Persönliche Fachberatung:
03460127100 oder

Kachelofeneinsatz – Sie entscheiden: Nostalgische Momente oder Retrochick?

Ein Kachelofeneinsatz ist aufgrund seiner vielfältigen Einsatzmöglichkeit sehr beliebt. Seit der Bundesimmissionsschutzverordnung gilt für viele Bestands-Kachelöfen ein Betriebsverbot, da diese historischen Kachelöfen die gültigen Emissionswerte nicht einhalten. Ein neuer Kachelofeneinsatz, der in den Kachelofen aus Kinderzeiten eingesetzt wird, verschafft hier Abhilfe. Ein Austausch ist bei vielen alten Kachelofenmodellen unausweichlich. Erinnert man sich doch gerne an die heimelige Wärme bei Oma, die auch des Winternachts noch lange spürbar war. Das erklärt auch, weshalb Kachelöfen bei neuen Ofenkonstruktionen wieder voll im Trend sind.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
1 von 3
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Brunner GNF 8 Nachheizfläche
Kachelofeneinsatz Brunner GNF 8 Nachheizfläche
Inhalt 1 Stück
741,97 € * ab 645,00 € *
 Kachelofeneinsatz Brunner WF 50
Kachelofeneinsatz Brunner WF 50, 9 kW
2.692,97 € * ab 2.342,00 € *
Kachelofeneinsatz Schmid Format 6
Kachelofeneinsatz Schmid Format 6 kW
1.564,85 € * 1.399,00 € *
Kachelofeneinsatz Brunner WF 33
Kachelofeneinsatz Brunner WF 33, 7 kW
2.178,30 € * ab 1.895,00 € *
Schmid_SD6F
Kachelofeneinsatz Schmid SD 6 F, 6 kW
1.642,20 € * ab 1.469,00 € *
Kachelofeneinsatz Schmid JU
Kachelofeneinsatz Schmid JU 9 kW
1.868,30 € * ab 1.679,00 € *
Schmid_Profi_7kW
Kachelofeneinsatz Schmid Profi 7 oder 12 kW
2.451,40 € * ab 2.199,00 € *
Kachelofeneinsatz Schmid Change HB Holzbrand
Kachelofeneinsatz Schmid Change 8 kW
2.356,20 € * ab 2.111,78 € *
Schmid_Profi_Plus_7
Kachelofeneinsatz Schmid Profi Plus 7 oder 12 kW
2.879,80 € * ab 2.589,00 € *
kachelofeneinsatz-spartherm-renova-c-air
Kachelofeneinsatz Spartherm Renova C-Air 8,5 kW
1.952,79 € * ab 1.809,00 € *
kachelofeneinsatz-spartherm-renova-b-air
Kachelofeneinsatz Spartherm Renova B-Air 8,8 kW
2.400,23 € * ab 2.229,00 € *
kachelofeneinsatz-spartherm-nova-f-air
Kachelofeneinsatz Spartherm Nova F-Air 10,1 kW
3.128,51 € * ab 2.909,00 € *
1 von 3
Sie haben Fragen zum Thema Kachelofeneinsatz?
Hilfreiche und interessante Hinweise, Tipps und Tricks finden Sie in unserem Wissenscenter und in unseren wöchentlich erscheinenden Blogbeiträgen.
Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kachelofeneinsatz günstig kaufen - bei ofen.de

  • Ausgewähltes Sortiment
    Bei ofen.de erhalten Sie nur Öfen und Zubehör, von denen wir als Experten selbst überzeugt sind – in einer großen Produktvielfalt.
  • Erstklassiger Service
    Auf Feuerungstechnik spezialisierte Fachberater unterstützen Sie bei allen Fragen rund um Ihren Ofen oder Schornstein, bei der Berechnung der richtigen Heizleistung und vielen weiteren Fachthemen.
  • Alles aus einer Hand
    Von der Planung bis zur Montage durch ein externes Expertenteam, von der Beratung bis zur Bestellung – bei ofen.de erhalten Sie das Komplettpaket für Ihre Feuerstätte.
  • Erfahrung und Leidenschaft
    Expertise vereint mit Leidenschaft: Seit mehr als 10 Jahren ist ofen.de am Markt tätig und konnte bereits mehr als 80.0000 zufriedene Kunden von seinen Leistungen und Produkten überzeugen.

