Skip to main content

10 Gründe für einen wasserführenden Kaminofen

Das Heizen mit Holz wird immer beliebter und immer mehr Familien wünschen sich einen Kamin, der das gesamte Haus beheizen soll. Wer mit Holz heizt, bekommt eine besondere Wärme und eine gemütliche und angenehme Atmosphäre gleich dazu. Ein unvergessliches Erlebnis. Das knisternde Kaminfeuer im Ofen oder Kaminbausatz lädt zum Sitzenbleiben und Träumen ein. Kamine gibt es jedoch viele, hier die richtige Entscheidung zu treffen ist manchmal schwerer als sich ein neues Fahrzeug zuzulegen. Es gibt geschlossene Kamine mit einem Kamineinsatz, offene Kamine und wasserführende Kamine und auch Pelletöfen. Je nach Wunsch gibt es auch noch alle Sorten in unterschiedlichsten Ausführungen. Wer einen Kamin mit Zukunft einplanen möchte, sollte auf einen wasserführenden Kamineinsatz setzen.

Wasserführende Kamine sind die Zukunft der Heizung

Nicht nur Verbraucher wollen immer mehr in die Zukunft investieren, sondern auch Hersteller haben bereits das Potenzial wasserführender Kaminöfen entdeckt. Bereits zwei von drei Kaminöfen sind heute wasserführend. Zahlreiche Kaminofen Hersteller haben die Zeichen richtig gedeutet und stellen bereits auf wasserführende Kaminöfen um. Diese werden natürlich ebenso aus hochwertigen Materialien gefertigt wie ein normaler Kaminofen.Die Preise zwischen einem normalen Kamin und einem wasserführenden Kamin sind sehr unterschiedlich gehalten. Hier lässt sich eine Prognose nur schwer erstellen. Die Qualität bestimmt hier sehr oft den Preis.

Hier möchten wir gleich einen Grund anbringen, wieso sich ein wasserführender Kamin lohnen kann. Der Anschaffungspreis für einen wasserführenden Kamin ist eventuell etwas höher als für einen normalen Kamin, jedoch sind die Einsparungen mit einem wasserführenden Kamin auch wesentlich höher. Ein weiterer Grund für einen wasserführenden Kamin ist die Förderung, die es bei einem solchen Kamin vom Staat gibt. Auch diesen Vorteil sollte man bei der Anschaffung bedenken. Schnell sind die Anschaffungskosten wieder reingeholt.

Worauf sollte man beim Kauf achten?

Wasserführende Kaminöfen sind leider immer noch etwas teurer als normale Kaminöfen, Speicheröfen oder Schwedenöfen das wird sich auch in den nächsten Jahren nicht stark verändern. Deswegen sollte man die Preise vor dem Kauf unbedingt gut vergleichen. So lassen sich an den richtigen Stellen einige Euro sparen. Grund für den höheren Preis ist die Technik. Bei einem wasserführenden Kamin muss durch den Wärmetauscher entsprechend mehr Technik verbaut werden.

Der Preis setzt sich wie folgt zusammen:

  • Der Ofen selbst
  • Dem Pufferspeicher
  • Hydraulische Regler und die Steuerung

Gründe für einen wasserführenden Kaminofen

Einige gute Gründe haben wir bereits oben angeführt, aber das sind natürlich noch nicht alle. Hier wollen wir nun noch weitere gute Gründe nennen für den Kauf eines Wasserführenden Kaminofens.

  1. Man beheizt nicht nur einen Raum in dem der Ofen steht, sondern man hat die Möglichkeit mehrere Räume zu beheizen. Nutzt man den richtigen Kaminofen wasserführend kann man auch das ganze Haus beheizen.
  2. Holz ist ein ökologischer Brennstoff, der dazu noch umweltfreundlich ist.
  3. Verbrennt man Holz wird gerade einmal so viel CO2 freigesetzt, wie das sowieso Holz beim Nachwachsen der Atmosphäre entzogen hätte.
  4. Die Emissionen liegen bei einem wasserführenden Kamin weit unter den gesetzlichen Grenzwerten.
  5. Der wasserführende Kamin wird vom Bundesumweltamt gefördert.
  6. Zusätzlich dient er zur Einsparung im eigenen Haus. Heizkosten sinken enorm.
  7. Er bietet eine angenehme Wärme und eine schöne Atmosphäre
  8. Mit dem Ofen lässt sich sowohl das Warmwasser erwärmen als auch die Heizungsanlage bedienen
  9. Einspeisemöglichkeiten sind gegeben, Wärme lässt sich speichern und abgeben
  10. Einfache Handhabung

Sie sehen also, dass ein wasserführender Ofen oder auch ein Pelletofen wasserführend einige Vorteile und auch Gründe mit sich bringt. Falls Sie sich für einen solchen Ofen entscheiden, ist der Gang zu einem Fachmann zu empfehlen. Dieser kann Sie über Varianten und andere Dinge besser beraten und Ihnen Heiztipps geben. Auch der Einbau sollte nicht von Ihnen privat durchgeführt werden. Rufen Sie hier unbedingt einen Fachmann. Dieser baut Ihnen den wasserführenden Ofen fachgerecht und mit Genehmigung ein.