Persönliche Fachberatung:
03460127100 oder

Kaminkassette

Ausgesuchtes Sortiment, Planung & Service vom Experten

Für Neubau, Umbau, Modernisierung und Aufrüstung Ihrer individuellen, offenen Feuerstelle ist eine Kaminkassette die passende Lösung. Ohne die Bausubstanz und das individuelle Design zu verändern, steigern Sie mit dem Einbau den Wirkungsgrad und die Sicherheit Ihres Kamins. Mit Kaminkassetten ist vieles möglich: die offene Feuerstelle zu einer geschlossenen umbauen, den alten Kamin modernisieren oder zu einer Mehrraumheizung umrüsten. Nutzen Sie unsere Kaufberatung, um über Austauschfristen informiert zu sein und sich die jeweiligen Vor- und Nachteile aufzeigen zu lassen.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Kaminkassette-Schmid-EL-Ecke-links
Kaminkassette Schmid EL Ecke links
2.796,50 € * ab 2.509,00 € *
Kaminkassette-Schmid-ER-Ecke-rechts
Kaminkassette Schmid ER Ecke rechts
2.796,50 € * ab 2.509,00 € *
Kaminkassette-Schmid-ELR-Ecke-links-und-rechts-Türanschlag-rechts
Kaminkassette Schmid ELR Ecke links und rechts
3.034,50 € * ab 2.729,00 € *
Kaminkassette-Schmid-Neo-Line-5554-5- kW
Kaminkassette Schmid Neo-Line 5554, 5 kW
1.927,80 € * 1.729,00 € *
Kaminkassette-Schmid-Neo-Line-6554-6-kW
Kaminkassette Schmid Neo-Line 6554, 6 kW
2.165,80 € * 1.949,00 € *
Kaminkassette-Schmid-Neo-Line-8563-10-kW
Kaminkassette Schmid Neo-Line 8563, 10 kW
2.641,80 € * 2.369,00 € *
Kaminkassette-Schmid-Neo-Line-4049-4-kW
Kaminkassette Schmid Neo-Line 4049, 4 kW
1.535,10 € * 1.379,00 € *
Kaminkassette-Schmid-F-Front
Kaminkassette Schmid F Front
2.558,50 € * ab 2.299,00 € *
14 d 19 h 18 min 13 s
Kaminkassette Spartherm HKF 70 Front
Kaminkassette Spartherm HKF 70 6 kW - Sondermaß
Inhalt 1 Stück
2.855,57 € * 1.890,00 € *
1.890,00 € * Statt: 2.855,57 € *
Kaminkassette Spartherm Linear M 700 mit optionaler Blende
Kaminkassette Spartherm Linear M 700 5,9 kW
2.269,33 € * ab 2.039,00 € *
Kaminkassette Spartherm Linear XL 900 mit optionalem Blendrahmen
Kaminkassette Spartherm Linear XL 900 10,5 kW
2.552,55 € * ab 2.289,00 € *
Kaminkassette Spartherm Linear S 600 mit optionalem Rahmen
Kaminkassette Spartherm Linear S 600 4,9 kW
1.984,92 € * ab 1.779,00 € *
Kaminkassette Spartherm Linear XS 500 mit optionalem Blendrahmen
Kaminkassette Spartherm Linear XS 500 4 kW
1.524,39 € * 1.369,00 € *

Kaufberatung vom Experten | Kaminkassette bei ofen.de

Sie sind bereits Besitzer eines Kamineinsatzes, Kaminofens oder einer Heizkassette, die vor 1995 geprüft worden ist und deren Emissionswerte mittlerweile nicht mehr den geltenden gesetzlichen Grenzwerten entsprechen? Dann gehört Ihr Kamin vielleicht zu den circa 2 Millionen Feuerstätten in Deutschland, die von der neuen Vorgabe des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (BImSchG) betroffen sind. Diese schreibt vor, dass derlei Kamine noch bis 2020 zu modernisieren, auszutauschen oder stillzulegen sind. Für den schnellen Austausch kann eine Kaminkassette, die den aktuell geltenden EU- und Bundesnormen entspricht, bereits eine Lösung sein.

