Persönliche Beratung von unseren Fachleuten: 034601-27100

Was ist ein Verbrennungsluftstutzen?

In der Welt der Kaminfachbegriffe

Sind auch Sie auf der Suche einem Heizprofi für Ihr Zuhause, der Ihnen wohlige Wärme und gleichzeitig eine unverwechselbare Romantik verschafft? Dann ist ein Kaminofen vielleicht genau das Richtige für Sie. Wenn Sie sich mit der Materie der Kaminofenwelt schon etwas intensiver beschäftigt haben, dann sind Ihnen bestimmt auch schon einige Fachbegriffe begegnet. Einer von Ihnen ist der Verbrennungsluftstutzen. Was dieses kleine, aber wichtige Bauteil für eine Aufgabe übernimmt und wann Sie einen Verbrennungsluftstutzen benötigen erklären wir Ihnen im folgenden Beitrag kurz und bündig.

Feuer machen unabhängig von der Raumluft

Normalerweise bezieht ein Kaminofen seine Verbrennungsluft direkt aus dem Raum, in dem er aufgestellt ist. In etwas älteren Häusern ist dies auch problemlos auf diesem Weg möglich. Frische Luft für den Raum strömt in diesen Häusern einfach über kleinere Undichtigkeiten, beispielsweise in Spalten zwischen Fenstern und Türen in das Haus nach. Modernere Energiespar-, beziehungsweise Niedrigenergiehäuser besitzen jedoch eine so dichte Gebäudehülle, dass nicht ausreichend Frischluft in den Wohnraum für den Kaminofen nachströmen kann. Würde der Ofen also seine Verbrennungsluft direkt aus dem Wohnraum entziehen, so würde es zu einem gefährlichen Unterdruck im Raum kommen. Aus diesem Grund müssen Kaminöfen in solchen Häusern ihre Verbrennungsluft extern beziehen – also von außen.

Genau an dieser Stelle kommt der Verbrennungsluftstutzen ins Spiel. Der Verbrennungsluftstutzen gestattet den Bezug der Frischluft von Außen. Meist wird die Frischluft direkt von draußen bezogen, allerdings ist ebenfalls denkbar, dass der Verbrennungsluftstutzen als Zugang von einem Hausanschlussraum oder einem Keller genutzt wird. Wenn die Luft nicht direkt von draußen bezogen wird, hat es den Vorteil, dass die Verbrennungsluft nicht all zu kalt und entsprechend vorgeheizt ist. Die Verbrennung im Ofen wird somit effizienter. Auch über moderne Luftabgasschornsteine (LAS) kann die Frischluft mittels Verbrennungsluftstutzen bezogen werden. Hierbei führt der Frischluftkanal direkt neben dem Abluftkanal im Schornstein entlang. Auf diese Weise wird die Verbrennungsluft ebenfalls vorgewärmt und die Verbrennung läuft insgesamt besser. Einen Verbrennungsluftstutzen müssen Sie also zwingend bei einem Kaminofen mit dazukaufen, wenn Sie die Verbrennungsluft extern beziehen wollen.  

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.