Persönliche Beratung von unseren Fachleuten: 034601-27100

Gasgrill im Test - Billig oder teuer kaufen: Was ist besser?

Damit das Grillfest zum vollen Erfolg wird

Eine harte Konkurrenz für den klassischen Holzkohlegrill ist eindeutig der vielseitig einsetzbare Gasgrill: Er ist sauber und lässt sich leichter entzünden. Doch die Vielfalt der angebotenen Produkte macht es oft schwer den Überblick zu behalten und das richtige Modell für den eigenen Gebrauch zu finden. Ist teuer immer besser oder ist ein billiger Gasgrill genauso gut?

Worin unterscheiden sich die Modelle?

Günstige Gasgrills sind meist die kleineren Modelle mit einem Brenner. Mit der Anzahl der Brenner steigen meist auch die Anschaffungsosten. Es gibt Ausführungen mit ein, zwei und drei Brennern. Mit mehreren Brennern können gleichzeitig größere Mengen für zum Beispiel Feiern gebrutzelt werden und die Wärmeverteilung am Rost ist gleichmäßiger, was wichtig für gute Grillergebnisse ist. Sie sollten daher zunächst überlegen, ob Sie nur gelegentlich zum Grill greifen oder ob Sie ein echter Grillfan sind, bei dem der Grill möglichst oft genutzt wird.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist das Fertigungsmaterial: Hochwertige Grills sind aus Edelstahl oder Gusseisen gefertigt, günstigere meist aus emailliertem Material. Daher sind kostspieligere Gasgrills in der Regel robuster und langlebiger, was sich dann auf langer Sicht auszahlt. Doch teuer ist nicht gleich besser, auch günstige Gasgrills können richtig auf Touren kommen und gute Grillergebnisse liefern – es lohnt sich Testberichte zu einzelnen Modellen zu lesen, um vergleichen zu können.

Wie sieht es mit der Ausstattung, Sicherheit und Handhabung aus?

Wichtig ist, dass der Grill einen sicheren Stand hat, weshalb auf eine hochwertige Verarbeitung zu achten ist. Zudem sollte die Gasflasche gut verstaut werden können. In der Handhabung haben die teuren Ausführungen meist eine ganze Reihe an Komfortausstattung zu bieten: zusätzliche Ablageflächen, Stauraum und ein integriertes Thermometer sind hier häufig zu finden und tatsächlich praktische Helfer beim Grillen. Gasgrills sind in der Regel mit einem Deckel zur Wärmehaltung ausgestattet: Achten Sie darauf, aus welchem Material der Griff gefertigt ist. Je nach Modell kann er im Betrieb sehr heiß werden und man verbrennt sich schlimmstenfalls. Deshalb gilt: Lieber immer Handschuhe beim Grillen tragen.

Ideal für unterwegs: Der TRAVELQ TQ285

Der Gasgrill TRAVELQ TQ285 von Napoleon ist ein Reisegrill Modell, das kompakt und mobil ist. Er eignet sich besonders, wenn Sie flexibel sein möchten und nicht viel Platz für den Transport eines Grills haben. Es ist der ideale Gasgrill für Camper, Wanderer und Picknicker zum günstigen Preis mit Profi-Ambitionen: hochwertig in Material und Technik. Den kompletten Test des Grills lesen Sie inb unserem Blog.

Kugelgrill für den Hausgebrauch: Der Montreux 570 G

In der Mittelklasse ist der Montreux 570 G von Outdoor Chef ein solider Gasgrill für den Hausgebrauch. Er ist mobil und bietet zusätzliche Ablagefläche sowie weiteres Zubehör. Seine Grillfläche ist mehr als ausreichend für das gelegentliche Grillen mit Familie und Freunden.

Für den Grill-Profi: Der PRO500RSIB

Grillen auf professionellem Niveau gelingt mit dem hochpreisigen Gasgrill PRO500RSIB von Napoleon. Er wartet nicht nur mit einer besonders großen Grillfläche auf, sondern bietet auch zahlreiche Extras wie ein integriertes Eis- und Marinierfach sowie die Möglichkeit Drehspieß-Gerichte zuzubereiten und die Napoleon-typische Sizzle Zone – das richtige Modell für den Vollblut-Griller.

Tags: Gasgrill
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.