Ein Beispiel für eine eingebaute Kaminkassette mit einer Natursteinmauer als Hintergrund

Unsere Kaufberatung stellt Ihnen die Arten von Kaminkassetten in unserem Onlineshop Ofen.de vor und zeigt Ihnen das Funktionsspektrum für das klassische Heizen mit Holz

Kaminkassette oder Kamineinsatz?

Die Begriffe unterscheiden sich kaum voneinander und werden deshalb oftmals synonym verwendet. Allgemeiner Unterschied ist hingegen dieser: Kaminkassetten sind für die Modernisierung offener Kamine und anderer Kaminformen geeignet. Sie können, wie Kamineinsätze auch, in alte wie neue Feuerstellen eingebaut werden. Jedoch nur der Begriff Kaminkassette bezieht sich auch auf den Einsatz in bereits vorhandenen offenen Kaminen, Kamineinsätze hingegen auf den Einbau in vollends eigens kreierte Kaminanlagen.

Vorteile einer Kaminkassette

Warum überhaupt eine Kaminkassette in die Feuerstelle einbauen? Weil Varianten, die den derzeit geltenden Abgas- und Effizienzwerten entsprechen, für Freunde knisternder Feuer im Wohnraum entscheidende Vorteile aufweisen. Bei alten und zudem offenen Kaminen sind sie besonders eindeutig und messbar.

Der größte Vorteil gleich zu Beginn: Eine Kaminkassette mit einer hochwertigen Verbrennungstechnik steigert die Effizienz Ihrer alten Feuerstelle auf einen markanten Wirkungsgrad von über 80 %. Ein offener Kamin hingegen erreicht höchstens 20%. Die Aufrüstung dreht also die Werte ins angenehme Gegenteil. Ein erheblicher Energiegewinn! Laut DIN-Norm müssen moderne Kassetten für Kamine sogar einen Wirkungsgrad von mindestens 70 Prozent aufweisen. Zudem ist der Betrieb offener Kamine laut Gesetz nur gelegentlich gestattet. Mit einer Kaminkassette können Sie Ihren Kamin uneingeschränkt nutzen.

Ein Beispiel für eine eingebaute Kaminkassette mit einem schwarzen Rahmen, die in einem modernen Wohnzimmer verbaut wurde.

Mit der erhöhten Heizleistung gehen weitere Annehmlichkeiten, sowohl für die von Feuerstellen als auch für die Umwelt einher: sinkende Emissionswerte durch eine saubere und umweltfreundliche Verbrennungstechnik und finanzielle Einsparungen durch einen deutlich geringeren Brennstoffverbrauch bei nachhaltiger Nutzung von Rohstoffen.

Mit einer Umrüstung auf eine Kaminkassette mit den Eigenschaften nach EU-Norm und der Feinstaubverordnung BImSchV Stufe 2, sind Sie auch in Hinblick auf die derzeit laufende (Stand 2019) Forderung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes, bis 2020 eine alte Kamin-Feuerungsanlage mit unzulässigen Grenzwerten modernisieren oder stilllegen zu lassen, auf der sicheren Seite.

Sie fragen sich vielleicht, wie es um die Behaglichkeit des offenen Feuers bestellt ist. Ob die Gemütlichkeit als verloren gegangen oder unverändert wahrgenommen wird, liegt natürlich im persönlichen Empfinden. Viele Kaminkassettenmodelle sind in ihrem Erscheinungsbild unauffällig und kaum mehr als der Einsatz einer einzigen oder mehrerer Sichtscheiben, die weiterhin ungehindert den Blick auf das Feuer, das Hören des Knisterns und Fühlen der angenehmen Strahlungswärme erlauben. Die Ausstattung mit einer automatischen Scheibenreinigung ist in vielen Modellen Standard.

Ein Beispiel für eine eingebaute Kaminkassette, die die sehr moderne Küche veredelt

Auch der individuelle Charme und die Geschichte der Feuerstelle werden bewahrt, da bei dem Umbau mit Kaminkassette die Bausubstanz unverändert bleibt.

Die Anzahl und Benutzungsart der Kaminscheiben können Sie auswählen. Es sind Modelle mit einer Sichtscheibe vorn und Modelle mit zusätzlichen seitlichen Scheiben erhältlich, die sich durch Schieben oder Klinken öffnen und schließen lassen.

