Persönliche Fachberatung:
03460127100 oder

Reinigungstür günstig online kaufen bei ofen.de

Die Erfindung des Schornsteins liegt bereits eine lange Zeit zurück und wurde von den Dänen vollbracht. Zu jener Zeit gab es noch keine Reinigungstür. Die Zeiten haben sich aber geändert und gerade auch durch das erhöhte Umwelt- & Sicherheitsbewusstsein beim Betrieb eines Kaminofens, Pelletofens oder anderen Kamins wird dieses Kaminzubehör immer beliebter und ist mittlerweile eigentlich in jedem Schlot verbaut. Schornsteine müssen heute eine Menge aushalten können, denn die Leistungen der Kamine haben sich in den letzten Jahren stark verändert und sind zunehmend gestiegen. Dadurch wird eine Reinigungstür immer wichtiger, da die Rußbelastung - bedingt durch die höhere Heizleistung - immer stärker wird. Dadurch ist es wesentlich den Rauchfang ausreichend zu reinigen.

Filter schließen
  •  
von bis
Sie haben Fragen zum Thema Reinigungstür?
Hilfreiche und interessante Hinweise, Tipps und Tricks finden Sie in unserem Wissenscenter und in unseren wöchentlich erscheinenden Blogbeiträgen.
Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Was ist eine Reinigungstür genau und wie ist die Funktionsweise?

Die Reinigungstür ist eine kleine Türe, die - wie der Name bereits sagt - zur Reinigung des Schornsteins dient. Im Regelfall wird Sie im Dachgeschoss im Kamin eingebaut, dass der örtliche Kaminkehrer den Schlot von oben reinigen kann. Wie schon beschrieben erleichtert sie die Reinigung sehr stark, da Sie normalerweise nicht zugängliche Stellen im Schornstein zugänglich macht. Im Idealfall besteht die Reinigungstür aus Edelstahl und ist dadurch lange haltbar und muss nicht mehr ausgetauscht werden. Es gibt auch noch andere Materialien, wobei Edelstahl am besten geeignet ist.

Wozu benötigt man eine Reinigungstür eigentlich?

Solch eine Tür wird für die Reinigung Ihres Kamins - egal, ob Sie die Reinigung selbst vornehmen, oder ob dies ein Fachmann übernimmt - benötigt. Dabei erleichtert sie die Reinigung durch den besseren Zugang enorm.

Der wohl bekannteste Hersteller ist Upmann, der Modelle von 14 cm bis 30 cm Kantenlänge anbietet. Hierbei ist zu beachten, dass eine größere Tür sich deutlich leichter zur Reinigung eignet, da sie mehr Platz für das Arbeitsgerät bietet und die Reinigung so deutlich leichter und schneller erfolgen kann. Welche Ausführung die richtige für Sie ist, können Sie gerne in einem Fachgespräch mit unserem Personal abklären. Wir von ofen.de helfen Ihnen hier sehr gerne weiter und stehen Ihnen als kompetenter Partner zur Seite.

Welche Reinigungstür ist die passende für mein neues Eigenheim?

Beim Kaminofen oder beim Pelletofen sollten Sie darauf achten, dass die Ofendichtung zwischen Rahmen und Türblatt ausreichend ist. Dies ist besonders wichtig, da sonst die giftigen Abgase des Schornsteins, die über das Ofenrohr nach außen geleitet werden sollen, in den Innenraum eindringen können. Da die giftigen Gase, die auch durch eine undichte Reinigungstür entweichen können, in der falschen Konzentration tödlich sein können, empfiehlt es sich hier auf Qualität zu setzen. Zudem sollte es möglich sein, die Reinigungstüre auszuhängen. Außerdem sollte die Tür feuerfest gedämmt sein. Im Idealfall setzten Sie auf einen Qualitätshersteller, da nichts ärgerlicher ist als eine kaputte Reinigungstür nach einigen Jahren.

Des Weiteren sollten Sie darauf achten, dass die Tür sich ohne kompliziertes Sperren und Sichern herausnehmen lässt, dadurch wird der Einbau deutlich erleichtert. Preislich reicht die Spanne der Reinigungstüren von rund 20 Euro für die Einsteigerversionen bis zu rund 50 Euro für die professionelleren Versionen. Achten Sie auf diese vorherigen Punkte, so haben Sie schon die wichtigsten Kaufkriterien beachtet.