Kaufberatung Kachelofeneinsatz: FAQ

Hier finden Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen unserer Kunden.

  1. Für welchen Einsatzbereich ist ein Kachelofeneinsatz geeignet?
  2. Wann muss ich meinen Kachelofeneinsatz austauschen?
  3. Wie viel kW Leistung sollte der Kachelofeneinsatz haben?
  4. Wie feuere ich einen Kachelofeneinsatz richtig an?
  5. Was ist beim Kachelofeneinsatz Einbau zu beachten?
  6. Wie sieht es beim Kachelofeneinsatz mit der Optik aus?
  7. Welcher Kachelofeneinsatz passt zu mir?
  8. Worauf muss ich beim Kauf eines Kachelofeneinsatzes achten?
  9. Wie umweltschonend ist ein Kachelofeneinsatz?

Für welchen Einsatzbereich ist ein Kachelofeneinsatz geeignet?

Bei Besitzern von Kachelöfen ist die Bundesimmisionsschutzverordnung (kurz: BImSchV) ein wichtiges Thema - denn auch sie sind von den geltenden Umweltvorschriften betroffen. Für die nächsten Jahre legt die BImSchV immer strenger Grenzwerte für den Schadstoffausstoß bei Feuerstätten fest. Ein Kachelofeneinsatz ist da gerade für ältere Kachelöfen oftmals die einzige Rettung. Der Clou: Die alte Speichermasse wird einfach mit einer modernen Brennkammer versehen. Auf diese Weise stimmen die Emissionswerte und die Feuerstätte kann weiter betrieben werden. Ein Kachelofeneinsatz ist daher eine lohnende Alternative zum Abriss oder Neubau. So kann der alte Kachelofen auch trotz der neuen gesetzlichen Regelungen ganz bequem weiter betrieben werden.

Kachelofeneinsatz Schmid SH11

Wann muss ich meinen Kachelofeneinsatz austauschen?

Die Fristen, wann ein Kachelofeneinsatz ausgetauscht beziehungsweise stillgelegt werden muss sind im Gesetz eindeutig vorgeschrieben. das wichtigste Kriterium beim Austausch ist das Datum der Inbetriebnahme des Wärmeerzeugers. Anbei finden Sie eine vollständige Terminübersicht der Austauschfristen für Kachelöfen

  • Geräte die bis zum 31.12.1974 in Betrieb genommen wurden, müssen bis zum 31. Dezember 2014 ausgetauscht werden
  • Kachelöfen bis 1984: Austausch muss bis zum 31 Dezember 2017 erfolgen
  • bis 1994: ein Austausch muss bis zum 31 Dezember 2020 erfolgen
  • bis 2010: der Kachelofeneinsatz muss bis zum 31. Dezember 2024 ausgetauscht werden

Wie viel kW Leistung sollte der Kachelofeneinsatz haben?

Um diese Frage zu beantworten, müssen Sie einen Blick auf den alten Kachelofeneinsatz in der Wohnung werfen. Welche Nennwärmeleistung hatte dieser? Die nötigen Informationen dazu finden Sie auf dem Typenschild. Sollte dies nicht vorhanden sein, dann fragen Sie bitte den Schornsteinfeger um Rat. Generell kann man sich aber auch an folgende Faustregel halten: Pro Quadratmeter Wohnfläche sollte der Kachelofeneinsatz etwa 0,1 kW an Leistung aufweisen. In gängigen Größenordnungen sieht das dann so aus:

  • 30 qm = 3 kW
  • 50 qm = 5 kW
  • 70 qm = 7 kW

Sollten Sie bei der Auswahl unsicher sein, dann zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Unsere Mitarbeiten helfen Ihnen sehr gerne, den passenden Kachelofeneinsatz zu finden.