Schließlich punktet die geschlossene Kaminkassette im Vergleich zum offenen Kamin mit Sicherheit. Die Scheiben verhindern den Asche- und Funkenflug, wodurch die Brandgefahr deutlich reduziert ist. Mit einer Kaminkassette mit Außenluftzufuhr bringen Sie zusätzliche Sicherheit in Ihr Zuhause. Da die Raumluft nicht für die Verbrennung eingezogen wird, entsteht kein gefährlicher Unterdruck. Eine automatische Verbrennungsregulierung erhöht die Effizienz des Kamins, senkt Brennstoffverbrauch und Emissionswerte.

Weiterer angenehmer Vorteil der geschlossenen Bauweise: Der Reinigungsaufwand reduziert sich, da weniger Asche, Staub und Rauch in den Raum gelangen. Das wirkt sich auch positiv auf das Raumklima und persönliche Wohnbefinden aus. Ein oder zwei integrierte Aschekästen vermindern den Reinigungsaufwand zusätzlich.

Weitere mögliche Features und Varianten

Es wurden bereits einige Unterschiede in den Eigenschaften einzelner Modelle benannt. So sind Anzahl und Funktionsweise des Schließmechanismus der Sichtscheiben unterschiedlich und bei einigen Modellen variabel wählbar. Kaminkassetten gibt es für den Brennstoff Holz oder Holzbriketts. Sie können mit oder ohne Außenluftzufuhr ausgestattet sein, wobei die Außenluftzufuhr mittlerweile praktisch sicherer Standard ist.

Im Hinblick auf das Material des Kassettenkorpus sind dickwandiger Stahl sowie Gusseisen üblich, wobei Gusseisen noch mehr Speicherkapazität und Langlebigkeit bietet.

Ein Beispiel für eine eingebaute gold anmutende Kaminkassette mit einer mit Mamor getäfelten Wand.

Die passende Größe sollte sich nach der notwendigen Brennleistung richten. Dieser Wert (in kW) wiederum muss bei luftführenden Kaminkassetten-Varianten passend für die Größe des Aufstellraumes sein, beziehungsweise bei wasserführenden Kaminkassetten für die Gesamtgröße der zu beheizenden Räume: Je größer die Fläche und der Wärmebedarf, umso mehr Power sollte die Kaminkassette aufweisen, um ein Unterheizen zu vermeiden. Zugleich führt ein zu hoher Leistungswert zu einem ebenso unangenehmen wiederholten Überheizen der Räume. Der Schornsteinfeger führt für Sie eine Wärmebedarfsmessung durch und kann Ihnen genaue Auskunft darüber geben, wie viel Leistung Ihre Kaminkassette mitbringen sollte.

Wahlweise ist eine Kaminkassette mit oder ohne Ventilatoren beziehungsweise Gebläse ausgestattet. Sie sorgen für eine schnelle Wärmeentwicklung im Raum. Doch Ventilatoren bringen leise Betriebsgeräusche mit sich, die für geräuschempfindliche Menschen als störend empfunden werden können. Hier ist gegebenenfalls eine Kaminkassette ohne Gebläse oder Lüfter zu empfehlen.

Ausgesuchtes Sortiment, Planung & Service vom Experten Für Neubau, Umbau, Modernisierung und Aufrüstung Ihrer individuellen, offenen Feuerstelle ist eine Kaminkassette die passende... mehr erfahren »
Fenster schließen

Kaufberatung vom Experten | Kaminkassette bei ofen.de

Ausgesuchtes Sortiment, Planung & Service vom Experten

Für Neubau, Umbau, Modernisierung und Aufrüstung Ihrer individuellen, offenen Feuerstelle ist eine Kaminkassette die passende Lösung. Ohne die Bausubstanz und das individuelle Design zu verändern, steigern Sie mit dem Einbau den Wirkungsgrad und die Sicherheit Ihres Kamins. Mit Kaminkassetten ist vieles möglich: die offene Feuerstelle zu einer geschlossenen umbauen, den alten Kamin modernisieren oder zu einer Mehrraumheizung umrüsten. Nutzen Sie unsere Kaufberatung, um über Austauschfristen informiert zu sein und sich die jeweiligen Vor- und Nachteile aufzeigen zu lassen.

