Persönliche Fachberatung:
03460127100 oder

Schamottsteine

Filter schließen
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Schamottsteine - Schützender Wärmespeicher für Ihren Brennraum

Schamottsteine dienen in erster Linie als Innenverkleidung der Brennkammer. Weiterhin fungieren Schamottsteine als Wärmespeicher, da Schamott aufgrund seiner Eigenschaften Wärme gut einlagern kann. Die Wärme wird demnach erst nach und nach an dern Wohnraum abgegeben, wodurch die wohlige Wärme auch nach Erlöschen des Feuers noch angenehm nachstrahlt.

Auch wenn das feuer ausversehen erlöscht ist dies von Vorteil, da der brennraum somit nicht unverzüglich auskühlt und sich der Kaminofen leichter erneut entzünden lässt. Nutzen Sie die ofen.de Kaufberatung, um Ihren Schamottstein zu finden!

Schamottsteine kaufen - Ihre Vorteile bei ofen.de

  • Ausgewähltes Sortiment
    Bei ofen.de erhalten Sie nur Öfen und Zubehör, von denen wir als Experten selbst überzeugt sind – in einer großen Produktvielfalt.
  • Erstklassiger Service
    Auf Feuerungstechnik spezialisierte Fachberater unterstützen Sie bei allen Fragen rund um Ihren Ofen oder Schornstein, bei der Berechnung der richtigen Heizleistung und vielen weiteren Fachthemen.
  • Alles aus einer Hand
    Von der Planung bis zur Montage durch ein externes Expertenteam, von der Beratung bis zur Bestellung – bei ofen.de erhalten Sie das Komplettpaket für Ihre Feuerstätte.
  • Erfahrung und Leidenschaft
    Expertise vereint mit Leidenschaft: Seit mehr als 10 Jahren ist ofen.de am Markt tätig und konnte bereits mehr als 80.0000 zufriedene Kunden von seinen Leistungen und Produkten überzeugen.

Kaufberatung vom Experten | Schamottsteine bei ofen.de

  1. Was sind Schamottsteine?
  2. Welche Eigenschaften besitzen Schamottsteine?
  3. Wo werden Schamottsteine eingesetzt?
  4. Woran erkenne ich hochwertige Schamottsteine?
  5. Wie verarbeitet man Schamottsteine richtig?
  6. Warum gehen Schamottsteine mit der Zeit kaputt?
  7. Wie wechsle Schamottsteine selber?
  8. Sind Schamottsteine lebensmittelecht?

Was ist Schamott?

Schamottsteine kennt man gemeinhin als Zweistoffsystem aus Aluminiumoxid und Ton, wobei die Schamottkörnung zunächst aufbereitet werden muss, um die ihm typischen Eigenschaften zu erreichen. Ein kritischer Schritt bei der Herstellung ist die durch "Brennen" aktivierte Mullitbildung. Mullit ist ein Inselsilikat im orthorhombischen Kristallsystem, das auf der namensgebenden Insel Mull entdeckt wurde. Minderwertiger Ton mit hohen Quartzanteilen ist ein schlechtes Ausgangsmaterial für Schamottsteine, empfehlenswert sind hohe Kaolinanteile und ansonsten wenig Verunreinigungen. Je höher der Quartzanteil im Endprodukt ist, desto eher spricht man vom sogenannten "sauren Schamotte", dessen Warmbeständigkeit nur etwa ein Drittel von normalen Schamottsteinen entspricht.

Welche Eigenschaften besitzen Schamottsteine?

Die herausragende Eigenschaft von Schamottsteinen ist die enorme Hitzebeständigkeit und die Wärmespeichereigenschaft. In der Regel befindet sich der künstlich hergestellte Schamottstein in dem Brennraum von Kaminöfen. Er schützt dabei den Ofenkorpus vor den sehr hohen Temperaturen der Verbrennung und glänzt mit einer Hitzebeständigkeit von bis zu 1.500°C. Damit werden der metallische Ofenkorpus und umliegende Teile nicht so stark der Hitze ausgesetzt. Das Resultat ist eine deutlich längere Lebensdauer der Kamineinsätze. Schamottsteine haben einen weiteren Vorteil: die Wärmespeicherung. Der mineralische Stoff nimmt die Wärme des Feuers auf und gibt sie nach Erlöschen der Flammen noch über einige Zeit an die Umgebung wohldosiert ab.

