Persönliche Beratung von unseren Fachleuten: 034601-27100

Wie wird die richtige Heizleistung für einen Kamin oder Kaminofen bestimmt?

Für die Versorgung Ihres Hauses mit wohliger Wärme braucht es die richtige Leistung

Sie möchten die Wärmeversorgung Ihres Wohnzimmers oder vielleicht Ihres gesamten Hauses einem Kamin- oder Pelletofen überlassen? Eine tolle Idee! - Denn das Heizen mit Holz beziehungsweise Holzpellets ist eine klimaneutrale Angelegenheit und spart bares Geld. Man beachte dabei vor allem die ständig steigenden Preise von fossilen Brennstoffen wie Öl und Gas.

Damit Ihr neuer Holz- oder Pelletofen auch genügend Leistung für Ihr Zuhause hat und auch keine ungenutzten Reserven zurückhält, empfehlen wir Ihnen vor dem die Bestimmung Ihres Wärmebedarfs. 

Ein Fachmann errechnet Ihnen den genauen Wert zuverlässig

Dafür ist eine Berechnung notwendig, die als Basis das Volumen des Aufstellraumes verwendet. Außerdem gehören weitere Faktoren, wie die Gebäudeisolierung und die Größe der Fenster mit dazu. So kommt es auch darauf an, ob Ihr Gebäude ein Alt- oder Neubau ist und wie gut dieser gedämmt ist. Weiterhin gibt es große Unterschiede bei Fensterflächen. Während in einigen Häusern eher eine „Normale“ Fenstergröße zum Einsatz kommt, sind in einem anderen Haus bodentiefe, sehr groß dimensionierte Glasscheiben installiert.

Außerdem sollten Sie sich im Vorfeld unbedingt überlegen, ob Sie Ihren Wohnraum mit der Strahlungswärme des Ofens versorgen möchten oder doch lieber auf einen wasserführenden Ofen zurückgreifen wollen, der in das Heizungssystem integriert wird und das ganze Haus mit Energie versorgen kann.

Wie wird der Wärmebedarf bestimmt? 

Grundsätzlich wird der genaue Wärmebedarf von Meisterbetrieben der Branche oder von anderen Spezialisten für Heiztechnik ermittelt, da die Bestimmung eine sehr komplexe Angelegenheit ist. 

Allerdings gibt es für eine grobe Ersteinschätzung auch eine Faustformel, mit der Sie vorher schon einmal die Lage checken können. Für ein Zimmer mit „durchschnittlicher“ Deckenhöhe kann eine benötigte Wärmeleistung von 100 Watt angenommen werden, d.h. 0,1 kW für 1 m² Wohnfläche. Das würde bedeuten, dass Sie für ein Zimmer mit der Grundfläche von 50 Quadratmetern einen Ofen mit einer Wärmeleistung von ungefähr 5 kW benötigen. 

Greifen Sie niemlas zu einem zu leistungsfähigen Kamin

Aus Erfahrung wissen wir, dass viele unserer Kunden eher zu einem zu leistungsstarken Ofen tendieren. Das führt später aber zu einem überhitzten Wohnraum, weshalb Sie beginnen würden den Ofen zu drosseln. Eine Drosselung ist jedoch sehr nachteilhaft, da die Verbrennung dann nicht so sauber und auch ineffizient ablaufen würde. Das bedeutet eine nicht optimale Nutzung der Brennressource und einen höheren Verbrauch. Lassen Sie sich also bei der Wahl des richtigen Ofens für Ihre eigenen vier Wände vorher von einem Fachmann beraten. Unsere kompetenten Mitarbeiter von ofen.de helfen Ihnen gern dabei.

 

 Auch interessant:

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.