Persönliche Beratung von unseren Fachleuten: 034601-27100

Natursteinverkleidung bei Kaminöfen

Was ist das Besondere an einem Ofen mit Naturstein? 

Eine Verkleidung aus Naturstein verleiht einem Kaminofen tolle Eigenschaften. Er sieht sehr exklusiv aus und jeder Ofen wird dadurch zum Unikat. Denn bei Naturstein handelt es sich (wie der Name schon sagt) um ein ganz natürliches Produkt, welches aufgrund der Beschaffenheit immer einzigartig ist. Eine Natursteinverkleidung aus Speckstein, Sandstein oder Granit hat aber noch eine weitere bedeutende technische Eigenschaft: die Wärmespeicherung. Das Gestein kann die Energie des Feuers aufnehmen und speichern sie und geben sie über viele Stunden (bis zu zehn und mehr möglich) an Ihren Wohnraum ab. Das heißt für Sie weniger Brennstoffverbrauch und trotzdem langanhaltende Wärme. Ihre Geldbörse wird es Ihnen danken. Beim natursteinverkleideten Ofen gilt, desto mehr Masse an Verkleidung, umso stärker und langanhaltend ist die Wärmeabgabe nach Erlöschen des Feuers.

Welche Arten von Natursteinverkleidungen gibt es? 

Die Speckstein-, Granit-, oder Natursteinverkleidung außen um den Kamin herum angebracht. Das verleiht dem Ofen eine einzigartige Optik und sorgt zudem für eine hervorragende Wärmespeichereigenschaft. Optisch haben Sie alle Ihren Reiz. Allerdings unterscheiden Sie sich in Ihrer Eigenschaft der Wärmespeicherung. 

Allen voran überzeugt der Speckstein mit den besten Wärmespeichereigenschaften. Er kann die thermische Energie sehr gut aufnehmen und gibt sie über den längsten Zeitraum nach Erlöschen des Feuers an Ihren Wohnraum ab. Seine hohe Dichte und seine Masse kommen ihm dabei zugute. Sind Sie auf der Suche nach den besten Speichereigenschaften empfiehlt sich für Sie der Speckstein. Für Individualisten interessant, den Speckstein gibt es sogar in unterschiedlichen Farbvarianten. Lassen Sie sich also inspirieren. 

Der Natur- und Serpentinstein überzeugen nach dem Speckstein mit einer hohen Dichte und einer sehr guten Wärmespeicherung. Das Granitgestein schneidet hingegen schlechter ab, ist aber meist aufgrund seiner Optik sehr gefragt. Stein ist also nicht gleich Stein. Sie sollten vor dem Kauf also genau bedenken, welchen Zweck Sie mit der Steinverkleidung verfolgen. Sind Sie auf der Suche nach herausragender Speichereigenschaft, so ist der Speckstein als Natursteinverkleidung die beste Wahl. Geht es Ihnen hingegen mehr um den optischen Aspekt, so sind alle Gesteinsarten sehr reizvoll. 

 

Auch interessant:

 

Ähnliche Beiträge aus unserem Wissenscenter
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.