Persönliche Fachberatung:
03460127100 oder

Kachelofeneinsatz

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Kachelofeneinsatz Brunner WF 33
Kachelofeneinsatz Brunner WF 33, 7 kW
2.178,30 € * ab 1.889,00 € *
 Kachelofeneinsatz Brunner WF 50
Kachelofeneinsatz Brunner WF 50, 9 kW
2.692,97 € * ab 2.339,00 € *
Kachelofeneinsatz Brunner WF 25
Kachelofeneinsatz Brunner WF 25, 6 kW
2.178,30 € * ab 1.889,00 € *
Schmid_SD6F
Kachelofeneinsatz Schmid SD 6 F, 6 kW
1.689,80 € * ab 1.519,00 € *
Kachelofeneinsatz Schmid Format 6
Kachelofeneinsatz Schmid Format 6 kW
1.600,55 € * 1.439,00 € *
Schmid_ProfiK_7kW
Kachelofeneinsatz Schmid Profi K 7 oder 12 kW
3.082,10 € * ab 2.769,00 € *
Kachelofeneinsatz Schmid JU
Kachelofeneinsatz Schmid JU 9 kW
1.927,80 € * ab 1.729,00 € *
schmid-heizeinsatz-sh-8g
Kachelofeneinsatz Schmid SH8G, 8 kW
1.927,80 € * ab 1.729,00 € *
Schmid_Profi_7kW
Kachelofeneinsatz Schmid Profi 7 oder 12 kW
2.451,40 € * ab 2.229,00 € *
Schmid_ProfiR_7kW
Kachelofeneinsatz Schmid Profi R, 7 oder 12 kW
3.082,10 € * ab 2.769,00 € *
Kachelofeneinsatz Schmid Change HB Holzbrand
Kachelofeneinsatz Schmid Change 8 kW
2.415,70 € * ab 2.171,78 € *
Schmid_Profi_Plus_7
Kachelofeneinsatz Schmid Profi Plus 7 oder 12 kW
2.963,10 € * ab 2.659,00 € *
Kachelofeneinsatz Schmid Creation 6
Kachelofeneinsatz Schmid Creation 6 kW
1.892,10 € * ab 1.699,00 € *
Kachelofeneinsatz Spartherm Renova C-Air
Kachelofeneinsatz Spartherm Renova C-Air 8,5 kW
2.024,19 € * ab 1.649,00 € *
Kachelofeneinsatz Spartherm Renova B-Air
Kachelofeneinsatz Spartherm Renova B-Air 8,8 kW
2.451,40 € * ab 2.009,00 € *
Kachelofeneinsatz Spartherm Nova F-Air mit Mauerhalszarge
Kachelofeneinsatz Spartherm Nova F-Air 10,1 kW
3.201,10 € * ab 2.619,00 € *
1 von 2

Kachelofeneinsätze schnell und einfach, inklusiv Montageservice bei ofen.de preiswert bestellen

Ein Kachelofeneinsatz ist aufgrund seiner vielfältigen Einsatzmöglichkeit sehr beliebt. Seit der Bundesimmissionsschutzverordnung gilt für viele Bestands-Kachelöfen ein Betriebsverbot, da diese historischen Kachelöfen die gültigen Emissionswerte nicht einhalten.

Ein neuer Kachelofeneinsatz, der in den Kachelofen aus Kinderzeiten eingesetzt wird, schafft hier Abhilfe. Ein Austausch ist bei vielen alten Kachelofenmodellen unausweichlich. Entdecken Sie jetzt unser Sortiment und überzeugen Sie sich selbst!

Planung, Lieferung und Montage vom Experten: Alles aus einer Hand zum besten Preis. Fragen Sie unsere Fachberater, diese helfen Ihnen gerne weiter.

Welcher Kachelofeneinsatz passt zu mir?

Rustikal oder modern? Je nachdem wie Sie diese Frage beantworten, kommt für Sie ein anderes Modell in Frage. Mit einer Front aus Gusseisen wird der urige Charme eines Grundofens unterstrichen. Wer es jedoch ein weniger moderner und weniger wuchtig mag, der sollte lieber zu anderen Materialien greifen. Alternativen gibt es da genug. Wenn Sie allerdings mehr Komfort beim Heizen wollen, dann sollten Sie einen Blick auf den Kachelofeneinsatz Brunner WF 25,6 kW werfen, denn dieser wurde mit einer automatischen Abbrandhilfe ausgestattet. So ist die Verbrennung immer sauber und effizient. Das erfreut die Umwelt und den eigenen Geldbeutel gleichermaßen – Ofeneinsatz sei Dank!

Wann kommen Kachelöfen zum Einsatz?

Bei Besitzern von Kachelöfen ist die Bundesimmisionsschutzverordnung (kurz: BImSchV) ein wichtiges Thema – denn auch sie sind von den geltenden Umweltvorschriften betroffen. Für die nächsten Jahre legt die BImSchV immer strengere Grenzwerte für den Schadstoffausstoß bei Feuerstätten fest. Ein Kachelofeneinsatz ist da gerade für ältere Kachelöfen oftmals die einzige Rettung. Der Clou: Die alte Speichermasse wird einfach mit einer modernen Brennkammer ergänzt. Auf diese Weise stimmen die Emissionswerte und die Feuerstätte kann weiter betrieben werden. Ein neuer Einsatz für den alten Kachelofen ist daher eine lohnende Alternative zum Abriss oder Neubau. So kann der schöne alte Ofen auch trotz der neuen gesetzlichen Regelungen ganz bequem weiter betrieben werden.