Wie feuere ich den Kachelofeneinsatz richtig an?

Ein Kachelofeneinsatz wird anders befeuert als ein Kaminofen, Pelletofen oder ein Kamin. Dies hat gleich mehrere Gründe. Zum einen gibt es keinen Ascherost, wodurch die Glut in einem natürlichen Aschebett liegen bleibt. Weiterhin wird der Kachelofeneinsatz von einer großen Speichermasse umgeben. Doch was bedeutet das nun für das Heizen? Sie brauchen die Feuerstätte nur einmal mit Holz bestücken und müssen nicht ständig neues Brennmaterial nachlegen. Durch die hohe Speichermasse lädt sich der Kachelofen auf und gibt die Wärme über Stunden an den Wohnraum ab. Einen Kachelofeneinsatz können Sie früh vor der Arbeit befeuern, und wenn Sie wieder nach Hause kommen, ist es immer noch mollig warm.

Was ist beim Kachelofeneinsatz Einbau zu beachten?

Moderne Kachelöfeneinsätze sind prinzipiell so gestaltet, dass sie möglichst kompatibel zu Altgeräten sind. Jedoch ist es auch wichtig, den bereits vorhandenen Einsatz mit bei der Planung des Austauschs zu berücksichtigen. Das liegt vor allem daran, dass es für zahlreiche Altgeräte passende Nachfolgemodelle gibt.

Ist das richtige Modell gefunden, müssen zuerst die alte Brennkammer ausgebaut und die Anschlüsse und Ofenrohre gelöst werden. Danach wird der neue Kachelofeneinsatz eingesetzt und eingepasst. Verfügt dieser über einen Außenluftanschluss, dann muss dieser Luftschlauch noch extra zugeführt werden. Richtig eingepasst werden sollte der Kachelofeneinsatz von einem Profi. Gerade der Anschluss der neuen Rauchrohre und die Verbindung mit dem Schornstein oder Edelstahlschornstein sind schwierig. Die Abdichtung der Verbindungsstücke muss sehr gewissenhaft vorgenommen werden, andernfalls könnten die Rauchgase in den Wohnraum gelangen.

Wie sieht es beim Kachelofeneinsatz mit der Optik aus?

Sie haben Angst um die wertvollen Kacheln? Die brauchen Sie nicht haben, denn der Großteil der originalen Verkleidung bleibt auch bei einem Kachelofeneinsatz erhalten. So können Sie sich auch nach dem Einbau noch an der ursprünglichen Optik des Kachelofens erfreuen. Allerdings kann der Kachelofeneinsatz in Sachen Design noch eine kleine Schippe oben drauflegen. Dank der Sichtverglasung haben Sie jetzt das Feuer fest im Blick! Mussten Sie früher bei einem Kachelofen noch auf diese Aussicht verzichten, ist dies nun nicht mehr der Fall. Auf diese Weise wird der Kachelofeneinsatz in jeder Wohnung zu einem echten Blickfang, der mit seinem Flammenschein zu überzeugen weiß.

Welcher Kachelofeneinsatz passt zu mir?

Rustikal oder modern? Je nachdem wie Sie diese Frage beantworten, kommt für Sie ein anderer Kachelofeneinsatz in Frage. Mit einer Front aus Gusseisen wird der urige Charme eines Grundofens unterstrichen. Wer es jedoch ein weniger moderner und weniger wuchtig mag, der sollte lieber zu anderen Materialien greifen. Alternativen gibt es da genug. Wenn Sie allerdings mehr Komfort beim Heizen wollen, dann sollten Sie einen Blick auf den Kachelofeneinsatz Brunner WF 25,6 kW werfen, denn dieser wurde mit einer automatischen Abbrandhilfe ausgestattet. So ist die Verbrennung immer sauber und effizient. Das erfreut die Umwelt und den eigenen Geldbeutel gleichermaßen - Kachelofeneinsatz sei Dank!

