Persönliche Fachberatung:
03460127100 oder

Kaminofen wasserführend

Wasserführende Kaminöfen vereinen die Emotionen des Feuers mit dem Kalkül des effizienten Heizens. Nutzen Sie die Wärmekraft Ihres wasserführenden Kaminofens in weiteren Wohnbereichen oder beheizen Sie gleichzeitig Ihr Brauchwasser! Entdecken Sie bei ofen.de in dieser Rubrik alle Modelle und Vorteile wassergeführter Varianten. Um Ihre Suche nach dem passenden Ofen bestmöglich zu unterstützen, finden Sie unten in unserer FAQ Antworten auf wichtige Fragen zu unseren wasserführenden Kaminöfen. Falls Sie weitere Beratung benötigen, stehen wir sehr gerne per E-Mail oder persönlich am Telefon für Sie zur Verfügung.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
von bis
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
14 d 19 h 19 min 31 s
Kaminofen wasserführend Drooff Gerola 2 W NatStone
Kaminofen wasserführend Drooff Gerola 2 W NatStone 7,9 oder 10,5 kW
3.799,00 € * 2.595,00 € *
2.595,00 € * Statt: 3.799,00 € *
Kaminofen wasserführend Leda Sandia
Kaminofen wasserführend Leda Sandia 12 kW
Inhalt 1 Stück
5.946,43 € * ab 5.349,00 € *
Kaminofen wasserführend Leda Fondia
Kaminofen wasserführend Leda Fondia 12 kW
Inhalt 1 Stück
5.366,90 € * ab 4.829,00 € *
Kaminofen wasserführend Leda Novia W
Kaminofen wasserführend Leda Novia W 8 kW
Inhalt 1 Stück
4.562,46 € * ab 4.199,00 € *
Kaminofen wasserführend Leda Delta W
Kaminofen wasserführend Leda Delta W 8 kW
5.295,50 € * ab 4.759,00 € *
1 von 2

Wassergeführter Kaminofen: Welches Modell sollte ich bei ofen.de kaufen?

Bei der Auswahl des richtigen wassergeführten Kaminofens ist besonders die Art der Luftzufuhr ein entscheidendes Kriterium. Bei Energiesparhäusern ist eine externe Luftzufuhr unabdingbar, während bei Altbauten eine raumluftabhängige Luftzufuhr oft die bessere Wahl darstellt. In unserer Filterfunktion können Sie dies bequem einstellen und sich lediglich relevante Modelle anzeigen lassen.

Welche Vorteile bietet ein wassergeführter Kaminofen gegenüber anderen Systemen?

  • Anbindung an das zentrale Heizsystem
  • Beheizen mehrerer Räume
  • Anbindung an das Brauchwasser möglich
  • Entlastung der Zentralheizung
  • Schonung fossiler Brennstoffe
  • Variable Unabhängigkeit aufgrund verschiedener Heizlösungen
  • Erhöhung des Wirkungsgrads
  • Kostenersparnis
  • Energieeinsparungen nützlich für Mensch und Umwelt

Vor dem Kauf Ihres neuen Kaminofens, der wassergeführt funktioniert

Bevor Sie mit der Planung in Sachen wassergeführter Kamin beginnen, müssen Sie in jedem Falle mit Ihrem Schornsteinfeger in Kontakt treten. Dieser prüft, ob unter den gegebenen baulichen Voraussetzungen dem Einbau von wassergeführten Varianten stattgegeben werden kann. In dem Gespräch bekommen Sie auch gleich aufgezeigt, ob für Sie eine Anbindung an das Brauchwasser lohnend ist oder Sie sich auf eine Anbindung an die Heizung beschränken müssen.

Zudem können Sie von Ihrem Kaminkehrer sogleich eine Wärmebedarfsrechnung durchführen lassen. Der Schornsteinfeger ermittelt für Sie den Nennwärmebedarf der Luft- und der Wasserleistung. Wenn Ihnen diese beiden Kenngrößen bekannt sind, können Sie gezielt einen unserer wassergeführten Kaminöfen und den dazugehörigen Pufferspeicher kaufen.