Sie sind bereits Besitzer eines Kamineinsatzes, Kaminofens oder einer Heizkassette, die vor 1995 geprüft worden ist und deren Emissionswerte mittlerweile nicht mehr den geltenden gesetzlichen Grenzwerten entsprechen? Dann gehört Ihr Kamin vielleicht zu den circa 2 Millionen Feuerstätten in Deutschland, die von der neuen Vorgabe des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (BImSchG) betroffen sind. Diese schreibt vor, dass derlei Kamine noch bis 2020 zu modernisieren, auszutauschen oder stillzulegen sind. Für den schnellen Austausch kann eine Kaminkassette, die den aktuell geltenden EU- und Bundesnormen entspricht, bereits eine Lösung sein.

Ein Beispiel für eine eingebaute Kaminkassette mit einer Natursteinmauer als Hintergrund

Unsere Kaufberatung stellt Ihnen die Arten von Kaminkassetten in unserem Onlineshop Ofen.de vor und zeigt Ihnen das Funktionsspektrum für das klassische Heizen mit Holz

Kaminkassette oder Kamineinsatz?

Die Begriffe unterscheiden sich kaum voneinander und werden deshalb oftmals synonym verwendet. Allgemeiner Unterschied ist hingegen dieser: Kaminkassetten sind für die Modernisierung offener Kamine und anderer Kaminformen geeignet. Sie können, wie Kamineinsätze auch, in alte wie neue Feuerstellen eingebaut werden. Jedoch nur der Begriff Kaminkassette bezieht sich auch auf den Einsatz in bereits vorhandenen offenen Kaminen, Kamineinsätze hingegen auf den Einbau in vollends eigens kreierte Kaminanlagen.

Vorteile einer Kaminkassette

Warum überhaupt eine Kaminkassette in die Feuerstelle einbauen? Weil Varianten, die den derzeit geltenden Abgas- und Effizienzwerten entsprechen, für Freunde knisternder Feuer im Wohnraum entscheidende Vorteile aufweisen. Bei alten und zudem offenen Kaminen sind sie besonders eindeutig und messbar.

Der größte Vorteil gleich zu Beginn: Eine Kaminkassette mit einer hochwertigen Verbrennungstechnik steigert die Effizienz Ihrer alten Feuerstelle auf einen markanten Wirkungsgrad von über 80 %. Ein offener Kamin hingegen erreicht höchstens 20%. Die Aufrüstung dreht also die Werte ins angenehme Gegenteil. Ein erheblicher Energiegewinn! Laut DIN-Norm müssen moderne Kassetten für Kamine sogar einen Wirkungsgrad von mindestens 70 Prozent aufweisen. Zudem ist der Betrieb offener Kamine laut Gesetz nur gelegentlich gestattet. Mit einer Kaminkassette können Sie Ihren Kamin uneingeschränkt nutzen.

Ein Beispiel für eine eingebaute Kaminkassette mit einem schwarzen Rahmen, die in einem modernen Wohnzimmer verbaut wurde.

Mit der erhöhten Heizleistung gehen weitere Annehmlichkeiten, sowohl für die von Feuerstellen als auch für die Umwelt einher: sinkende Emissionswerte durch eine saubere und umweltfreundliche Verbrennungstechnik und finanzielle Einsparungen durch einen deutlich geringeren Brennstoffverbrauch bei nachhaltiger Nutzung von Rohstoffen.

Mit einer Umrüstung auf eine Kaminkassette mit den Eigenschaften nach EU-Norm und der Feinstaubverordnung BImSchV Stufe 2, sind Sie auch in Hinblick auf die derzeit laufende (Stand 2019) Forderung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes, bis 2020 eine alte Kamin-Feuerungsanlage mit unzulässigen Grenzwerten modernisieren oder stilllegen zu lassen, auf der sicheren Seite.