Kachelofeneinsatz Schmid SD6F

Worauf muss ich beim Kauf eines Kachelofeneinsatzes achten?

Wie bei allen technischen Geräten ist auch bei einem Kachelofeneinsatz die Qualität wohl das wichtigste Kriterium. Auch wenn die Anschaffungskosten höher ausfallen, so haben Sie diese doch auf längere Sicht schnell wieder eingefahren. Schließlich zeugt Qualität von einer hochwertigen Verarbeitung und von einer effizienten Verbrennungstechnik. Gleichsam sollten Sie sich im Vorfeld aber auch einmal Gedanken darüber gemacht haben, was der Kachelofeneinsatz alles leisten soll. Folgende Checkliste sollte dabei beherzigt werden:

  • Nennwärmeleistung des Ofens in kW
  • Durchmesser des Rauchrohr-Anschlusses
  • Breite, Höhe & Tiefe vom Kachelofeneinsatz in cm

Wenn Sie Fragen haben, dann können Sie uns jederzeit kontaktieren. Unsere Experten von AA-Kaminwelt helfen Ihnen gerne mit Rat und Tat weiter.

Wie umweltschonend ist ein Kachelofeneinsatz?

Es gibt kaum eine effizientere Feuerstätte als ein Kachelofeneinsatz. Dieser braucht nur einmal am Tag mit einer Ladung Holz befeuert zu werden, schon ist die Wohnung für mehrere Stunden warm. Dafür sorgt die große Speichermasse, welche die erzeugte Wärme beinahe vollständig aufnimmt. Sie können es sich sicher schon denken: Wenn man nur wenig Holz verbrennt, dann entstehen auch nur wenige Emissionen. Das macht den Kachelofeneinsatz so effizient und umweltschonend. Zudem verfügt er als Grundofen über keinen Ascherost. Dadurch liegt die Glut in einem natürlichen Aschebett, was die Temperatur in der Brennkammer erhöht. So werden bei einem Kachelofeneinsatz einfach mehr Schadstoffe verbrannt.

Kachelofeneinsatz: Urige Gemütlichkeit für Ihr zu Hause

Anders als bei einem Kaminofen, ist es bei einem Kachelofen sehr aufwendig und unwirtschaftlich die gesamte Feuerstätte auszutauschen. Verantwortlich für die Erfüllung der Grenzwerte nach BImSchV ist jedoch der Kachelofeneinsatz. Damit der Kachelofen also die strengen Umweltauflagen und gleichzeitig hilft Heizkosten zu sparen, kann man den Kachelofen mit einem modernen Kachelofeneinsatz nachrüsten - auf diese Weise wird die gemütliche Feuerstätte fit für die Zukunft und kann noch lange bedenkenlos betrieben werden.

Wichtig: Nicht immer wird sich bei einem bestehenden Kachelofeneinsatz die perfekte Austauschgröße finden lassen. Das liegt vor allem daran, dass zahlreiche Kachelöfen individuelle Anfertigungen sind. Das ist in den meisten Fällen jedoch kein Problem. Wenn so ein Fall vorliegt, wählt man am besten einen Kachelofeneinsatz, der etwas kleiner als die Öffnung ist. Ein bündiger Abschluss kann dann zum Beispiel mit einer passenden Frontplatte oder Blendrahmen erreicht werden. Der entstehende Spalt wird im Inneren mit mineralischem Dämmmaterial ausgekleidet und perfekt in den Kachelofen eingepasst.

Nutzen Sie die Gelegenheit - Aufrüsten mit dem Kachelofeneinsatz

Der Austausch vom Kachelofeneinsatz ist gleichzeitig die perfekte Gelegenheit, um einen Kachelofen aufzurüsten. So lässt sich beispielsweise gleichzeitig auch ein größerer Wärmespeicher integrieren. Die Feuerstätte erhält mehr Speichermasse und kann die Wärme des Feuers dann über mehrere Stunden hinweg an den Wohnraum abgeben. Das funktioniert selbst dann, wenn die Flammen schon erloschen sind.