Auch wenn Sie Ihren wassergeführten Kaminofen über den Onlineshop bei ofen.de direkt bequem bestellen können, bitten wir Sie, vor dem Kauf in jedem Fall mit uns Kontakt aufzunehmen. In einem persönlichen Beratungsgespräch können wir die Anlage individuell auf Ihre Bedürfnisse abstimmen und perfekt zusammenstellen. Gerne beraten die Experten aus dem Team von ofen.de Sie bei der Auswahl eines wassergeführten Kaminofens – nutzen Sie zum Beispiel bequem unseren Rückrufservice!

Wie wähle ich die richtige Leistung für meinen wassergeführten Ofen aus?

Sicher ist Ihnen schon aufgefallen, dass ein wasserführender Kaminofen generell nur in höheren Leistungsklassen erhältlich ist. Der Grund dafür liegt darin, dass ein Großteil der Wärmeenergie nicht direkt an den Aufstellraum abgegeben, sondern in die Wassertasche geleitet wird. Je nach Modell werden zwischen 50 % und 75 % für die Erzeugung des Warmwassers genutzt. Wenn Sie also wissen, dass ein wasserführender Kamin eine Nennwärmeleistung von 10 kW besitzt und 70 % davon in die Wassertasche abgibt, dann werden immerhin noch 3 kW an den Aufstellort abgegeben. Nutzen Sie diese Berechnungsgrundlage in Kombination mit dem Wärmedarf des Raumes, um die richtige Leistung für Ihren wasserführenden Kaminofen zu finden. Die Wärmebedarfsrechnung können Sie vom Schornsteinfeger durchführen lassen.

Wann ist ein wasserführender Kaminofen für mich sinnvoll?

Generell ist es so, dass Kaminöfen mit Wassertasche preislich etwas höher angesetzt sind, als die herkömmlichen Ofenmodelle. Gleichzeitig ist auch mit höheren Montage- beziehungsweise Installationskosten zu rechnen. Deshalb müssen vor der Bestellung natürlich Kosten-Nutzen-Rechnungen angestellt werden. Die Investition in einen wasserführenden Kaminofen ist sinnvoll, um nachhaltig Heizkosten einzusparen und auch noch energetisch effizient zu heizen. Durch die wassergeführte Komponente besitzen solche Feuerstätten im Allgemeinen eine höhere Leistungsfähigkeit und auch einen hohen Wirkungsgrad. Je besser der energetische Status Ihres Hauses, desto besser kann eine wasserführende Zuheizung Sie auch beim Einsparen von Heizkosten unterstützen. Größere Einsparungen ergeben sich dann, wenn Sie mit der Feuerstätte eine Öl- oder Gasheizung entlasten möchten.

Wird ein wasserführender Kamin staatlich gefördert?

Für umweltfreundliche Heizungsvarianten gibt es staatliche Förderungen in Deutschland. Dadurch können die Investitionskosten für Privatpersonen noch einmal weiter abgefedert werden. Bitte beachten Sie, dass es derzeit keine staatlichen Förderprogramme für reine wasserführende Kaminöfen gibt. Anreizprogramme werden meist für technische Neuerungen gewährt. Zusammen mit einem Pufferspeicher und einer Solarthermie-Anlage sehen die Möglichkeiten einer Förderung entsprechend gut aus. Die BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) realisiert nämlich besonders die Förderung von Heizsystemen mit erneuerbaren Energien. Auch ohne Förderung bietet ein wasserführender Ofen Vorteile, von welchen der Nutzer im Sinne eines effizienten und kostensparenden Heizens profitiert. Entdecken Sie die Vorteile einer wassergeführten Heizanlage!

Kann ein wasserführender Ofen auch als Zentralheizung genutzt werden?