Wo werden Schamottsteine eingesetzt?

Schamottsteine werden immer da eingesetzt, wo eine hohe Temperaturbeständigkeit bei gleichzeitig geringer Ausdehnung und großer Wärmespeicherfähigkeit sowie hohe Temperaturwechselbeständigkeit vonnöten ist. Dies kann zum Beispiel in den Brennkammern von Pelletöfen oder Industrieöfen zur Härtung von Metall der Fall sein. Charakteristisch für Schamottsteine ist die außerordentlich hohe Beständigkeit gegenüber Hitze. Je nach Zusammensetzung sind für die Steine Temperaturen über 1300°C kein Problem. Die Schamotteplatte 400x300x30mm feuerfest aus unserem Shop verträgt hohe Temperaturschwankungen und passt sich an unterschiedliche Feuerstellen an. Egal ob heiß gewordene Platten, die schnell abkühlen oder schnell aufgeheizte kalte Öfen, Kamine oder Backöfen. Diese Schamottsteine zeichnen sich durch schnelle Aufnahme und langsame Abgabe von Wärme sowie eine Anwendungstemperatur von bis zu 1000 °C aus.

Schamottsteine

Woran erkenne ich hochwertige Schamottsteine?

Schamottsteine zeichnen sich durch den Gehalt der Aluminiumoxide qualitativ aus. Dabei gibt es eine Variante, die als saure Schamottstein Platte bezeichnet wird. Saure Schamottsteine haben einen Aluminiumoxidanteil von kleiner oder gleich 30%. Der Vorteil von diesen Schamottsteinen ist, dass die deutlich günstigere Herstellung. Allerdings geht von diesem Material eine geringere Hitzebeständigkeit aus. Bei hochwertigen Schamottsteinen gibt es einen höheren Aluminiumoxidanteil und somit eine sehr hohe Hitzebeständigkeit. Achten Sie darauf, dass Sie sich nicht von allzu billigen Angeboten locken lassen, da sich hierhinter meist das minderwertigere Material verbirgt. Bei uns im Shop von ofen.de können Sie aber sicher sein, dass wir hier nur qualitativ hochwertige Schamottsteine für ihre Feuerstätte verkaufen.

Wie verarbeitet man Schamottsteine richtig?

Es ist zu beachten, dass Schamottsteine ein sehr brüchiges sowie sprödes Material sind. Möchten Sie also die Platten für Ihren Ofen selbst zuschneiden, so empfiehlt sich eine Flex mit einem diamantbesetzten Scheideblatt. Arbeiten Sie unbedingt vorsichtig und wenig Druck, da das Material sonst droht, abzublättern oder zu brechen. Sollten Sie in dem Schamottstein bohren wollen, so stellen Sie unbedingt den Schlag der Bohrmaschine aus und arbeiten Sie auch hier mit wenig Druck und einer niedrigen Anfangsumdrehung. Sollen die Schamottsteine später im Ofen platziert und miteinander verbunden werden, verwenden Sie einen geeigneten Schamottmörtel.

Warum gehen Schamottsteine mit der Zeit kaputt?

Durch den großen Bestandteil an mineralischen Stoffen, haben Schamottsteine auch einen kleinen Nachteil: Er ist relativ spröde und bekommt durch eine andauernde hohe Hitzeeinwirkung irgendwann Risse. Das sind erste Anzeichen der Beanspruchung des Materials, aber noch kein Grund zur Erneuerung. Der Austausch von Schamotte sollte erst dann durchgeführt werden, wenn Teile des Materials herausfallen und der Schutz des Ofens nicht mehr gewährleistet werden kann. Eine kaputte Schamotte gilt nach langer Befeuerung nicht als Garantiefall. Die Feuerraumauskleidung wird als Verschleißteil gehandhabt. Mit ein bisschen handwerklichem Geschick kann der Austausch jedoch gut von ihnen selbst durchgeführt werden. Der Schamottsteine-Ersatz ist wesentlich günstiger, als Sie vielleicht denken und in unserem Shop finden Sie eine Vielzahl an Angeboten.

