Persönliche Fachberatung:
03460127100 oder
Ofen- & Grillmagazin

Edelstahlschornstein Montage: Wie wird es gemacht?

Dieser Beitrag widmet sich dem Thema der Schornsteinmontage beziehungsweise der Montage des Edelstahlschornsteins. Es ist wichtig, dass der zu montierende Edelstahlschornstein passend zu den örtlichen Gegebenheiten, als auch passend zur Feuerstätte ausgesucht wird. Im ofen.de-Onlineshop kann man den neuen Edelstahlschornstein kaufen und dabei so zusammenstellen, wie er für die örtlichen Gegebenheiten benötigt wird. Die häufigsten Kombinationen der Edelstahlschornstein-Teile kann man als kompletten Edelstahlschornstein-Bausatz kaufen, Übrigens: Standardmäßig benötigen die meisten Personen einen Edelstahlschornstein 150mm. In einem separaten Beitrag finden Sie Informationen dazu, welche Vorschriften bei einem Schornstein eingehalten werden müssen. Dieser Beitrag beschäftigt sich mit der Montage des Schornsteins als solches.

Die individuelle Abstimmung des Schornsteins auf die Feuerstätte und die Gegebenheiten des Aufstellortes sind besonders wichtig, weil damit eine einwandfreie Funktionsweise sichergestellt wird. Man darf auch nicht vergessen, dass die Kontrolle des montierten Schornsteins ebenso zur Kaminofenabnahme des Schornsteinfegers zählt, wie die korrekte Installation des Ofens. Auf Wunsch übernehmen natürlich auch erfahrene Montageteams, die Montage des Edelstahlschornsteins.

Um den Edelstahlschornstein mit dem Ofen verbinden zu können, muss das Ofenrohr durch das Mauerwerk gelegt werden. Um dies zu realisieren, muss man einen Wanddurchbruch schaffen. Diesen Vorgang nennt man Kernbohrung. Nach der erfolgreichen Kernbohrung kann es mit der Edelstahlschornstein-Montage weitergehen. Nun wird das entsprechende Element des Edelstahlschornsteins durch den Wanddurchbruch geführt. Dazu wird zuerst die Wandkonsole und die Konsolenplatte des Schornsteins befestigt und anschließend das T-Stück mit dem Übergang zum Ofenrohr aufgesetzt und durch die Wand geführt. Der Hohlraum zwischen Mauerwerk und Schornstein wird mit Dämmmaterial ausgekleidet. Nun werden die weiteren Längenelemente des Edelstahlschornsteins aufeinandergesetzt und mit Klemmbändern befestigt. Sie sorgen dafür, dass alle Einzelteile gut zusammenhalten und nicht verrutschen. Meistens wird dabei auch gleich die erste Wandhalterung des Schornsteins direkt über dem T-Stück befestigt. Ist ein Längenelement zu groß, kann man den Schornstein kürzen, damit die benötigte Gesamtlänge passt.

Wird der Schornstein außen angebracht, hat man die Möglichkeit den Schornstein an der Hausfront oder Rückseite entlang zuführen. Es ist aber auch durchaus möglich, den Edelstahlschornstein mit einer Dachdurchführung durch eine Dachschräge zu führen. An dieser Stelle darf man nicht vergessen, dass man den Schornstein abdichten muss.

Passende Artikel