Alternativ gibt es auch wasserführende Kachelofeneinsätze, die mit einer Wassertasche ausgerüstet sind. Dadurch speist der Kachelofen seine Wärme dann in das zentrale Heizungssystem des Hauses ein. Von dort aus steht sie dann allen Zimmern zur Verfügung. Der Vorteil bei diesem Kachelofeneinsatz ist, dass man damit die Umwelt schont. Energie wird gespart und auch die Nebenkosten lassen sich so nachhaltig senken.

Wer seinen Kachelofen umrüsten und den Kachelofeneinsatz austauschen will, der sollte bereits vor dem Beginn des Bauvorhabens den Schornsteinfeger in die Planung einbeziehen. Er kann beraten welche Lösung für das Haus am besten geeignet ist und muss Kachelofeneinsatz am Ende auch abnehmen.

Ein Kachelofeneinsatz ist aufgrund seiner vielfältigen Einsatzmöglichkeit sehr beliebt. Seit der Bundesimmissionsschutzverordnung gilt für viele Bestands-Kachelöfen ein Betriebsverbot, da diese... mehr erfahren »
Fenster schließen

Kachelofeneinsatz günstig kaufen - bei ofen.de

Ein Kachelofeneinsatz ist aufgrund seiner vielfältigen Einsatzmöglichkeit sehr beliebt. Seit der Bundesimmissionsschutzverordnung gilt für viele Bestands-Kachelöfen ein Betriebsverbot, da diese historischen Kachelöfen die gültigen Emissionswerte nicht einhalten. Ein neuer Kachelofeneinsatz, der in den Kachelofen aus Kinderzeiten eingesetzt wird, verschafft hier Abhilfe. Ein Austausch ist bei vielen alten Kachelofenmodellen unausweichlich. Erinnert man sich doch gerne an die heimelige Wärme bei Oma, die auch des Winternachts noch lange spürbar war. Das erklärt auch, weshalb Kachelöfen bei neuen Ofenkonstruktionen wieder voll im Trend sind.

  • Ausgewähltes Sortiment
    Bei ofen.de erhalten Sie nur Öfen und Zubehör, von denen wir als Experten selbst überzeugt sind – in einer großen Produktvielfalt.
  • Erstklassiger Service
    Auf Feuerungstechnik spezialisierte Fachberater unterstützen Sie bei allen Fragen rund um Ihren Ofen oder Schornstein, bei der Berechnung der richtigen Heizleistung und vielen weiteren Fachthemen.
  • Alles aus einer Hand
    Von der Planung bis zur Montage durch ein externes Expertenteam, von der Beratung bis zur Bestellung – bei ofen.de erhalten Sie das Komplettpaket für Ihre Feuerstätte.
  • Erfahrung und Leidenschaft
    Expertise vereint mit Leidenschaft: Seit mehr als 10 Jahren ist ofen.de am Markt tätig und konnte bereits mehr als 80.0000 zufriedene Kunden von seinen Leistungen und Produkten überzeugen.

Kaufberatung Kachelofeneinsatz: FAQ

Hier finden Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen unserer Kunden.

  1. Für welchen Einsatzbereich ist ein Kachelofeneinsatz geeignet?
  2. Wann muss ich meinen Kachelofeneinsatz austauschen?
  3. Wie viel kW Leistung sollte der Kachelofeneinsatz haben?
  4. Wie feuere ich einen Kachelofeneinsatz richtig an?
  5. Was ist beim Kachelofeneinsatz Einbau zu beachten?
  6. Wie sieht es beim Kachelofeneinsatz mit der Optik aus?
  7. Welcher Kachelofeneinsatz passt zu mir?
  8. Worauf muss ich beim Kauf eines Kachelofeneinsatzes achten?
  9. Wie umweltschonend ist ein Kachelofeneinsatz?

