Skip to main content
Bild Vater erklärt Sohn den Gasgrill und ein Safety First Schild

Tipps für mehr Sicherheit am Gasgrill

In den letzten Jahren hat sich der Gasgrill für viele Grillfans zu einer echten Alternative zum klassischen Holzkohlegrill entwickelt. Die Vorteile sprechen für sich, denn ein Gasgrill verspricht einen hohen Bedienkomfort sowie eine schnelle und unkomplizierte Anwendung. Die Gasbrenner lassen sich per Knopfdruck entzünden und die Temperatur ganz bequem per Drehregler einstellen, womit nicht nur die lästige Wartezeit entfällt, sondern auch die Temperaturkontrolle beim Grillen zu einem Kinderspiel wird. Doch wie sieht es eigentlich mit der Sicherheit bei einem Gasgrill aus? In diesem Beitrag nehmen wir den Gasgrill kritisch unter die Lupe und stellen Ihnen die 5 wichtigsten Tipps vor, die für mehr Gasgrill Sicherheit beim Gasgrill sorgen.

Grundprinzipien für Gasgriill-Sicherheit

Allgemein kann man sagen, dass es 6 Grundprinzipien gibt, die man bei der Nutzung eines gasgrills beachten sollte, um für Sicherheit zu sorgen und unnötigen Risiken keinen Raum zu geben. Die folgende Liste von Grundregeln beim Gasgrill zur Sicherheit gibt einen Überblick und jeder einzelne Punkt wird im Beitrag oder in untenstehenden Beitragsempfehlungen näher beleuchtet:

  • Nachrüsten von Druckregler und Schlauchbruchsicherung
  • Austausch des Gasschlauches wenn porös
  • Gasbrenner unverändert lassen und nicht tunen
  • Gasgrill erst öffnen, dann entzünden
  • Gasflasche korrekt lagern
  • Bei Brand Flasche abdrehen

Nachrüsten von Druckregler und Schlauchbruchsicherung

Mit einem Druckregler wird der Gasdruck in einer Flasche kontrollierbar. Propangas ist der Brennstoff, mit dem ein Gasgrill in Betrieb gesetzt wird. Gerade bei hohen Temperaturen kommt es zu einer Ausdehnung des Gases und es kann unkontrolliert aus dem Grill austreten. Mit einem Druckregler, der zwischen die Gasflasche und den Verbindungsschlauch geschraubt wird, wird der Gasdruck reguliert. Allerdings wird bei den meisten Grills nur ein einfacher Druckregler mitgeliefert.

Während bei Restaurants doppelte Druckregler Pflicht sind und bei einer Nichtbeachtung bis zu 50.000€ Strafe nach sich ziehen, gibt es für die privaten Haushalte und Gasgrills keine Vorschriften. Experten bemängeln diesen Fakt extrem. Durch den Austausch des Druckreglers, welcher etwa 35€ kostet, kann sich durch Notfallmechanismen der Regler verschließen und das Ausströmen des Gases verhindern. Auch die Schlauchbruchsicherung sollte zwischen den Schlauch und die Gasflasche angebracht werden. Hier wird bei einem undichten Schlauch die Gaszufuhr automatisch unterbrochen und das sorgt mit wenig Aufwand für deutlich mehr Gasgrill Sicherheit.

Bildfolge Gasflasche und Regler

Regelmäßiges Austauschen des Schlauches

Die Qualität des Schlauches ist für die Gasgrill Sicherheit von immenser Bedeutung. Ist dieser falsch gelagert worden oder stark beansprucht, kann er porös werden, was zu einem ungewollten Gasaustritt führen kann. Aus diesem Grund ist ein Herstellungsdatum auf dem Schlauch vermerkt – spätestens nach zehn Jahren sollte ein Austausch stattfinden. Eine kühle, nicht zu trockene und dunkle Lagerung verlängert die Lebensdauer des Schlauches. Übrigens kann die Dichte der Verschraubungen mit Hilfe einer simplen Seifenlauge überprüft werden.

