Persönliche Fachberatung:
03460127100 oder
Filter schließen
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
von bis
1 von 4
1 von 4
Sie haben Fragen zum Thema HWAM?
Hilfreiche und interessante Hinweise, Tipps und Tricks finden Sie in unserem Wissenscenter und in unseren wöchentlich erscheinenden Blogbeiträgen.
Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Welche Geschichte steckt hinter dem Unternehmen HWAM?

Bei HWAM handelt es sich um den wahrscheinlich größten dänischen Hersteller von Feuerstätten, welcher mit einem speziellen Designteam zusammenarbeitet. Das Unternehmen wurde von Vagn Hvam im Jahr 1976 gegründet und ist ein reines Familienunternehmen. Heute wird das Unternehmen von den beiden Söhnen Stefan Hvam und Torsten Hvam geführt, welche die Tradition des Ofenbaus fortleben lassen.

Die allererste Feuerstätte von HWAM verlies 1976 das Werk und wurde zusammen mit dem Möbelarchitekten Anders C. Fasterholdt entworfen. Schon wenige Jahr später konnte man den ersten Einbauofen auf den Markt bringen, welcher zahlreiche Nachahmer fand. Im Jahr 1985 stellte HWAM die erste Version der Automatic-Steuerung vor - einer Technologie, die im Kern auf einer hitzereaktiven Bimetallfeder basiert. Dieses kleine Feature sorgte schlagartig dafür, dass sich eine holzbetriebene Feuerstätte ganz automatisch selbst steuern konnte. Am Anfang der 90er Jahre kam ein neues und leistungsstärkeres Isoliermaterial auf den Markt unter der Bezeichnung Vermakulit. Dieses sollte fortan die Basis für die Auskleidung der HWAM Brennkammern dienen. Der große Vorteil bei dem Material war, dass es sich in nahezu jede beliebige Form pressen lies und somit auch komplizierte Brennkammern ermöglichte. Auf die Idee zur Specksteinverkleidung kam man 1995 und setzte seitdem im großen Stil darauf. Der finnische Speckstein Tulikivi besitzt einen hohen Anteil an Talkum, was den Feuerstätten ihr typisches Aussehen verleiht. Seit 2001 arbeitet HWAM mit erfolgreich mit den Designern Sørig & Jacobsen zusammen, welche den Grundstein für das heutige Aussehen der Wärmeerzeuger legten.

Als Familienunternehmen stützt sich das Unternehmen HWAM auf seine ganz eigene Philosophie. Die Mission ist es, Feuerstätten zu entwickeln, welche sich durch eine hohe Qualität und eine bis dato einzigartige umweltfreundliche Verbrennungsluftautomatik auszeichnet. Unter dem Leitspruch "Intelligent Heat" streben die Dänen danach ihre Produkte in die ganze Welt zu exportieren und für alle zugänglich zu machen. Entdecken und bestellen Sie bei uns im Shop von ofen.de durch das umfangreiche Sortiment des Herstellers HWAM.

Wer verbirgt sich hinter der Bezeichnung HWAM?

Bei dem Namen HWAM handelt es sich um einen Hersteller von hochmodernen Feuerstätten für den heimischen Gebrauch. Die Öfen werden von speziellen Designateliers entworfen. HWAM ist einer der größten dänischen Hersteller und arbeitet dabei mit renommierten Designern zusammen, um praktische und umweltschonende Öfen herstellen zu können. Die Geschichte des Unternehmens reicht viele Jahre in die Vergangenheit zurück und ist gleichbedeutend mit Erfahrung und Professionalität. Das Unternehmen HWAM setzt vor allem auf moderne Technologie und möchte dabei aber auch natürlich nicht der Umwelt schaden. Es gibt eine Vielzahl von Gründen, sich für ein Produkt von HWAM zu entscheiden.

Was sollte ich über den Hersteller HWAM wissen?

Hwam 3520c

HWAM kann auf eine lange Tradition zurückschauen. Seit mehr als 35 Jahren geht HWAM mit der Zeit und produziert hochwertige und moderne Kaminöfen. Dazu kommen mehrere Patente. Zuerst unter dem Namen ABC, ist der Hersteller heute unter HWAM und auch für die Marke Wiking bekannt. Das Unternehmen möchte Erscheinungswesen, Funktionsweise und Form vom Kaminofen perfekt kombinieren, um nicht nur eine bloße Wärmequelle herzustellen. Somit ist ein HWAM Produkt auch immer gleichbedeutend mit einem ganzheitlichen Wärmekonzept.

Woher kommt eine Feuerstätte von HWAM?

