Persönliche Beratung von unseren Fachleuten: 034601-27100

Die Notwendigkeit eines Pufferspeichers

Warum wird ein Pufferspeicher beim Heizen mit einem Holzvergaser benötigt?

Die Frage, warum man einen Pufferspeicher, im Betrieb mit einem Holzvergaser benötigt, stellen sich viele Kunden. Bei einer normalen Öl- beziehungsweise Gasheizung dreht man das Heizkörperventil zu oder auf und die Heizung arbeitet oder nicht. Somit wird der Energieverlust bei solchen Heizungen sehr gering gehalten. Auf den ersten Blick ist die Höhe des Energieverlustes beim Heizen mit einemHolzvergaser sehr hoch. Doch auch für dieses Problem gibt es eine Lösung, der sogenannte Pufferspeicher. Dieser speichert die Wärme, die durch das Nachbrennen der Holzscheite, nach Abschaltung der Heizung, entstehen. Bei den konventionellen Heizungen wie Öl- und Gasheizungen wird oftmals das Heizungswasser direkt in die installierten Heizkörper befördert. Dies ist bei der Holzverbrennung nicht der Fall. Der Holzvergaser erwärmt das Wasser im Pufferspeicher und fördert es in die Heizkörper.

Ist ein Pufferspeicher beim Pelletkessel notwendig?

Diese Kessel benötigen nicht unbedingt einen Pufferspeicher. Der Grund dafür liegt in der Nachbrennphase. Diese ist, nicht wie beim Holzvergaserkessel, sehr lang, sondern relativ kurz. Somit lohnt es sich nicht, für diesen geringen Energieverlust einen Pufferspeicher zu installieren.

Welcher Pufferspeicher wird benötigt?

Man sollte zuerst einmal abklären ob mit dem verwendeten Heizsystem nur die Wärme für die Heizkörper, oder auch die Wärme für das Erhitzen des Brauchwassers, des Duschwassers und des Waschwassers produziert werden soll. Für das ausschließliche erwärmen des Wassers für die Heizkörper reicht ein Standard-Pufferspeicher völlig aus. Möchte man jedoch das Heizkörperwasser und das Brauchwasser erwärmen, benötigt man einen Kombi-Pufferspeicher.

Wie groß sollte die Holzheizung sein?

Die Größe der Holzheizung kann man leicht selbst berechnen. So kann man davon ausgehen, dass pro zu beheizenden qm,100 Watt (0,1 kW) benötigt werden. Jedoch kann man diese Grundformel nicht auf alle Häuser beziehen, da jedes Haus anders gedämmt beziehungsweise isoliert ist. In so einem Fall empfiehlt es sich, einen Fachmann zu Rate zu ziehen. Dieser bestimmt dann die benötigte Heizleistung.  

Auch interessant:

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Hygienespeicher Typ KER2 500 Liter, 2 Wärmetauscher
1.678,00 € * ab 1.485,80 € *
Hygienespeicher Typ KER2 500 Liter, 2...
Hygienespeicher Typ KER2 800 Liter, 2 Wärmetauscher
1.893,00 € * ab 1.669,40 € *
Hygienespeicher Typ KER2 800 Liter, 2...
Hygienespeicher Typ KER2 1500 Liter, 2 Wärmetauscher
2.538,00 € * ab 2.216,80 € *
Hygienespeicher Typ KER2 1500 Liter, 2...