Ein wasserführender Kaminofen ohne zusätzliche Speichervorrichtungen eignet sich in der Regel nicht als alleiniger Wärmeversorger eines Hauses. In Kombination mit einem Pufferspeicher wiederrum ist es möglich, mehrere Zimmer oder ein ganzes Haus zu beheizen. Ob für Sie als alleinige Zentralheizung ein wassergeführter Kaminofen mit Pufferspeicher in Frage kommt, hängt von folgenden Faktoren ab:

  • Größe der zu beheizenden Fläche
  • Energiezustand des Hauses, maßgeblich abhängig von der Dämmung
  • Energiebedarf des Hauses
  • Größe des benötigten Pufferspeichers
  • Reicht der vorhandene Platz für die Installation eines ausreichend großen Pufferspeichers?

Betrachten Sie einen Kaminofen mit Wassertasche eher als Zuheizung. Ein wasserführender Ofen kann Ihre bereits bestehende Heizungsanlage in jedem Falle entlasten und Ihnen beim Einsparen von Heizkosten und zu mehr Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen helfen. Auch die Anbindung an das Brauchwasser ist mittels eines Hygienespeichers ist denkbar.

Wie funktioniert die wasserführende Variante?

Von der Funktionsweise her ist ein wasserführendes Ofenmodell ähnlich aufgebaut wie normale Kaminöfen. Der entscheidende Unterschied liegt darin, dass sich im Korpus oberhalb der Brennkammer eine Wassertasche befindet. Das in der Wassertasche befindliche Wasser wird mittels Wärmetauscher über die im Feuerraum entstehende Hitze erwärmt. Hierfür werden die heißen Rauchgase durch den Wärmetauscher gleitet. Die Wassertasche ist mit dem Heizkreislauf der Zentralheizung verbunden. Über das Rohrsystem strömt das erhitzte Wasser direkt in die Heizkörper oder zum angebundenen Pufferspeicher. Gleichzeitig strömt zu erhitzendes Wasser in die Wassertaschen des Kaminofens nach. Damit das Wasser zirkulieren kann, wird zusätzlich eine passende Pumpengruppe benötigt, welche bei sehr vielen Modellen gleich mit dazu bestellt werden kann.

Wie wird ein Kaminofen mit Wassertasche richtig angeschlossen?

Wichtig ist zunächst, dass der Anschluss eines wasserführenden Kaminofens räumlich gesehen möglichst nahe der Heizungsanlage geplant wird. So lassen sich etwaige Wärmeverluste reduzieren. Die Einbindung an das zentrale Heizungssystem sollte dabei in jedem Fall von einem Fachmann durchgeführt werden, da hier viel falsch gemacht werden kann. Wir raten davon ab diese Aufgabe von einem Laien durchführen zu lassen. Der Hersteller Drooff zeigt in einem Video detailliert wie die Einbindung eines Drooff Varese Kaminofens vonstattengeht. Hier bekommen Sie zusätzlich einen umfassenderen Einblick in die Einbindungsmöglichkeiten Ihres wassergeführten Ofens:

Wenn Sie bei uns im Shop von ofen.de einen wasserführenden Kaminofen kaufen, kümmern wir uns auf Wunsch neben der professionellen Anlieferung auch um die Organisation der Montage, um den wasserführenden Kaminofen vom externen Fachmann anschließen zu lassen. Profitieren Sie von unserem Montagenetzwerk! Von Ihrem Schornsteinfeger müssen Sie sich einzig vor Inbetriebnahme der wassergeführten Feuerstätte die Abnahme bescheinigen lassen.

Welche Einbindungsmöglichkeiten eines wassergeführten Kaminofens gibt es?