Bei HWAM handelt es sich um einen dänischen Hersteller. Im Gegensatz zu anderen Unternehmen hat HWAM die Produktion aber nicht ins Ausland verlegt. Die Feuerstätten werden ebenfalls alle in Dänemark gefertigt. Das Unternehmen ist davon überzeugt, dass nur auf diese Weise der hohe Qualitätsstandard eingehalten werden kann. Weiterhin sind die Produkte schneller verfügbar. Der Fokus wurde darauf gelegt, die vorhandenen Ressourcen optimal einzusetzen, um jederzeit wettbewerbsfähig zu sein und auch zu bleiben. 2004 wurde vom Unternehmen dann die neue LEAN-Methode eingeführt. Dahinter verbirgt sich der Gedanke, dass Management und Produktion so einfach und effizient wie möglich gestaltet werden sollten. Nur so lassen sich mit der Herstellung von hochwertigen Feuerstätten nachhaltig Ressourcen schonen. HWAM geht also den entscheidenden Schritt bei der Produktion weiter.

Welches Produktsortiment bietet HWAM an?

HWAM 7150c

Zunächst bietet HWAM verschiedene holzbetriebene Feuerstätten an. Diese unterscheiden sich natürlich im Modell und somit auch in der optischen Erscheinungsform, aber auch in Funktionsweise und Ausstattung. Ihnen ist also jede Menge Auswahl gegeben, zwischen der Sie sich entscheiden können. Vom Stil her ähneln sich die Öfen aber dennoch, optische Unterschiede sind nicht gravierend gestaltet. Rein von der Ausstattung her lassen sich HWAM Produkte häufig mit verschiedenen Steinverkleidungen bestellen. Aber auch die Feuerraumtür kann bei diesem Hersteller individuell gewählt werden. Einige Produkte im Sortiment von HWAM zeichnen sich durch eine besonders effiziente Art der Wärmespeicherung aus und bieten Ihnen selbst dann noch langanhaltende Wärme, wenn die Flammen bereits erloschen sind. Bei ofen.de finden Sie eine große Auswahl unterschiedlicher HWAM Modelle, die Ihnen viel Freude bereiten werden.

Wieso sollte ich mich für eine Feuerstätte von HWAM entscheiden?

Es gibt gute Gründe, sich für einen intelligenten und modernen HWAM Kaminofen zu entscheiden. Dies beginnt schon beim sogenannten Autopilot IHS, welcher eine Eigenentwicklung des Herstellers ist. Dieses System hilft Ihnen dabei, die holzbetriebene Feuerstätte vollkommen automatisch zu steuern. Sie brauchen nur noch Holz aufzulegen, anzuzünden und den Ofen auf die gewünschte Raumtemperatur einzustellen. Die Feuerstätte erledigt dann den Rest für Sie. Das integrierte Verbrennungsluftsystem von HWAM regelt die beständige und notwendige Zufuhr von Sauerstoff in den Brennraum.

Zahlreiche Modelle von HWAM besitzen eine DIBt Zertifizierung: Dies bezieht sich auf das raumluftunabhängige Arbeiten der Kaminöfen. Weiterhin stattet HWAM seine Wärmespender häufig mit Wärmespeicherung aus, damit Sie langfristig von der Wärme profitieren. Alle Modelle von HWAM sind Konvektionsöfen, sodass nach Anheizen durch die natürliche Luftzirkulation sehr schnell die Wärme abgegeben wird. Die zusätzlich integrierte Scheibenspülung garantiert Ihnen durchgehend klaren Blick. Weitere Vorteile bei einer echten HWAM Feuerstätte sind:

  • ein einmaliges Schliessystem für mehr Sicherheit
  • perfektioniertes Produktdesign
  • ausgewählte hochwertige Materialien
  • hoher Bedienkomfort
  • regionale Herstellung in Dänemark

Wie umweltverträglich sind HWAM Produkte?

HWAM Autopilot IHS 2.0

HWAM setzt auf umweltfreundliche Wärmeerzeugung. Die Verbrennung von Holz gilt generell als ein CO2 neutraler Prozess. Denn Holz gibt beim Verbrennen nur jene Menge an CO2 ab, die es beim Wachstum aufgenommen hat und somit auch beim Zersetzen auf dem Waldboden freigeben würde. HWAM legt Wert darauf Feuerstätten zu entwickeln, welche den hohen Umweltanforderungen gerecht werden können. Besonders wichtig sind gute Abgaswerte und geringe Emissionen. Dies wird durch einen konstant hohen Wirkungsgrad erreicht und durch weitere Technologien unterstützt. Dazu zählen auch die neuen Technologien, die HWAM bei seinen Kaminöfen integriert - wie zum Beispiel den Autopilot IHS 2.0.

Welche Geschichte steckt hinter dem Unternehmen HWAM? Wer verbirgt sich hinter der Bezeichnung HWAM? Was sollte ich über den Hersteller HWAM wissen? Woher kommt eine Feuerstätte von... mehr erfahren »
Fenster schließen

Welche Geschichte steckt hinter dem Unternehmen HWAM?