Unser Tipp: Besprühen Sie die Verschraubungen, nachdem Sie den Schlauch mit dem Druckregler verbunden und festgezogen haben, mit Seifenlauge. Wenn keine Bläschen entstehen, sind die Verschraubungen dicht und der Grill kann in der Regel bedenkenlos genutzt werden.
Bildfolge Gasflaschen und Schlauch

Gasflasche richtig öffnen

Wichtig ist: Erst die Haube vom Gerät öffnen, danach die Flasche aufdrehen. Das hat einen einfachen Grund. Die meisten Gasgrills verfügen zwar über Belüftungen für die Grillschalen, doch bei einer geschlossenen Grillklappe kann sich Gas unter dieser ansammeln. Bei einer Entzündung kann die große Menge an Gas zu Stichflammen führen. Aus diesem Grund sollte für mehr Gasgrill Sicherheit der Deckel zuerst geöffnet werden, damit das Propangas entweicht und sich die Menge an Gas verteilt. Erst nach einer vollständigen Öffnung des Deckels sollte der Hahn der Propangasflasche aufgedreht werden.

Bildfolge Gashahn richtig aufdrehen

Sicherheit beim Gasgrill: Keine Tuning der Gasbrenner!

Im Internet finden sich zahlreiche Anleiten und Hilfestellungen, wie sich die Leistung eines Gasgrills erhöhen lässt. So empfehlen einige unbedarfte Anwender, die Düse des Gasinjektors etwas aufzubohren, um den Gasdurchfluss zu erhöhen. Auf diese Weise erreicht der Gasgrill deutlich höhere Temperaturen und heizt sich auch innerhalb einer kürzeren Zeit auf. Vor solchen Tuning-Versuchen sollte allerdings dringlichst Abstand genommen werden! Dabei handelt es sich um einen schwerwiegenden Eingriff in die technische Konstruktion des Gasgrills, was mit zahlreichen Gefahren einhergeht. Höhere Temperaten bringen auch größere Gefahren mit sich, denn der Gasgrill wurde lediglich für die Temperaturen technisch geprüft, die er auch in unveränderter baulicher Form erreicht. Außerdem beenden technische Umbauten die Garantieansprüche. Wenn der Gasgrill nicht die gewünschte Leistung erreicht, dann sollte ein anderes Modell gekauft und von gefährlichen Experimenten abgesehen werden.

Leistungsstarke Gasgrills finden!

Bei einem Brand die Gasflasche abdrehen

Hat sich der Austritt von Gas nicht vermeiden lassen und kommt es zu einem durch das Propangas verursachten Brand, sollte zunächst der Gashahn abgedreht werden – so wird dem Brand die Grundlage entzogen. Eine Explosionsgefahr besteht normalerweise nicht, denn die Flasche kann nicht explodieren. Mit einem sofortigen Abdrehen verhindern Sie das Brennen des Gasschlauches und ermöglichen ein zügiges Löschen. Drehen Sie den Gashahn am besten mit einem feuerfesten Kaminhandschuh oder einer Decke aus, denn wenn das Feuer direkt an der Flasche brennt oder der Gashahn hohe Temperaturen aufweist, besteht Verletzungsgefahr.

Was im Zuge der Gasgrill Sicherheit ebenfalls besprochen werden sollte, ist der sogenannte Fettbrand. Alle wichtigen Infos zur Vermeidung und Vorbeugung haben wir in einem Extra-Artikel für Sie zusammengefasst.

Bildfolge bei Gasbrand richtig handeln

Richtige Lagerung der Gasflasche

Wie auch bei einem Ethanolkamin gilt es bei der Lagerung von Propangas einiges zu beachten, um den empfindlichen Brennstoff fachgerecht aufzubewahren. Eine Lagerung unzulänglich von Kindern versteht sich von selbst – ein offener Raum ebenfalls. Dieser sollte nicht zu warm und sonnig sein, damit sich das Propangas nicht in der Flasche ausdehnen kann. Ein Schuppen oder ein Platz hinter einer Garage sind ideal für die Lagerung von Flaschen für den Gasgrill. Tiefergehende Informationen und wie man eine Gasflasche im Winter lagern sollte, haben wir im verlinkten Beitrag bereitgestellt..

Bildfolge Gasflaschen richtig lagern
Fazit: Sie sehen also, dass sich die Gasgrill Sicherheit schon mit wenigen Handgriffen deutlich verbessern lässt. Es kommt vor allem auf die verantwortungsbewusste Handhabung des Gerätes und des Brennstoffes an. Dann kann eigentlich nichts schief gehen. Der Hersteller Napoleon Grill hat übrigens sehr hohe qualitative Standards. Ein Blick auf einen Napoleon Grill lohnt sich daher allemal ?

Das Könnte Sie Auch Interessieren