Persönliche Fachberatung:
03460127100 oder
Ofen- & Grillmagazin

Trockene Luft durch Kamin- was kann man tun?

Ein prasselndes Kaminfeuer ist gerade an kalten Tagen eine schöne Sache: Es spendet Wärme und Behaglichkeit. Allerdings ist es so, dass ein Kamin weitaus mehr Einfluss auf das Raumklima haben kann, als einem lieb ist. In diesem Beitrag zeigen wir, was beim Befeuern mit der Raumluft eigentlich passiert und was man gegen trockene Raumluft verursachte durch den Kamin tun kann.

Steigender CO2-Gehalt führt zu trockener Luft beim Kamin

Bei der Verbrennung von Holz wird Sauerstoff verbraucht. Betreibt man einen Kaminofen raumluftabhängig, wird das Raumklima unweigerlich beeinflusst. Mit der Zeit steigt der CO2-Gehalt der Raumluft und kombiniert mit der Wärme sinkt dann beim Betrieb eines solchen Kaminofens auch die Luftfeuchtigkeit. Wir sprechen dann von trockener Luft, die die Nasenschleimhäute austrocknet und somit als unangenehm empfunden wird. Wird das Raumklima als sehr unangenehm empfunden, kann man lüften und somit die Luftfeuchtigkeit erhöhen. das ist allerdings äußerst ineffizient, weshalb wir weitere Möglichkeiten aufzeigen, um das Raumklima zu verbessern. Wer einen Kaminofen kaufen möchte, sollte sich nach einem Kaminofen mit externer Luftzufuhr erkundigen und somit von vornherein das Problem einer zu trockenen Raumluft durch den Kamin umgehen.

Trotz Kaminofen eine angenehme Luftfeuchtigkeit schaffen

Bestimmt kennen Sie das auch: Wenn man an kalten Tagen die Heizung aufdreht, dann wird die Luft schnell trocken. Das kann zu einer Reizung der Schleimhäute und Reizhusten führen. Unter anderem ist die zu geringe Luftfeuchtigkeit im Raum auch ein Grund dafür, warum wir im Winter häufiger krank werden – Krankheitserreger haben es durch die trockene Luft einfacher.

Der genannte Effekt kann auch bei Kaminöfen und Pelletöfen auftreten – insbesondere bei den Modellen, die mit Konvektionsluft oder einem Warmluftgebläse heizen. Abhilfe kann da ein Luftbefeuchter für den Kaminofen sein. Der Luftbefeuchter wird einfach auf den Ofen gestellt und befüllt. Durch die Hitze verdampft das Wasser und relative Luftfeuchtigkeit steigt wieder an. Es gibt aber auch Zimmerbrunnen, die zugleich als Dekoobjekt fungieren und im Zimmer aufgestellt werden. Beide Varianten sind tolle Möglichkeiten, wenn man wegen dem Kaminofen mit einer zu trockenen Raumluft zu kämpfen hat.

Passende Artikel