  1. Welche Geschichte steckt hinter dem Unternehmen HWAM?
  2. Wer verbirgt sich hinter der Bezeichnung HWAM?
  3. Was sollte ich über den Hersteller HWAM wissen?
  4. Woher kommt eine Feuerstätte von HWAM?
  5. Welches Produktsortiment bietet HWAM an?
  6. Wieso sollte ich mich für eine Feuerstätte von HWAM entscheiden?
  7. Wie umweltverträglich sind HWAM Produkte?

HWAM: Auf welche Kriterien kommt es beim Kauf an?

Hier geht es zu unserer Kaufberatung… weiterlesen

Bei HWAM handelt es sich um den wahrscheinlich größten dänischen Hersteller von Feuerstätten, welcher mit einem speziellen Designteam zusammenarbeitet. Das Unternehmen wurde von Vagn Hvam im Jahr 1976 gegründet und ist ein reines Familienunternehmen. Heute wird das Unternehmen von den beiden Söhnen Stefan Hvam und Torsten Hvam geführt, welche die Tradition des Ofenbaus fortleben lassen.

Die allererste Feuerstätte von HWAM verlies 1976 das Werk und wurde zusammen mit dem Möbelarchitekten Anders C. Fasterholdt entworfen. Schon wenige Jahr später konnte man den ersten Einbauofen auf den Markt bringen, welcher zahlreiche Nachahmer fand. Im Jahr 1985 stellte HWAM die erste Version der Automatic-Steuerung vor - einer Technologie, die im Kern auf einer hitzereaktiven Bimetallfeder basiert. Dieses kleine Feature sorgte schlagartig dafür, dass sich eine holzbetriebene Feuerstätte ganz automatisch selbst steuern konnte. Am Anfang der 90er Jahre kam ein neues und leistungsstärkeres Isoliermaterial auf den Markt unter der Bezeichnung Vermakulit. Dieses sollte fortan die Basis für die Auskleidung der HWAM Brennkammern dienen. Der große Vorteil bei dem Material war, dass es sich in nahezu jede beliebige Form pressen lies und somit auch komplizierte Brennkammern ermöglichte. Auf die Idee zur Specksteinverkleidung kam man 1995 und setzte seitdem im großen Stil darauf. Der finnische Speckstein Tulikivi besitzt einen hohen Anteil an Talkum, was den Feuerstätten ihr typisches Aussehen verleiht. Seit 2001 arbeitet HWAM mit erfolgreich mit den Designern Sørig & Jacobsen zusammen, welche den Grundstein für das heutige Aussehen der Wärmeerzeuger legten.

Als Familienunternehmen stützt sich das Unternehmen HWAM auf seine ganz eigene Philosophie. Die Mission ist es, Feuerstätten zu entwickeln, welche sich durch eine hohe Qualität und eine bis dato einzigartige umweltfreundliche Verbrennungsluftautomatik auszeichnet. Unter dem Leitspruch "Intelligent Heat" streben die Dänen danach ihre Produkte in die ganze Welt zu exportieren und für alle zugänglich zu machen. Entdecken und bestellen Sie bei uns im Shop von ofen.de durch das umfangreiche Sortiment des Herstellers HWAM.

Wer verbirgt sich hinter der Bezeichnung HWAM?

Bei dem Namen HWAM handelt es sich um einen Hersteller von hochmodernen Feuerstätten für den heimischen Gebrauch. Die Öfen werden von speziellen Designateliers entworfen. HWAM ist einer der größten dänischen Hersteller und arbeitet dabei mit renommierten Designern zusammen, um praktische und umweltschonende Öfen herstellen zu können. Die Geschichte des Unternehmens reicht viele Jahre in die Vergangenheit zurück und ist gleichbedeutend mit Erfahrung und Professionalität. Das Unternehmen HWAM setzt vor allem auf moderne Technologie und möchte dabei aber auch natürlich nicht der Umwelt schaden. Es gibt eine Vielzahl von Gründen, sich für ein Produkt von HWAM zu entscheiden.

Was sollte ich über den Hersteller HWAM wissen?

Hwam 3520c

HWAM kann auf eine lange Tradition zurückschauen. Seit mehr als 35 Jahren geht HWAM mit der Zeit und produziert hochwertige und moderne Kaminöfen. Dazu kommen mehrere Patente. Zuerst unter dem Namen ABC, ist der Hersteller heute unter HWAM und auch für die Marke Wiking bekannt. Das Unternehmen möchte Erscheinungswesen, Funktionsweise und Form vom Kaminofen perfekt kombinieren, um nicht nur eine bloße Wärmequelle herzustellen. Somit ist ein HWAM Produkt auch immer gleichbedeutend mit einem ganzheitlichen Wärmekonzept.