Kachelofeneinsatz Schmid SH11

Wann muss ich meinen Kachelofeneinsatz austauschen?

Die Fristen, wann ein Kachelofen ausgetauscht, beziehungsweise stillgelegt werden muss, sind im Gesetz eindeutig festgelegt. Das wichtigste Kriterium beim Austausch ist das Datum der Inbetriebnahme des Wärmeerzeugers. Anbei finden Sie eine vollständige Terminübersicht der Austauschfristen für Kachelöfen

  • Geräte die bis zum 31.12.1974 in Betrieb genommen wurden, müssen bis zum 31. Dezember 2014 ausgetauscht werden
  • Kachelöfen bis 1984: Austausch muss bis zum 31 Dezember 2017 erfolgen
  • bis 1994: ein Austausch muss bis zum 31 Dezember 2020 erfolgen
  • bis 2010: Austausch ist bis zum 31. Dezember 2024 zwingend

Wie viel kW Leistung sollte mein Kachelofen haben?

Um diese Frage zu beantworten, müssen Sie einen Blick auf den alten Kachelofeneinsatz in der Wohnung werfen. Welche Nennwärmeleistung hatte dieser? Die nötigen Informationen dazu finden Sie auf dem Typenschild. Sollte dieses nicht vorhanden sein, dann fragen Sie bitte den Schornsteinfeger um Rat. Generell kann man sich aber auch an folgende Faustregel halten: Pro Quadratmeter Wohnfläche sollte der Kachelofeneinsatz etwa 0,1 kW an Leistung aufweisen. In gängigen Größenordnungen sieht das dann so aus:

  • 30 qm = 3 kW
  • 50 qm = 5 kW
  • 70 qm = 7 kW

 

Sollten Sie bei der Auswahl unsicher sein, dann zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen sehr gerne, den passenden Kachelofeneinsatz zu finden.

Kachelofeneinsatz Schmid SD6F

Wie feuere ich den Kachelofeneinsatz richtig an?

Ein Kachelofen wird anders befeuert als ein Kaminofen, Pelletofen oder ein Kamin. Dies hat gleich mehrere Gründe. Zum einen gibt es keinen Ascherost, wodurch die Glut in einem natürlichen Aschebett liegenbleibt. Weiterhin wird der Einsatz von einer großen Speichermasse umgeben. Doch was bedeutet das nun für das Heizen? Sie brauchen die Feuerstätte nur einmal mit Holz bestücken und müssen nicht ständig neues Brennmaterial nachlegen. Die große Speichermasse lädt sich auf und gibt die Wärme über Stunden an den Wohnraum ab wenn die Flammen im Ofeninneren längst erloschen sind. Das bedeutet solche Öfen können Sie früh vor der Arbeit befeuern und wenn Sie wieder nach Hause kommen, ist es immer noch mollig warm.

Was ist beim Einbau des neuen Ofeneinsatzes zu beachten?

Moderne Kachelöfeneinsätze sind prinzipiell so gestaltet, dass sie möglichst kompatibel zu Altgeräten passen. Jedoch ist es auch wichtig, den bereits vorhandenen Einsatz mit bei der Planung des Austauschs zu berücksichtigen. Das liegt vor allem daran, dass es für zahlreiche Altgeräte passende Nachfolgemodelle gibt.

Ist das richtige Modell gefunden, müssen zuerst die alte Brennkammer ausgebaut und die Anschlüsse und Ofenrohre gelöst werden. Danach wird der neue Einsatz eingesetzt und eingepasst. Verfügt dieser über einen Außenluftanschluss, dann muss dieser Luftschlauch noch extra zugeführt werden. Richtig angepasst werden sollte der Einsatz allerdings von einem Profi. Gerade der Anschluss der neuen Rauchrohre und die Verbindung mit dem Schornstein oder Edelstahlschornstein sind schwierig. Die Abdichtung der Verbindungsstücke muss sehr gewissenhaft vorgenommen werden, andernfalls könnten die Rauchgase in den Wohnraum gelangen.

Wie sieht es beim Kachelofeneinsatz mit der Optik aus?

Sie haben Angst um die wertvollen Kacheln? Die brauchen Sie nicht haben, denn der Großteil der originalen Verkleidung bleibt auch bei einem neuen Kachelofeneinsatz erhalten. So können Sie sich auch nach dem Einbau noch an der ursprünglichen Optik des Kachelofens erfreuen. Allerdings kann der Einsatz in Sachen Design noch eine kleine Schippe drauflegen. Dank der Sichtverglasung haben Sie jetzt das Feuer fest im Blick! Mussten Sie früher bei einem Kachelofen noch auf diese Aussicht verzichten, ist dies nun nicht mehr der Fall. Auf diese Weise wird der warme Mittelpunkt in jeder Wohnung zu einem echten Blickfang, der mit seinem Flammenschein zu überzeugen weiß.

Sie haben weitere Fragen, Anregungen oder wünschen eine kompetente Fachberatung? Das Team von ofen.de hilft Ihnen gerne weiter. Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice oder rufen Sie uns an unter der Nummer 034601 27100. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!