Für welchen Einsatzbereich ist ein Kachelofeneinsatz geeignet?

Bei Besitzern von Kachelöfen ist die Bundesimmisionsschutzverordnung (kurz: BImSchV) ein wichtiges Thema - denn auch sie sind von den geltenden Umweltvorschriften betroffen. Für die nächsten Jahre legt die BImSchV immer strenger Grenzwerte für den Schadstoffausstoß bei Feuerstätten fest. Ein Kachelofeneinsatz ist da gerade für ältere Kachelöfen oftmals die einzige Rettung. Der Clou: Die alte Speichermasse wird einfach mit einer modernen Brennkammer versehen. Auf diese Weise stimmen die Emissionswerte und die Feuerstätte kann weiter betrieben werden. Ein Kachelofeneinsatz ist daher eine lohnende Alternative zum Abriss oder Neubau. So kann der alte Kachelofen auch trotz der neuen gesetzlichen Regelungen ganz bequem weiter betrieben werden.

Kachelofeneinsatz Schmid SH11

Wann muss ich meinen Kachelofeneinsatz austauschen?

Die Fristen, wann ein Kachelofeneinsatz ausgetauscht beziehungsweise stillgelegt werden muss sind im Gesetz eindeutig vorgeschrieben. das wichtigste Kriterium beim Austausch ist das Datum der Inbetriebnahme des Wärmeerzeugers. Anbei finden Sie eine vollständige Terminübersicht der Austauschfristen für Kachelöfen

  • Geräte die bis zum 31.12.1974 in Betrieb genommen wurden, müssen bis zum 31. Dezember 2014 ausgetauscht werden
  • Kachelöfen bis 1984: Austausch muss bis zum 31 Dezember 2017 erfolgen
  • bis 1994: ein Austausch muss bis zum 31 Dezember 2020 erfolgen
  • bis 2010: der Kachelofeneinsatz muss bis zum 31. Dezember 2024 ausgetauscht werden

Wie viel kW Leistung sollte der Kachelofeneinsatz haben?

Um diese Frage zu beantworten, müssen Sie einen Blick auf den alten Kachelofeneinsatz in der Wohnung werfen. Welche Nennwärmeleistung hatte dieser? Die nötigen Informationen dazu finden Sie auf dem Typenschild. Sollte dies nicht vorhanden sein, dann fragen Sie bitte den Schornsteinfeger um Rat. Generell kann man sich aber auch an folgende Faustregel halten: Pro Quadratmeter Wohnfläche sollte der Kachelofeneinsatz etwa 0,1 kW an Leistung aufweisen. In gängigen Größenordnungen sieht das dann so aus:

  • 30 qm = 3 kW
  • 50 qm = 5 kW
  • 70 qm = 7 kW

Sollten Sie bei der Auswahl unsicher sein, dann zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Unsere Mitarbeiten helfen Ihnen sehr gerne, den passenden Kachelofeneinsatz zu finden.

Wie feuere ich den Kachelofeneinsatz richtig an?

Ein Kachelofeneinsatz wird anders befeuert als ein Kaminofen, Pelletofen oder ein Kamin. Dies hat gleich mehrere Gründe. Zum einen gibt es keinen Ascherost, wodurch die Glut in einem natürlichen Aschebett liegen bleibt. Weiterhin wird der Kachelofeneinsatz von einer großen Speichermasse umgeben. Doch was bedeutet das nun für das Heizen? Sie brauchen die Feuerstätte nur einmal mit Holz bestücken und müssen nicht ständig neues Brennmaterial nachlegen. Durch die hohe Speichermasse lädt sich der Kachelofen auf und gibt die Wärme über Stunden an den Wohnraum ab. Einen Kachelofeneinsatz können Sie früh vor der Arbeit befeuern, und wenn Sie wieder nach Hause kommen, ist es immer noch mollig warm.

