Persönliche Beratung von unseren Fachleuten: 034601-27100

Was ist ein Pelletbrenner?

Nicht zu verwechseln mit dem Pelletofen

Ein Pelletbrenner ist im Prinzip ein metallisches rundes oder eckiges Gehäuse, welches mit Holzpellets befüllt und schließlich entzündet werden kann. Der Pelletbrenner ist somit ein kleiner Heizprofi, den Sie sehr vielseitig einsetzen können. Das Kaminzubehör eignet sich zum einen zum schnellen, unkomplizierten und sehr komfortablen beheizen Ihres Kaminofens. Die einzige Voraussetzung ist, dass Ihr Kamin groß genug dimensioniert ist, um den Pelletbrenner im Brennraum aufnehmen zu können. In diesem Fall können Sie von einer schnellen und unkomplizierten Wärme profitieren

Im Gegensatz zu großen Kaminholzscheiten ist der Pelletbrenner sehr schnell und einfach entzündet. Wenn es mal schnell gehen soll, ist er die perfekte Ergänzung für Ihren Holzofen. Aber nicht nur im Ofen sorgt der Pelletbrenner für Wärme und Flammenbildung, auch im Garten oder auf dem Campingplatz ist er der ideale Begleiter. Zum einen spendet er an kälteren Abend eine wohltuende Wärme und zum anderen lässt sich sogar der ein oder andere kleine Snack am Pelletbrenner zubereiten.

Wie ist ein Pelletbrenner aufgebaut?

Der Aufbau ist im Grunde genauso einfach wie seine Bedienung. Der Pelletbrenner besitzt eine äußere siebartige Hülle, die Frischluft für die Verbrennung der Pellets durchlässt und einem inneren Mantel, der nach entzünden der Pellets nach oben gezogen wird, um die Flammen zu „lenken“.

Wie wird ein Pelletbrenner richtig angezündet?

Ganz einfach. Zuerst befüllen Sie den Pelletbrenner, oder auch Pelletkorb genannt, mit Holzpellets. Je nach Füllmenge reicht eine Befeuerungsperiode über einen Zeitraum von ein bis zwei Stunden. Sorgen Sie nun für einen sicheren Stand des Gerätes, entweder im Kaminofen oder auf dem Boden im Garten.

Achten Sie darauf, dass der Brenner auf einem feuerfesten Untergrund steht und genügend Abstand (mindestens ein Meter) von brennbaren Materialien gegeben ist. Geben Sie nun etwas Kaminanzünder auf die Pellets. Ziehen Sie nun den inneren Mantel des Brenners bis zu den Lüftungsschlitzen nach oben. Genau hier verbirgt sich das geniale Geheimnis des Pelletbrenners. Zünden Sie nun mit Hilfe eines Streichholzes die Pellets vorsichtig an. Die Verbrennung wird gleichmäßig verlaufen, weil sich der innere Mantel mit Abbrand der Pellets nach unten bewegen wird. Möchten Sie den Pelletbrenner neu befüllen, so ist dies möglich sobald die Glut erloschen ist. Die Asche des Pelletbrenners muss entfernt werden, bevor Sie ihn wieder neu befüllen.

Für wen lohnt sich ein Pelletbrenner?

Im Grunde für jeden, der auf der Suche nach einem schnellen praktischen Feuer ist. Egal ob zu Hause oder im Outdoorbereich. Der Pelletbrenner sorgt überall für ein wohlige Wärme und ein praktisches Feuer.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.