Woher kommt eine Feuerstätte von HWAM?

Bei HWAM handelt es sich um einen dänischen Hersteller. Im Gegensatz zu anderen Unternehmen hat HWAM die Produktion aber nicht ins Ausland verlegt. Die Feuerstätten werden ebenfalls alle in Dänemark gefertigt. Das Unternehmen ist davon überzeugt, dass nur auf diese Weise der hohe Qualitätsstandard eingehalten werden kann. Weiterhin sind die Produkte schneller verfügbar. Der Fokus wurde darauf gelegt, die vorhandenen Ressourcen optimal einzusetzen, um jederzeit wettbewerbsfähig zu sein und auch zu bleiben. 2004 wurde vom Unternehmen dann die neue LEAN-Methode eingeführt. Dahinter verbirgt sich der Gedanke, dass Management und Produktion so einfach und effizient wie möglich gestaltet werden sollten. Nur so lassen sich mit der Herstellung von hochwertigen Feuerstätten nachhaltig Ressourcen schonen. HWAM geht also den entscheidenden Schritt bei der Produktion weiter.

Welches Produktsortiment bietet HWAM an?

HWAM 7150c

Zunächst bietet HWAM verschiedene holzbetriebene Feuerstätten an. Diese unterscheiden sich natürlich im Modell und somit auch in der optischen Erscheinungsform, aber auch in Funktionsweise und Ausstattung. Ihnen ist also jede Menge Auswahl gegeben, zwischen der Sie sich entscheiden können. Vom Stil her ähneln sich die Öfen aber dennoch, optische Unterschiede sind nicht gravierend gestaltet. Rein von der Ausstattung her lassen sich HWAM Produkte häufig mit verschiedenen Steinverkleidungen bestellen. Aber auch die Feuerraumtür kann bei diesem Hersteller individuell gewählt werden. Einige Produkte im Sortiment von HWAM zeichnen sich durch eine besonders effiziente Art der Wärmespeicherung aus und bieten Ihnen selbst dann noch langanhaltende Wärme, wenn die Flammen bereits erloschen sind. Bei ofen.de finden Sie eine große Auswahl unterschiedlicher HWAM Modelle, die Ihnen viel Freude bereiten werden.

Wieso sollte ich mich für eine Feuerstätte von HWAM entscheiden?

Es gibt gute Gründe, sich für einen intelligenten und modernen HWAM Kaminofen zu entscheiden. Dies beginnt schon beim sogenannten Autopilot IHS, welcher eine Eigenentwicklung des Herstellers ist. Dieses System hilft Ihnen dabei, die holzbetriebene Feuerstätte vollkommen automatisch zu steuern. Sie brauchen nur noch Holz aufzulegen, anzuzünden und den Ofen auf die gewünschte Raumtemperatur einzustellen. Die Feuerstätte erledigt dann den Rest für Sie. Das integrierte Verbrennungsluftsystem von HWAM regelt die beständige und notwendige Zufuhr von Sauerstoff in den Brennraum.

Zahlreiche Modelle von HWAM besitzen eine DIBt Zertifizierung: Dies bezieht sich auf das raumluftunabhängige Arbeiten der Kaminöfen. Weiterhin stattet HWAM seine Wärmespender häufig mit Wärmespeicherung aus, damit Sie langfristig von der Wärme profitieren. Alle Modelle von HWAM sind Konvektionsöfen, sodass nach Anheizen durch die natürliche Luftzirkulation sehr schnell die Wärme abgegeben wird. Die zusätzlich integrierte Scheibenspülung garantiert Ihnen durchgehend klaren Blick. Weitere Vorteile bei einer echten HWAM Feuerstätte sind:

  • ein einmaliges Schliessystem für mehr Sicherheit
  • perfektioniertes Produktdesign
  • ausgewählte hochwertige Materialien
  • hoher Bedienkomfort
  • regionale Herstellung in Dänemark

Wie umweltverträglich sind HWAM Produkte?

HWAM Autopilot IHS 2.0

HWAM setzt auf umweltfreundliche Wärmeerzeugung. Die Verbrennung von Holz gilt generell als ein CO2 neutraler Prozess. Denn Holz gibt beim Verbrennen nur jene Menge an CO2 ab, die es beim Wachstum aufgenommen hat und somit auch beim Zersetzen auf dem Waldboden freigeben würde. HWAM legt Wert darauf Feuerstätten zu entwickeln, welche den hohen Umweltanforderungen gerecht werden können. Besonders wichtig sind gute Abgaswerte und geringe Emissionen. Dies wird durch einen konstant hohen Wirkungsgrad erreicht und durch weitere Technologien unterstützt. Dazu zählen auch die neuen Technologien, die HWAM bei seinen Kaminöfen integriert - wie zum Beispiel den Autopilot IHS 2.0.