Skip to main content

Holzkohlegrill kaufen: Der ultimative Ratgeber

Es ist aus dem Garten kaum wegzudenken, denn gerade im Sommer wird das Grillen in Deutschland zum Volkssport. Dementsprechend gibt es den klassischen Holzkohlegrill mittlerweile in unzähligen Varianten. Doch welches Modell passt am besten zu Ihnen und wie wird der Holzkohlegrill eigentlich richtig bedient? Wir beraten Sie in diesem Beitrag und räumen zugleich mit Mythen auf.

 

Wie benutze ich einen Holzkohlegrill richtig?

Jeder kennt ihn und jeder hat ihn schon mal genutzt. Das kann aber ein Problem sein, denn um das Grillen am Holzkohlegrill ranken sich viele Mythen, die schlichtweg falsch sind. Fangen wir doch mal bei der Grillkohle an. Diese sollte immer nur mit zugelassenen Brandhilfen entzündet werden. Zeitung, Pappe und Spiritus haben auf dem Holzkohlegrill nichts verloren! Beim Grillen geht es um Ruhe und Gelassenheit, geben Sie also der Glut auch die Chance sich zu entwickeln. Die Kohle ist erst bereit, wenn sich eine weiße Ascheschicht auf der Oberfläche gebildet hat. Ein echter Klassiker, ist das Ablöschen mit Bier. So toll es auch riechen mag, so unsinnig ist es in der Praxis. Die Glut wird abgekühlt, die Marinade vom Fleisch abgespült und die Asche aufgewirbelt. Sollte es zum Fettbrand kommen, dann ziehen Sie entweder das Grillgut weg oder setzen Sie den Grilldeckel auf den Holzkohlegrill.

Wie finde ich den richtigen Holzkohlegrill?

Um diese Frage zu beantworten, müssen Sie sich im Vorfeld erst einmal überlegen, wofür Sie den Grill einsetzen möchten. Wenn Sie gerne mobil sind und im Park grillen möchten, dann empfiehlt sich ein kleines Modell, ein geeigneter Reisegrill oder Campinggrill findet sich in unserem Shop bestimmt. Wollen Sie dahingegen im heimischen Garten grillen, dann steht Ihnen eine größere Bandbreite zur Auswahl. Neben dem klassischen Standgrill werden auch die fest gemauerten Grillkamine immer beliebter. Wenn Sie eine Feuerstelle im Garten haben, dann können Sie auch über einen Schwenkgrill nachdenken. Bei all diesen Modellen handelt es sich um offene Holzkohlegrills. Wenn Sie gerne ein Modell mit Grilldeckel und integriertem Grillthermometer haben möchten, dann greifen Sie einfach zum Kugelgrill. Besonders empfehlen können wir hier die Kugelgrills von Outdoorchef mit dem einzigartigen Trichtersystem, oder aber auch die Napoleon Holzkohlegrills.

Für alle anderen Grillarten gibt es natürlich im Onlineshop eine große Auswahl um ein geeignetes Grillthermometer zu finden. Lesen Sie hierzu auch unseren Beitrag „Thermometer-Battle„und erfahren Sie in einem Produktvergleich worauf es bei einem Grillthermometer ankommt.

Offener Holzkohlegrill oder Kugelgrill?

Offen oder geschlossen – welchen Unterschied macht das beim Grillen? Es gibt zwei verschiedene Garmethoden:

  1. direktes Grillen und
  2. indirektes Grillen

Beim direkten Grillen wird das Grillgut unmittelbar und mit hoher Temperatur zubereitet. Daher eignet sich diese Variante für Bratwürste oder allerlei Kurzgebratenes. Beim indirekten Grillen wird das Grillgut von der Hitze umspült, liegt aber nicht direkt über der Glut. Dadurch werden die Speisen bei niedrigeren Temperaturen langsam gegart, ideal für viele Schmorgerichte. Mit einem offenen Holzkohlegrill können Sie nur direkt Grillen, während Ihnen beim Kugelgrill beide Garmethoden zur Verfügung stehen. Je nachdem, ob Sie den Grilldeckel verwenden oder nicht. Übrigens gibt unser Grillprofi der ofen.de Grillschule in Grillkursen genau solche Basics und auch fortgeschritteneres Grill-Know-How an Interessenten weiter.

Worauf sollte ich beim Kauf eines Holzkohlegrills achten?

Egal um welches Produkt es sich handeln mag, Sie sollten immer zuerst auf die Qualität des Materials und auf eine hochwertige Verarbeitung achten. Bei einem Holzkohlegrill ist das nicht anders. Wenn sich das Material schon mit nur wenig Kraftaufwand verbiegen lässt, dann sollten Sie die Finger davon lassen. Schließlich wollen Sie doch lange Freude an dem Holzkohlegrill haben und nicht jedes Jahr einen Neuen kaufen. Zudem sollten Sie sich vor dem Kauf überlegen, wofür Sie den Holzkohlegrill verwenden möchten. Wollen Sie unterwegs oder im Garten grillen? Wie viel Platz haben Sie zur Verfügung? Wollen Sie nur Bratwürste zubereiten, oder darf es auch mal etwas anspruchsvolleres sein? All diese Überlegungen entscheiden darüber, welcher Holzkohlegrill am besten zu Ihnen passt.

Markengrill versus NoName-Grill

Der Markt für Holzkohlegrills ist unüberschaubar. Neben den bekannten Markenherstellern tummeln sich mittlerweile auch viele NoName-Hersteller darauf, welche vor allem im niedrigen Preissegment unterwegs sind. Daran ist an sich gar nichts auszusetzen, aber dennoch sollten Sie zuerst immer einen Blick auf die Qualität und dann erst auf den Preis werfen. Wenn Sie sich unsicher sind, ob der preiswerte NoName-Grill taugt, dann greifen Sie doch lieber zu einem vergleichbaren Markengrill. Es gibt einen Grund, warum diese Hersteller auf dem Markt berühmt sind und das ist in erster Linie eine hochwertige Verarbeitung.

Auf welche Materialen sollte ich bei einem Holzkohlegrill achten?

Die meisten Holzkohlegrills werden aus Edelstahl gefertigt, wenn wir mal von einem Gartenkamin absehen. Dieses Material ist widerstandsfähig und leicht zu reinigen. Noch hochwertiger ist allerdings Gusseisen, weshalb viele Markenhersteller an entscheidenden Stellen lieber auf dieses Material setzen. Gusseisen ist massiv, spannungsfrei und ein hervorragender Wärmespeicher. Bei einem Holzkohlegrill sollten daher der Grillrost und auch die Brennkammer aus Gusseisen gefertigt sein. Beachten Sie aber, dass Gusseisen vor der ersten Benutzung mit Speiseöl eingebrannt werden muss und nicht mit Spülmittel gereinigt werden darf!

Die beliebtesten Holzkohlegrill-Modelle aus unserem Shop (Update von 2018)

ProduktbildProduktnameHersteller und Shopkategorie
PRO 22KNapoleon Kugelgrill
Kensington 570COutdoorchef Kugelgrill
Apollo Smoker AS 300Napoleon Smoker
No. 1 F60 AirRösle Kugelgrill
PRO605 CSSNapoleon Holzkohlegrill

[Links für Produkte einfügen]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*