Bei einem wassergeführten Kamin haben Sie verschiedene Möglichkeiten diesen an Ihr bestehendes Heizsystem anzuschließen und somit auf unterschiedliche Weisen von den Vorteilen erneuerbarer Energien zu profitieren

  • Einbindung einer wassergeführten Feueranlage in den Heizkreis und Anschluss an einen Pufferspeicher
  • Einbindung einer wassergeführten Feueranlage in den Heizkreis und Anschluss an einen Hygienespeicher, auch Brauchwasserspeicher genannt
  • Einbindung des wassergeführten Ofens in den Heizkreis mit einer Solaranlage (und einem Schichtenspeicher)

 

Sie haben weitere Fragen, Anregungen oder wünschen eine kompetente Fachberatung? Das Team von ofen.de hilft Ihnen gerne weiter. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Wasserführende Kaminöfen vereinen die Emotionen des Feuers mit dem Kalkül des effizienten Heizens. Nutzen Sie die Wärmekraft Ihres wasserführenden Kaminofens in weiteren Wohnbereichen oder... mehr erfahren »
Fenster schließen

Wassergeführter Kaminofen: Welches Modell sollte ich bei ofen.de kaufen?

Wasserführende Kaminöfen vereinen die Emotionen des Feuers mit dem Kalkül des effizienten Heizens. Nutzen Sie die Wärmekraft Ihres wasserführenden Kaminofens in weiteren Wohnbereichen oder beheizen Sie gleichzeitig Ihr Brauchwasser! Entdecken Sie bei ofen.de in dieser Rubrik alle Modelle und Vorteile wassergeführter Varianten. Um Ihre Suche nach dem passenden Ofen bestmöglich zu unterstützen, finden Sie unten in unserer FAQ Antworten auf wichtige Fragen zu unseren wasserführenden Kaminöfen. Falls Sie weitere Beratung benötigen, stehen wir sehr gerne per E-Mail oder persönlich am Telefon für Sie zur Verfügung.

Bei der Auswahl des richtigen wassergeführten Kaminofens ist besonders die Art der Luftzufuhr ein entscheidendes Kriterium. Bei Energiesparhäusern ist eine externe Luftzufuhr unabdingbar, während bei Altbauten eine raumluftabhängige Luftzufuhr oft die bessere Wahl darstellt. In unserer Filterfunktion können Sie dies bequem einstellen und sich lediglich relevante Modelle anzeigen lassen.

Welche Vorteile bietet ein wassergeführter Kaminofen gegenüber anderen Systemen?

  • Anbindung an das zentrale Heizsystem
  • Beheizen mehrerer Räume
  • Anbindung an das Brauchwasser möglich
  • Entlastung der Zentralheizung
  • Schonung fossiler Brennstoffe
  • Variable Unabhängigkeit aufgrund verschiedener Heizlösungen
  • Erhöhung des Wirkungsgrads
  • Kostenersparnis
  • Energieeinsparungen nützlich für Mensch und Umwelt

Vor dem Kauf Ihres neuen Kaminofens, der wassergeführt funktioniert

Bevor Sie mit der Planung in Sachen wassergeführter Kamin beginnen, müssen Sie in jedem Falle mit Ihrem Schornsteinfeger in Kontakt treten. Dieser prüft, ob unter den gegebenen baulichen Voraussetzungen dem Einbau von wassergeführten Varianten stattgegeben werden kann. In dem Gespräch bekommen Sie auch gleich aufgezeigt, ob für Sie eine Anbindung an das Brauchwasser lohnend ist oder Sie sich auf eine Anbindung an die Heizung beschränken müssen.

Zudem können Sie von Ihrem Kaminkehrer sogleich eine Wärmebedarfsrechnung durchführen lassen. Der Schornsteinfeger ermittelt für Sie den Nennwärmebedarf der Luft- und der Wasserleistung. Wenn Ihnen diese beiden Kenngrößen bekannt sind, können Sie gezielt einen unserer wassergeführten Kaminöfen und den dazugehörigen Pufferspeicher kaufen.

Auch wenn Sie Ihren wassergeführten Kaminofen über den Onlineshop bei ofen.de direkt bequem bestellen können, bitten wir Sie, vor dem Kauf in jedem Fall mit uns Kontakt aufzunehmen. In einem persönlichen Beratungsgespräch können wir die Anlage individuell auf Ihre Bedürfnisse abstimmen und perfekt zusammenstellen. Gerne beraten die Experten aus dem Team von ofen.de Sie bei der Auswahl eines wassergeführten Kaminofens – nutzen Sie zum Beispiel bequem unseren Rückrufservice!

