich noch eine Wasserkammer besitzt. Diese werden Wassertaschen genannt. In diesen Wassertaschen wird Warmwasser für die Heizungsanlage des Hauses erzeugt, weswegen der Kamin wasserführend genannt wird. Der ist, dass es sich um eine sehr umweltfreundliche Methode des Heizens handelt.

Kamineinsatz Wasserführend Schnitt

Wie funktioniert der wasserführende Einsatz?

Ein Einsatz ist vom Prinzip wie ein Kaminofen aufgebaut und folgt derselben Funktionsweise. Der Unterschied liegt hierbei lediglich darin, dass die (wassergeführte) Kaminkassette in eine individuelle Verkleidung integriert wird. Mittels Abgabe von Strahlungswärme wird das Kaminzimmer erwärmt.

Im wasserführenden Kamineinsatz sind die sogenannten Wassertaschen integriert. Diese befinden sich seitlich vom Feuerraum oder aufliegend. Sozusagen ummanteln die Wassertaschen die Heizstelle mit Wasser. Die Wassertaschen sind unterdessen mit der Zentralheizung verbunden. Der Pufferspeicher bildet quasi das Herzstück dieses Heizkreislaufs. Das in den Wassertaschen erwärmte Heizwasser wird mittels Wasserwärmetauscher zum Pufferspeicher geleitet und von dort aus den angeschlossenen Heizkörpern zugeführt. Über die Heizkörper wird die Wärme des Wassers mittels sogenannter Strahlungswärme abgegeben. Das Wasser kühlt ab und fließt zum Kamineinsatz zurück, um erneut erhitzt zu werden, während bereits erwärmtes Wasser nachfließt und dem Raum weitere Wärme zuführt.

Bei einem wasserführenden Kamineinsatz sollten Sie für die Aufnahme der Heizwärme pro Kilowatt (kW) Wasserleistung mindestens 60 Liter Pufferspeichervolumen einkalkulieren.

Neben der Anbindung an das zentrale Heizsystem ist auch eine Anbindung an das Brauchwasser möglich. Hier bildet das Zentrum des Heizkreislaufs allerdings ein Hygienespeicher. Der Hygienespeicher kann sowohl Heiz- als auch Brauchwasser zur Verfügung stellen. Mit einem gewöhnlichen Pufferspeicher kann dies nicht realisiert werden, da hier die Gefahr einer Legionellenbildung besteht.

Was sind die Vorteile wasserführender Varianten?

Ein wasserführender Kamineinsatz ist dann für Sie von Vorteil, wenn Sie sich ohnehin schon einen Kamin, Kaminofen oder Pelletofen gewünscht haben. Betrachten Sie diese Variante quasi als Upgrade. Machen Sie sich mit einer wasserführenden Kaminkassette unabhängiger von fossilen Brennstoffen und Preisschwankungen auf dem Markt. Wasserführende Varianten tragen durch die Anbindung an das zentrale Heizsystem zu deutlichen Energieeinsparungen bei. Sie beheizen somit nicht nur den Aufstellort des Kamins, sondern auch die anderen Räume. Weiterhin profitieren Sie auch von der Anbindung an das Brauchwasser. Ihre Zentralheizung muss somit keine Energie für das Warmwasser aufwenden. Dies schont Ihre Ausgaben und zugleich die Ressourcen. Die Kosten für den Betrieb sind kalkulierbar und die Anschaffung schnell rentabel. Ein wasserführender Kamineinsatz ist geeignet, um einen bereits bestehenden Kamin zu modernisieren. Hierbei erhalten Sie die Verkleidung und ersetzen den alten Einsatz lediglich mit einer passenden wasserführenden Kassette.

Kamineinsatz Wasserführend Varia A-FDh H2O Montagebeispiel

Wie werden wasserführende Systeme richtig angeschlossen?

Vorneweg gesagt: Wenn Sie sich nicht gerade als passionierten und erfahrenen Handwerker bezeichnen, dann sollte ein Kamin immer vom Fachmann angeschlossen werden. Hierbei kann man als Laie zahlreiche Fehler machen. Wir kümmern uns gerne für Sie um die Organisation der Montage durch ein externes Team. So bekommen Sie alles aus einer Hand, sodass Ihr persönliches Projekt für Sie leicht zu managen ist und alle Schritte optimal aufeinander abgestimmt sind. Unsere Monteurpartner sind spezialisiert auf den Bau von Kaminanlagen und bauen Ihren wasserführenden Kamineinsatz zuverlässig, schnell und sicher auf.

Generell ist zu bemerken, dass ein wasserführender Kamineinsatz bestimmte Sicherheitsvorkehrungen benötigt. Wichtig ist dabei, insbesondere auf die thermische Ablaufsicherung zu achten. Sie ist unerlässlich bei einem Stromausfall, da der Einsatz sonst schwere Schäden nehmen könnte. Das Sicherheitsventil wird direkt am wasserführenden Einsatz angeschlossen und lässt einen Wasserdruck, der über 2,5 bar geht, aus dem System ab. So werden Schäden bei Stromausfall vermieden. Ein Risiko beim eigenständigen Anschluss ist die mögliche Dampfbildung im System. Das kann passieren, wenn durch eine fehlerhafte Platzierung der Druckausgleichsleitung die thermische Ablaufsicherung nicht funktioniert. Dann beginnt das Wasser beim Betrieb in den Wassertaschen zu kochen und zu verdampfen. Die Folge wäre ein drastischer Anstieg des Drucks im System, was schwere Schäden verursachen kann. Wichtig ist also immer ein ordnungsgemäßer Anschluss. Nehmen Sie bei Ihrer Bestellung mit uns Kontakt auf. Wir sorgen dafür, dass Ihr wasserführender Kamineinsatz auf Wunsch vollständig montiert und ordnungsgemäß angeschlossen wird.

Kamineinsatzmodelle-wasserführend auf ofen.de

Sie haben weitere Fragen, Anregungen oder wünschen eine kompetente Fachberatung? Das Team von ofen.de hilft Ihnen gerne weiter. Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice oder rufen Sie uns an unter der Nummer 034601 27100. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!