Was ist beim Kachelofeneinsatz Einbau zu beachten?

Moderne Kachelöfeneinsätze sind prinzipiell so gestaltet, dass sie möglichst kompatibel zu Altgeräten sind. Jedoch ist es auch wichtig, den bereits vorhandenen Einsatz mit bei der Planung des Austauschs zu berücksichtigen. Das liegt vor allem daran, dass es für zahlreiche Altgeräte passende Nachfolgemodelle gibt.

Ist das richtige Modell gefunden, müssen zuerst die alte Brennkammer ausgebaut und die Anschlüsse und Ofenrohre gelöst werden. Danach wird der neue Kachelofeneinsatz eingesetzt und eingepasst. Verfügt dieser über einen Außenluftanschluss, dann muss dieser Luftschlauch noch extra zugeführt werden. Richtig eingepasst werden sollte der Kachelofeneinsatz von einem Profi. Gerade der Anschluss der neuen Rauchrohre und die Verbindung mit dem Schornstein oder Edelstahlschornstein sind schwierig. Die Abdichtung der Verbindungsstücke muss sehr gewissenhaft vorgenommen werden, andernfalls könnten die Rauchgase in den Wohnraum gelangen.

Wie sieht es beim Kachelofeneinsatz mit der Optik aus?

Sie haben Angst um die wertvollen Kacheln? Die brauchen Sie nicht haben, denn der Großteil der originalen Verkleidung bleibt auch bei einem Kachelofeneinsatz erhalten. So können Sie sich auch nach dem Einbau noch an der ursprünglichen Optik des Kachelofens erfreuen. Allerdings kann der Kachelofeneinsatz in Sachen Design noch eine kleine Schippe oben drauflegen. Dank der Sichtverglasung haben Sie jetzt das Feuer fest im Blick! Mussten Sie früher bei einem Kachelofen noch auf diese Aussicht verzichten, ist dies nun nicht mehr der Fall. Auf diese Weise wird der Kachelofeneinsatz in jeder Wohnung zu einem echten Blickfang, der mit seinem Flammenschein zu überzeugen weiß.

Welcher Kachelofeneinsatz passt zu mir?

Rustikal oder modern? Je nachdem wie Sie diese Frage beantworten, kommt für Sie ein anderer Kachelofeneinsatz in Frage. Mit einer Front aus Gusseisen wird der urige Charme eines Grundofens unterstrichen. Wer es jedoch ein weniger moderner und weniger wuchtig mag, der sollte lieber zu anderen Materialien greifen. Alternativen gibt es da genug. Wenn Sie allerdings mehr Komfort beim Heizen wollen, dann sollten Sie einen Blick auf den Kachelofeneinsatz Brunner WF 25,6 kW werfen, denn dieser wurde mit einer automatischen Abbrandhilfe ausgestattet. So ist die Verbrennung immer sauber und effizient. Das erfreut die Umwelt und den eigenen Geldbeutel gleichermaßen - Kachelofeneinsatz sei Dank!

Kachelofeneinsatz Schmid SD6F

Worauf muss ich beim Kauf eines Kachelofeneinsatzes achten?

Wie bei allen technischen Geräten ist auch bei einem Kachelofeneinsatz die Qualität wohl das wichtigste Kriterium. Auch wenn die Anschaffungskosten höher ausfallen, so haben Sie diese doch auf längere Sicht schnell wieder eingefahren. Schließlich zeugt Qualität von einer hochwertigen Verarbeitung und von einer effizienten Verbrennungstechnik. Gleichsam sollten Sie sich im Vorfeld aber auch einmal Gedanken darüber gemacht haben, was der Kachelofeneinsatz alles leisten soll. Folgende Checkliste sollte dabei beherzigt werden:

  • Nennwärmeleistung des Ofens in kW
  • Durchmesser des Rauchrohr-Anschlusses
  • Breite, Höhe & Tiefe vom Kachelofeneinsatz in cm

Wenn Sie Fragen haben, dann können Sie uns jederzeit kontaktieren. Unsere Experten von AA-Kaminwelt helfen Ihnen gerne mit Rat und Tat weiter.

