Persönliche Beratung von unseren Fachleuten: 034601-27100

Wie kann ich einen Kaminofen mit einer Ölheizung kombinieren?

Damit das Heizen effizienter und umweltfreundlicher wird

Moderne Ölheizungen mit angeschlossener Brennwerttechnik sind nach dem heutigen Stand der Technik effizient und relativ umweltverträglich. Doch was kann man machen, wenn die Ölpreise mal wieder kräftig steigen? Gerade in der Übergangszeit wünscht man sich oft eine passende Alternative, ohne gleich das gesamte Heizungssystem umzustellen. 

So eine Lösungsmöglichkeit ist beispielsweise ein Kaminofen oder ein Kamin. Aber kann man eine Holzheizung einfach so mit einer Ölheizung kombinieren oder gibt es da Probleme? Wir haben uns diese Kombination für Sie genauer angeschaut und zeigen Ihnen, worauf Sie dabei achten müssen

Kombination von Öl und Holz – so wird’s gemacht 

Damit Sie einen Ofen zur Unterstützung der Heizung einsetzen können, brauchen Sie ein Modell mit einem eingebauten Wärmetauscher – sogenannte wasserführende Kamine. Damit die Geräte in das Heizungssystem mit der Ölheizung integriert werden können, muss ein Pufferspeicher vorhanden sein. In den allermeisten Fällen ist der Wasserspeicher schon im Keller vorhanden. Jetzt kommt es nur noch darauf an, ob auch ein entsprechender Anschluss am Speicher für die Einspeisung zusätzlicher Energie vorhanden ist. Denn nur so bekommen Sie die Wärme aus dem Kaminofen in Ihre Heizungsanlage, um sie anschließend im Haus zu verteilen. 

Das Ganze funktioniert dann so: Der wassergeführte Ofen speist Warmwasser in den Pufferspeicher ein, welches Sie dann für Ihre Heizkörper verwenden können. Sollte nicht ausreichend Wärme zur Verfügung stehen, dann springt die Ölheizung an. Auf diese Weise heizen Sie überwiegend mit dem günstigeren Brennstoff Holz und Ihnen ist in der Wohnung trotzdem nicht kalt. Es steht immer ausreichend Energie zur Verfügung. Ganz schön Clever oder? 

Falls Sie vorhaben, nicht nur in der Übergangszeit, sondern dauerhaft im Winter mit Holz zu Heizen, dann sollten Sie sich lieber gleich für einen Kamin mit einer entsprechenden Leistungsfähigkeit entscheiden. Außerdem ist es sinnvoll, den Anschluss für das Warmwasser möglichst weit unten in den Pufferspeicher zu legen. So gehen Sie sicher, dass die maximale Menge an Wasser mit dem günstigen Brennholz erwärmt wird. 

Auch bereits vorhandene Öfen können unter Umständen in das Heizungssystem über ein Wasserregister eingebunden werden. Dazu wird der vorhandene Ofen einfach um ein Register erweitert. Allerdings sollten Sie vor dem Kauf eines solchen Registers einen Fachmann auf Ihren Ofen schauen lassen. 

Sie sehen also: Die Kombination von Ölheizung und Kaminofen ist nicht nur möglich, sondern auch machbar und sinnvoll. 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.