Persönliche Beratung von unseren Fachleuten: 034601-27100

Gasgrill FAQ: Teil 2

Für alle, die es noch genauer wissen wollen

Längst sind noch nicht alle Fragen rund um den Gasgrill geklärt und beantwortet: Deshalb lesen Sie an dieser Stelle gleich wie es weiter geht im zweiten Teil unseres Gasgrill-Fragen-Spezials. Diesmal geht es vor allem um Fragen der richtigen Handhabung.

Muss ein Gasgrill vorgeheizt werden und wenn ja, wie lange?

Gasgrills sind dafür bekannt dafür, sofort nach dem Anzünden einsatzbereit zu sein. Das ist wesentlich angenehmer, als erst 40 Minuten lang die Holzkohle durchglühen zu lassen. Allerdings wird je von Hersteller auch manchmal empfohlen, den Gasgrill für circa 10 bis 20 Minuten vorzuheizen. Dazu soll der Regler voll aufgedreht werden und bei geschlossenem Deckel der Grill aufgeheizt werden. Achten Sie hierbei allerdings immer auf die herstellerspezifischen Angaben. Selbst mit der Zeit zum Anheizen sind Sie mit einem gasbetriebenen Grill immer noch schneller, als mit der Holzkohle-Variante.

Warum rußt mein Gasgrill?

Ihr Gasgrill rußt und droht Ihnen einen Strich durch das Grillfest zu machen? Möglicherweise ist Ihnen ebenfalls aufgefallen, dass die Flamme Ihres Gasgrills nicht mehr schön blau ist, wie Sie sie kennen, sondern gelblich – manchmal flackert sie auch unregelmäßig. Die Farbe der Flamme gibt Aufschluss darüber, warum der Grill rußt. Es ist ein Indiz dafür, dass sich Fettreste, Rost oder andere Rückstände in dem Brenner gesammelt haben. Dadurch kann das Gas nicht mehr ungehindert austreten und brennt nun unregelmäßig.

Der Sauerstoffmangel der Flamme ist ein Grund für die gelben Flammen und wohlmöglich für das Rußen des Gasgrills - da hilft nur ordentlich putzen mit dem richtigen Zubehör. Es kann es aber auch sein, dass zu viel Fett des Fleisches in die Flammen tropft und daher verstärkt Qualm entsteht. Eine Aluschale mit Wasser gefüllt, die Sie unter das Fleisch stellen kann Abhilfe schaffen. Denn so trifft das Fett oder die heruntertropfende Marinaden nicht direkt auf die Flammen.

Wo kann ich neue Gasflaschen für den Gasgrill kaufen?

Um einen Gasgrill betreiben zu können, benötigen Sie in der Regel eine Gasflasche. Ein direkter Gasanschluss für den Gasgrill ist eher selten. Die Gasflaschen erhalten Sie in jeden Baumarkt oder bei Ihrem örtlichen Gashändler. Auch Outdoor- und Freizeitgeschäfte könnten die Flaschen unter Umständen anbieten. Vergleichen Sie aber unbedingt die Preise und die Konditionen.

Wie entsorgen Sie einen alten beziehungsweise kaputten Gasgrill richtig?

Wie Sie wahrscheinlich schon vermuten, wird ein ausrangierter Gasgrill nicht einfach im Hausmüll entsorgt, sondern gehört auf den Wertstoffhof. Die meisten Modelle bestehen aus Edelstahl, weshalb das Abgeben im Altmetall durchaus lohnenswert sein kann. Die leere Gasflasche des Gasgrills können Sie in jeder Verkaufsstelle für Gasflaschen wieder zurückgeben. Wenn Sie es geschafft haben, einen Gasgrill nach vielen Jahren richtig kaputt-zu-grillen, dann werden Sie ohnehin von den Vorteilen der Geräte überzeugt sein: Am besten Sie schaffen sich gleich einen neuen an – eine tolle Auswahl hochwertiger Marken finden Sie beispielsweise hier bei uns im Shop von Ofen.de.

Tags: Gasgrill
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.