Persönliche Beratung von unseren Fachleuten: 034601-27100

Welche Arten von Ofenrohren gibt es?

Ofenrohr ist nicht gleich Ofenrohr

Ofenrohre gibt es in allen erdenklichen Formen und Variationen. Je nach Einsatzbereich variieren Querschnitt, Material und die Form. Deshalb ist es nicht immer leicht, das passende Rohr für den eigenen Ofen zu finden. Damit Ihnen die Auswahl in Zukunft einfacher fällt, haben wir im folgenden Beitrag die wichtigsten Typen und Formen für Sie zusammengefasst. Mit diesem Ratgeber sind Sie auf der sicheren Seite. 

Wichtige Infos zum Einstieg

Wenn Sie sich nach dem Lesen dieses Beitrags immer noch unsicher sein sollten, welche Ofenrohre Sie kaufen müssen, dann lassen Sie sich am besten von unseren Experten am Telefon oder direkt in einer unserer Filialen beraten. Wir können Ihnen die passenden Sets für Ihren Ofen zusammenstellen und bei der Auswahl helfen. Damit sind Sie immer auf der sicheren Seite.

Ofenrohre erfüllen die wichtige Aufgabe, die Rauchgase von der Feuerstätte zum Schornstein hin zu leiten. Obwohl die Rohre bei der Montage meistens nur ineinander gesteckt werden, darf kein Rauch entweichen und die Konstruktion muss stabil sein. Andernfalls würde der Schornsteinfeger die Anlage nicht abnehmen. Es bestünde Gefahr für Leib und Leben.  

Ofenrohre für Kachelöfen, Kaminöfen oder Heizkessel 

Ein Ofenrohr für diese Öfen ist meist ein circa zwei Millimeter starkes Rohr aus Stahl. Den Unterschied macht hier der Ort der Verbauung. Man unterteilt zwischen einen sichtbaren und in einen nicht sichtbaren Bereich. Ein Kaminofen oder ein Kachelofen wird meist in einem Wohnraum stehen, wo er gut sichtbar ist. Ein Heizkessel wiederum vornehmlich im Keller oder einem speziellen Heizungsraum. Ihnen wird im Gegensatz zum Heizungskeller für das Wohnzimmer eine gefällige Optik des Ofenrohres wichtig sein. Daher bieten wir Ihnen hier für die unterschiedlichen Bereiche, unterschiedliche Ofenrohre an. Für den sichtbaren Bereich kommt grundsätzlich das gleiche Ofenrohr zum Einsatz, allerdings mit einer speziellen Lackierung. Die Lackierungen sind so gewählt, dass Sie gut zum Ofen und zum Ambiente passen. Meist werden die Ofenrohre in den Farben Schwarz, Braun oder Grau angeboten. Ein weiterer Unterschied zum nicht sichtbaren Bereich ist, dass hier meist zylindrischen Steckverbindungen gearbeitet wird, da es aufgeräumter und sauberer aussieht, als eine gemuffte Verbindung für den nicht sichtbaren Bereich.Wichtig ist außerdem, dass für Pelletöfen andere Rohre vom Typ her gebraucht werden, wie beim normalen Kaminofen.

 

Wie steht es um den Außenbereich? 

Ofenrohre kommen nicht nur im Haus vor, sondern können Konstruktionsbedingt auch im Außenbereich des Hauses verlaufen. Da hier das Thema Witterung eine Rolle spielt, werden hier entweder Ofenrohre Edelstahl oder so genannte feueraluminierte Ofenrohre (FAL) eingesetzt. Korrosion und Rost können dem Ofenrohr so nichts anhaben. Die Stärke liegt zwischen 0,6 und 0,8 Millimetern.

 

Ofenrohre für den Küchenherd 

Beim Küchenherd kommen verschiedene Ofenrohre zum Einsatz. Üblich sind hier feueraluminierte, oder Edelstahlofenrohre, aber auch emaillierte Ofenrohre sind keine Seltenheit. Vor allem die emaillierten Ofenrohre sind sehr ansehnlich und ein echtes Accessoire für jede Küche. Dabei können Sie sogar die Farbe frei wählen. Die Wandstärke dieser Ofenrohre beträgt im Schnitt etwa eine Stärke von 0,6 bis 0,8 Millimeter.

 

Der Dauerbrandofen oder Werkstattofen 

Meist werden hier die Materialien Messing, Edelstahl oder Stahl eingesetzt. Was genau für Ihren Ofen passend ist, hängt ganz vom Modell ab. Hier lohnt es sich unbedingt den Schornsteinfeger anzusprechen. Er kann Ihnen weiterhelfen und genau sagen, welches Ofenrohr für Ihren Ofen das richtige ist.  

 

Welche verschiedenen Bauteile gibt es bei Ofenrohren? 

Ein gerades Ofenrohr ist nur eines der verschiedenen Bauteile, welches für die Installation benötigt wird. Damit das Ofenrohr jedoch immer den Weg zum Schornstein findet, sind Bauteile wie beispielsweise ein Ofenrohrbogen unerlässlich. Mit einem Ofenrohrbogen lässt sich die Richtung des Ofenrohres ändern. Dies wird zum Beispiel erforderlich, wenn der Rauchausgang des Ofens nicht auf der gleichen Höhe ist, wie der Schornsteinzugang. Die Bögen sind mit verschiedenen Winkeln erhältlich. Üblich sind 45 und 90 Grad.

Weiter gibt es das Kapselknie. Es ist eine T-Verbindung, die es ermöglicht ein waagerecht aus dem Ofen austretendes Rauchrohr mit einem senkrecht verlaufenden Ofenrohr zu verbinden. 

Da das Ofenrohr an einer Stelle durch die Wand zum Schornstein geführt wird, ist an entsprechender Stelle eine Durchführung durch die Wand nötig. Für einen saubere und abgeschlossene Durchführung gibt es die Ofenrohr Rosette. Diese ist ein metallischer Kranz, der um das Ofenrohr herum zur Wand einen sauberen Abschluss bildet. Vor allem ist es für den Sichtbereich, beispielsweise im Wohnzimmer, ein wichtiges optisches Bauteil. 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.