Die Erfindung des Schornsteins liegt bereits eine lange Zeit zurück und wurde von den Dänen vollbracht. Zu jener Zeit gab es noch keine Reinigungstür. Die Zeiten haben sich aber geändert und... mehr erfahren »
Fenster schließen

Was ist eine Reinigungstür genau und wie ist die Funktionsweise?

Die Erfindung des Schornsteins liegt bereits eine lange Zeit zurück und wurde von den Dänen vollbracht. Zu jener Zeit gab es noch keine Reinigungstür. Die Zeiten haben sich aber geändert und gerade auch durch das erhöhte Umwelt- & Sicherheitsbewusstsein beim Betrieb eines Kaminofens, Pelletofens oder anderen Kamins wird dieses Kaminzubehör immer beliebter und ist mittlerweile eigentlich in jedem Schlot verbaut. Schornsteine müssen heute eine Menge aushalten können, denn die Leistungen der Kamine haben sich in den letzten Jahren stark verändert und sind zunehmend gestiegen. Dadurch wird eine Reinigungstür immer wichtiger, da die Rußbelastung - bedingt durch die höhere Heizleistung - immer stärker wird. Dadurch ist es wesentlich den Rauchfang ausreichend zu reinigen.

Die Reinigungstür ist eine kleine Türe, die - wie der Name bereits sagt - zur Reinigung des Schornsteins dient. Im Regelfall wird Sie im Dachgeschoss im Kamin eingebaut, dass der örtliche Kaminkehrer den Schlot von oben reinigen kann. Wie schon beschrieben erleichtert sie die Reinigung sehr stark, da Sie normalerweise nicht zugängliche Stellen im Schornstein zugänglich macht. Im Idealfall besteht die Reinigungstür aus Edelstahl und ist dadurch lange haltbar und muss nicht mehr ausgetauscht werden. Es gibt auch noch andere Materialien, wobei Edelstahl am besten geeignet ist.

Wozu benötigt man eine Reinigungstür eigentlich?

Solch eine Tür wird für die Reinigung Ihres Kamins - egal, ob Sie die Reinigung selbst vornehmen, oder ob dies ein Fachmann übernimmt - benötigt. Dabei erleichtert sie die Reinigung durch den besseren Zugang enorm.

Der wohl bekannteste Hersteller ist Upmann, der Modelle von 14 cm bis 30 cm Kantenlänge anbietet. Hierbei ist zu beachten, dass eine größere Tür sich deutlich leichter zur Reinigung eignet, da sie mehr Platz für das Arbeitsgerät bietet und die Reinigung so deutlich leichter und schneller erfolgen kann. Welche Ausführung die richtige für Sie ist, können Sie gerne in einem Fachgespräch mit unserem Personal abklären. Wir von ofen.de helfen Ihnen hier sehr gerne weiter und stehen Ihnen als kompetenter Partner zur Seite.

Welche Reinigungstür ist die passende für mein neues Eigenheim?

Beim Kaminofen oder beim Pelletofen sollten Sie darauf achten, dass die Ofendichtung zwischen Rahmen und Türblatt ausreichend ist. Dies ist besonders wichtig, da sonst die giftigen Abgase des Schornsteins, die über das Ofenrohr nach außen geleitet werden sollen, in den Innenraum eindringen können. Da die giftigen Gase, die auch durch eine undichte Reinigungstür entweichen können, in der falschen Konzentration tödlich sein können, empfiehlt es sich hier auf Qualität zu setzen. Zudem sollte es möglich sein, die Reinigungstüre auszuhängen. Außerdem sollte die Tür feuerfest gedämmt sein. Im Idealfall setzten Sie auf einen Qualitätshersteller, da nichts ärgerlicher ist als eine kaputte Reinigungstür nach einigen Jahren.

Des Weiteren sollten Sie darauf achten, dass die Tür sich ohne kompliziertes Sperren und Sichern herausnehmen lässt, dadurch wird der Einbau deutlich erleichtert. Preislich reicht die Spanne der Reinigungstüren von rund 20 Euro für die Einsteigerversionen bis zu rund 50 Euro für die professionelleren Versionen. Achten Sie auf diese vorherigen Punkte, so haben Sie schon die wichtigsten Kaufkriterien beachtet.