Sie fragen sich vielleicht, wie es um die Behaglichkeit des offenen Feuers bestellt ist. Ob die Gemütlichkeit als verloren gegangen oder unverändert wahrgenommen wird, liegt natürlich im persönlichen Empfinden. Viele Kaminkassettenmodelle sind in ihrem Erscheinungsbild unauffällig und kaum mehr als der Einsatz einer einzigen oder mehrerer Sichtscheiben, die weiterhin ungehindert den Blick auf das Feuer, das Hören des Knisterns und Fühlen der angenehmen Strahlungswärme erlauben. Die Ausstattung mit einer automatischen Scheibenreinigung ist in vielen Modellen Standard.

Ein Beispiel für eine eingebaute Kaminkassette, die die sehr moderne Küche veredelt

Auch der individuelle Charme und die Geschichte der Feuerstelle werden bewahrt, da bei dem Umbau mit Kaminkassette die Bausubstanz unverändert bleibt.

Die Anzahl und Benutzungsart der Kaminscheiben können Sie auswählen. Es sind Modelle mit einer Sichtscheibe vorn und Modelle mit zusätzlichen seitlichen Scheiben erhältlich, die sich durch Schieben oder Klinken öffnen und schließen lassen.

Schließlich punktet die geschlossene Kaminkassette im Vergleich zum offenen Kamin mit Sicherheit. Die Scheiben verhindern den Asche- und Funkenflug, wodurch die Brandgefahr deutlich reduziert ist. Mit einer Kaminkassette mit Außenluftzufuhr bringen Sie zusätzliche Sicherheit in Ihr Zuhause. Da die Raumluft nicht für die Verbrennung eingezogen wird, entsteht kein gefährlicher Unterdruck. Eine automatische Verbrennungsregulierung erhöht die Effizienz des Kamins, senkt Brennstoffverbrauch und Emissionswerte.

Weiterer angenehmer Vorteil der geschlossenen Bauweise: Der Reinigungsaufwand reduziert sich, da weniger Asche, Staub und Rauch in den Raum gelangen. Das wirkt sich auch positiv auf das Raumklima und persönliche Wohnbefinden aus. Ein oder zwei integrierte Aschekästen vermindern den Reinigungsaufwand zusätzlich.

Weitere mögliche Features und Varianten

Es wurden bereits einige Unterschiede in den Eigenschaften einzelner Modelle benannt. So sind Anzahl und Funktionsweise des Schließmechanismus der Sichtscheiben unterschiedlich und bei einigen Modellen variabel wählbar. Kaminkassetten gibt es für den Brennstoff Holz oder Holzbriketts. Sie können mit oder ohne Außenluftzufuhr ausgestattet sein, wobei die Außenluftzufuhr mittlerweile praktisch sicherer Standard ist.

Im Hinblick auf das Material des Kassettenkorpus sind dickwandiger Stahl sowie Gusseisen üblich, wobei Gusseisen noch mehr Speicherkapazität und Langlebigkeit bietet.

Ein Beispiel für eine eingebaute gold anmutende Kaminkassette mit einer mit Mamor getäfelten Wand.

Die passende Größe sollte sich nach der notwendigen Brennleistung richten. Dieser Wert (in kW) wiederum muss bei luftführenden Kaminkassetten-Varianten passend für die Größe des Aufstellraumes sein, beziehungsweise bei wasserführenden Kaminkassetten für die Gesamtgröße der zu beheizenden Räume: Je größer die Fläche und der Wärmebedarf, umso mehr Power sollte die Kaminkassette aufweisen, um ein Unterheizen zu vermeiden. Zugleich führt ein zu hoher Leistungswert zu einem ebenso unangenehmen wiederholten Überheizen der Räume. Der Schornsteinfeger führt für Sie eine Wärmebedarfsmessung durch und kann Ihnen genaue Auskunft darüber geben, wie viel Leistung Ihre Kaminkassette mitbringen sollte.

Wahlweise ist eine Kaminkassette mit oder ohne Ventilatoren beziehungsweise Gebläse ausgestattet. Sie sorgen für eine schnelle Wärmeentwicklung im Raum. Doch Ventilatoren bringen leise Betriebsgeräusche mit sich, die für geräuschempfindliche Menschen als störend empfunden werden können. Hier ist gegebenenfalls eine Kaminkassette ohne Gebläse oder Lüfter zu empfehlen.