Wie umweltschonend ist ein Kachelofeneinsatz?

Es gibt kaum eine effizientere Feuerstätte als ein Kachelofeneinsatz. Dieser braucht nur einmal am Tag mit einer Ladung Holz befeuert zu werden, schon ist die Wohnung für mehrere Stunden warm. Dafür sorgt die große Speichermasse, welche die erzeugte Wärme beinahe vollständig aufnimmt. Sie können es sich sicher schon denken: Wenn man nur wenig Holz verbrennt, dann entstehen auch nur wenige Emissionen. Das macht den Kachelofeneinsatz so effizient und umweltschonend. Zudem verfügt er als Grundofen über keinen Ascherost. Dadurch liegt die Glut in einem natürlichen Aschebett, was die Temperatur in der Brennkammer erhöht. So werden bei einem Kachelofeneinsatz einfach mehr Schadstoffe verbrannt.

Kachelofeneinsatz: Urige Gemütlichkeit für Ihr zu Hause

Anders als bei einem Kaminofen, ist es bei einem Kachelofen sehr aufwendig und unwirtschaftlich die gesamte Feuerstätte auszutauschen. Verantwortlich für die Erfüllung der Grenzwerte nach BImSchV ist jedoch der Kachelofeneinsatz. Damit der Kachelofen also die strengen Umweltauflagen und gleichzeitig hilft Heizkosten zu sparen, kann man den Kachelofen mit einem modernen Kachelofeneinsatz nachrüsten - auf diese Weise wird die gemütliche Feuerstätte fit für die Zukunft und kann noch lange bedenkenlos betrieben werden.

Wichtig: Nicht immer wird sich bei einem bestehenden Kachelofeneinsatz die perfekte Austauschgröße finden lassen. Das liegt vor allem daran, dass zahlreiche Kachelöfen individuelle Anfertigungen sind. Das ist in den meisten Fällen jedoch kein Problem. Wenn so ein Fall vorliegt, wählt man am besten einen Kachelofeneinsatz, der etwas kleiner als die Öffnung ist. Ein bündiger Abschluss kann dann zum Beispiel mit einer passenden Frontplatte oder Blendrahmen erreicht werden. Der entstehende Spalt wird im Inneren mit mineralischem Dämmmaterial ausgekleidet und perfekt in den Kachelofen eingepasst.

Nutzen Sie die Gelegenheit - Aufrüsten mit dem Kachelofeneinsatz

Der Austausch vom Kachelofeneinsatz ist gleichzeitig die perfekte Gelegenheit, um einen Kachelofen aufzurüsten. So lässt sich beispielsweise gleichzeitig auch ein größerer Wärmespeicher integrieren. Die Feuerstätte erhält mehr Speichermasse und kann die Wärme des Feuers dann über mehrere Stunden hinweg an den Wohnraum abgeben. Das funktioniert selbst dann, wenn die Flammen schon erloschen sind.

Alternativ gibt es auch wasserführende Kachelofeneinsätze, die mit einer Wassertasche ausgerüstet sind. Dadurch speist der Kachelofen seine Wärme dann in das zentrale Heizungssystem des Hauses ein. Von dort aus steht sie dann allen Zimmern zur Verfügung. Der Vorteil bei diesem Kachelofeneinsatz ist, dass man damit die Umwelt schont. Energie wird gespart und auch die Nebenkosten lassen sich so nachhaltig senken.

Wer seinen Kachelofen umrüsten und den Kachelofeneinsatz austauschen will, der sollte bereits vor dem Beginn des Bauvorhabens den Schornsteinfeger in die Planung einbeziehen. Er kann beraten welche Lösung für das Haus am besten geeignet ist und muss Kachelofeneinsatz am Ende auch abnehmen.