Wie wähle ich die richtige Leistung für meinen wassergeführten Ofen aus?

Sicher ist Ihnen schon aufgefallen, dass ein wasserführender Kaminofen generell nur in höheren Leistungsklassen erhältlich ist. Der Grund dafür liegt darin, dass ein Großteil der Wärmeenergie nicht direkt an den Aufstellraum abgegeben, sondern in die Wassertasche geleitet wird. Je nach Modell werden zwischen 50 % und 75 % für die Erzeugung des Warmwassers genutzt. Wenn Sie also wissen, dass ein wasserführender Kamin eine Nennwärmeleistung von 10 kW besitzt und 70 % davon in die Wassertasche abgibt, dann werden immerhin noch 3 kW an den Aufstellort abgegeben. Nutzen Sie diese Berechnungsgrundlage in Kombination mit dem Wärmedarf des Raumes, um die richtige Leistung für Ihren wasserführenden Kaminofen zu finden. Die Wärmebedarfsrechnung können Sie vom Schornsteinfeger durchführen lassen.

Wann ist ein wasserführender Kaminofen für mich sinnvoll?

Generell ist es so, dass Kaminöfen mit Wassertasche preislich etwas höher angesetzt sind, als die herkömmlichen Ofenmodelle. Gleichzeitig ist auch mit höheren Montage- beziehungsweise Installationskosten zu rechnen. Deshalb müssen vor der Bestellung natürlich Kosten-Nutzen-Rechnungen angestellt werden. Die Investition in einen wasserführenden Kaminofen ist sinnvoll, um nachhaltig Heizkosten einzusparen und auch noch energetisch effizient zu heizen. Durch die wassergeführte Komponente besitzen solche Feuerstätten im Allgemeinen eine höhere Leistungsfähigkeit und auch einen hohen Wirkungsgrad. Je besser der energetische Status Ihres Hauses, desto besser kann eine wasserführende Zuheizung Sie auch beim Einsparen von Heizkosten unterstützen. Größere Einsparungen ergeben sich dann, wenn Sie mit der Feuerstätte eine Öl- oder Gasheizung entlasten möchten.

Wird ein wasserführender Kamin staatlich gefördert?

Für umweltfreundliche Heizungsvarianten gibt es staatliche Förderungen in Deutschland. Dadurch können die Investitionskosten für Privatpersonen noch einmal weiter abgefedert werden. Bitte beachten Sie, dass es derzeit keine staatlichen Förderprogramme für reine wasserführende Kaminöfen gibt. Anreizprogramme werden meist für technische Neuerungen gewährt. Zusammen mit einem Pufferspeicher und einer Solarthermie-Anlage sehen die Möglichkeiten einer Förderung entsprechend gut aus. Die BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) realisiert nämlich besonders die Förderung von Heizsystemen mit erneuerbaren Energien. Auch ohne Förderung bietet ein wasserführender Ofen Vorteile, von welchen der Nutzer im Sinne eines effizienten und kostensparenden Heizens profitiert. Entdecken Sie die Vorteile einer wassergeführten Heizanlage!

Kann ein wasserführender Ofen auch als Zentralheizung genutzt werden?

Ein wasserführender Kaminofen ohne zusätzliche Speichervorrichtungen eignet sich in der Regel nicht als alleiniger Wärmeversorger eines Hauses. In Kombination mit einem Pufferspeicher wiederrum ist es möglich, mehrere Zimmer oder ein ganzes Haus zu beheizen. Ob für Sie als alleinige Zentralheizung ein wassergeführter Kaminofen mit Pufferspeicher in Frage kommt, hängt von folgenden Faktoren ab:

  • Größe der zu beheizenden Fläche
  • Energiezustand des Hauses, maßgeblich abhängig von der Dämmung
  • Energiebedarf des Hauses
  • Größe des benötigten Pufferspeichers
  • Reicht der vorhandene Platz für die Installation eines ausreichend großen Pufferspeichers?