Wie wechsle ich Schamottsteine selber?

Nach vielen Befeuerungen der Brennkammer, kann es passieren, dass Schamottsteine Risse bekommen und Stücke abfallen. Spätestens jetzt sollten Sie die Feuerraumauskleidung wechseln und erneuern. Entfernen Sie zuerst den alten Schamottstein aus dem kalten Ofen. Drücken Sie dazu den Feuerablenkrahmen (oben im Kaminofen) nach oben. Für das Zurechtschneiden der neuen Steine empfiehlt es sich, die alten Steine als Schablone zu nehmen und deren Umrisse auf das neue Gestein zu übertragen. Jetzt können Sie die Schamottsteine mit einem geeigneten Werkzeug, wie einer Flex mit einem diamantbesetzten Schneideblatt, ausschneiden. Haben alle Schamottsteine Ihre richtige Größe, können Sie in umgekehrter Reihenfolge wieder in den Ofen eingesetzt werden.

Sind Schamottsteine lebensmittelecht?

Wir beziehen alle unsere Schamottsteine von einem vertrauenswürdigen Hersteller in Deutschland. Dieser hat uns bestätigt, dass die Schamottsteine zu 100 % lebensmittelecht sind. Aus diesem Grund können Sie unsere Schamotte auch für die Zubereitung von Lebensmitteln verwenden. Unsere Schamottsteine bestehen nur aus natürlichen Materialien und sind frei von chemischen Zusätzen. Schamottsteine eignen sich sehr gut zum Backen auf heißem Stein. Wenn Sie beispielsweise eine original italienische Pizza zubereiten oder ein Brot auf heißem Stein backen möchten, dann sind Schamottsteine von ofen.de hervorragend dafür geeignet. Unser Tipp: Lassen Sie dem Schamottstein mindestens 30 Minuten Zeit, um sich ausreichend zu erwärmen und auf Temperatur zu kommen.

Schamottsteine: Das perfekte Material zur Isolation von Feuerstätten

Damit der Kamin richtig funktionieren kann, muss die Brennkammer mit einer Innendämmung ausgestattet werden. Eine besonders beliebte Variante dafür sind Schamottsteine. Schamotte ist ein feuerfestes Material aus Tonerde und Aluminiumoxid. Es ist steinähnlich und kommt als solches nicht in der Natur vor. Bei der Herstellung wird gebrannter Ton beigemischt, um die Rissanfälligkeit dessen zu senken. Aus diesem Gemisch entsteht der für den Kaminofen-Bau gebräuchliche Schamottstein, der stabiler ist als Rohtonsteine. Im Ofenbau werden die veränderten Eigenschaften bei Dehnungs- und Schwindungseffekten genutzt, die beim Heizen und Abkühlen auftreten - diese Effekte sind bei Schamottsteinen deutlich geringer als bei Rohton. Durch die Wärmespeichereigenschaften werden Schamottsteine gern für die Feuerraumauskleidung genutzt, doch auch für Schornsteine und Pizzaöfen-, sowie Holzbacköfen findet Schamotte Verwendung.

Feuerstätten mit Schamottstein Auskleidung haben eine lange Tradition. Der Vorteil des Werkstoffes liegt in der Speicherfähigkeit - die Steine nehmen die Wärmeenergie des Feuers auf und geben sie kontinuierlich an die Umgebung ab. Gleichzeitig schützen Schamottsteine die im Brennraum liegenden Flächen vor Hitzeauswirkungen. Da die Feuerraumauskleidung extremen Temperaturschwankungen ausgesetzt ist, können Schamottsteine jedoch porös werden.
Woher der Begriff "Schamotte" stammt wahrscheinlich übrigens von einem italienischen Leiharbeiter aus dem 18. Jahrhundert. Dieser soll in einer Thüringer Porzellanfabrik den dort gebräuchlichen Begriff "Schärm" für "Scherben" als "Sciamotti" aussprachen.
Schauen Sie sich in unserem Shop die unterschiedlichen Schamottsteine in verschiedenen Größen an und überzeugen Sie sich selbst von dem gleichsam traditionellen Material.