Betrachten Sie einen Kaminofen mit Wassertasche eher als Zuheizung. Ein wasserführender Ofen kann Ihre bereits bestehende Heizungsanlage in jedem Falle entlasten und Ihnen beim Einsparen von Heizkosten und zu mehr Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen helfen. Auch die Anbindung an das Brauchwasser ist mittels eines Hygienespeichers ist denkbar.

Wie funktioniert die wasserführende Variante?

Von der Funktionsweise her ist ein wasserführendes Ofenmodell ähnlich aufgebaut wie normale Kaminöfen. Der entscheidende Unterschied liegt darin, dass sich im Korpus oberhalb der Brennkammer eine Wassertasche befindet. Das in der Wassertasche befindliche Wasser wird mittels Wärmetauscher über die im Feuerraum entstehende Hitze erwärmt. Hierfür werden die heißen Rauchgase durch den Wärmetauscher gleitet. Die Wassertasche ist mit dem Heizkreislauf der Zentralheizung verbunden. Über das Rohrsystem strömt das erhitzte Wasser direkt in die Heizkörper oder zum angebundenen Pufferspeicher. Gleichzeitig strömt zu erhitzendes Wasser in die Wassertaschen des Kaminofens nach. Damit das Wasser zirkulieren kann, wird zusätzlich eine passende Pumpengruppe benötigt, welche bei sehr vielen Modellen gleich mit dazu bestellt werden kann.

Wie wird ein Kaminofen mit Wassertasche richtig angeschlossen?

Wichtig ist zunächst, dass der Anschluss eines wasserführenden Kaminofens räumlich gesehen möglichst nahe der Heizungsanlage geplant wird. So lassen sich etwaige Wärmeverluste reduzieren. Die Einbindung an das zentrale Heizungssystem sollte dabei in jedem Fall von einem Fachmann durchgeführt werden, da hier viel falsch gemacht werden kann. Wir raten davon ab diese Aufgabe von einem Laien durchführen zu lassen. Der Hersteller Drooff zeigt in einem Video detailliert wie die Einbindung eines Drooff Varese Kaminofens vonstattengeht. Hier bekommen Sie zusätzlich einen umfassenderen Einblick in die Einbindungsmöglichkeiten Ihres wassergeführten Ofens:

Wenn Sie bei uns im Shop von ofen.de einen wasserführenden Kaminofen kaufen, kümmern wir uns auf Wunsch neben der professionellen Anlieferung auch um die Organisation der Montage, um den wasserführenden Kaminofen vom externen Fachmann anschließen zu lassen. Profitieren Sie von unserem Montagenetzwerk! Von Ihrem Schornsteinfeger müssen Sie sich einzig vor Inbetriebnahme der wassergeführten Feuerstätte die Abnahme bescheinigen lassen.

Welche Einbindungsmöglichkeiten eines wassergeführten Kaminofens gibt es?

Bei einem wassergeführten Kamin haben Sie verschiedene Möglichkeiten diesen an Ihr bestehendes Heizsystem anzuschließen und somit auf unterschiedliche Weisen von den Vorteilen erneuerbarer Energien zu profitieren

  • Einbindung einer wassergeführten Feueranlage in den Heizkreis und Anschluss an einen Pufferspeicher
  • Einbindung einer wassergeführten Feueranlage in den Heizkreis und Anschluss an einen Hygienespeicher, auch Brauchwasserspeicher genannt
  • Einbindung des wassergeführten Ofens in den Heizkreis mit einer Solaranlage (und einem Schichtenspeicher)

 

Sie haben weitere Fragen, Anregungen oder wünschen eine kompetente Fachberatung? Das Team von ofen.de hilft Ihnen gerne weiter. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!