Persönliche Beratung von unseren Fachleuten: 034601-27100

Wie hoch muss mein Schornstein über dem Dach mindestens sein?

Für Ihre Sicherheit und die Zulassung durch den Schornsteinfeger

Schornstein und Kaminofen gehören zusammen, sie bilden zusammen eine Einheit – Da ein Kamin ohne Schornstein nicht auskommt, spricht man auch von einem System zwischen Ofen und Schornstein. Ein entscheidendes Kriterium dabei ist die Höhe des Schornsteins. Diese sollte im Vorfeld genau berechnet werden, bevor mit dem Bau begonnen wird. Wie sie die richtige Höhe für Ihren Schornstein finden und wie hoch er mindestens über dem Dach sein muss – das lesen Sie in diesem Beitrag. 

Die Schornsteinhöhe bei dichter Bebauung

Die exakte Höhe des Schornsteins ist unter anderem abhängig vom Grad der Bebauung in der Umgebung. Wird ein Schornstein in einem dicht besiedelten Wohngebiet errichtet und beträgt der Abstand zu Nachbargebäuden dabei weniger als 15 Metern, treten die Bestimmungen der ersten Bundesemissionsschutzverordnung in Kraft.

  • Die Schornsteinmündung muss den Fist auf dem Dach um mindestens 40 Zentimeter überragen. Wird der Schornsteinkopf vom Fist entfernt gebaut, muss ein Mindestabstand von 2,3 Metern eingehalten werden.
  • Fenster müssen um mindestens 100 Zentimeter überragt werden.

Das gilt insbesondere bei festen Brennstoffen, wie etwa Holzscheite für Ihren Kaminofen. Doch welche Bestimmungen treten ein, wenn Sie in einer weniger dicht besiedelten Umgebung wohnen? 

Die Schornsteinhöhe bei lockerer Bebauung

Wenn Ihr Haus in einem Gebiet liegt, dass nur eine lockere Bebauung vorweist und die Nachbarhäuser einen Abstand von mehr als 15 Metern aufweisen, kann die Musterfeuerungsverordnung (MuFeuVo) zur Berechnung der Schornsteinhöhe anwendet werden.

  • Wenn Ihr Dach mit Ziegeln gedeckt ist, muss die Schornsteinmündung den Fist um mindestens 40 Zentimetern überragen. Die Mündung muss mindestens 100 Zentimeter von der Dachfläche entfernt sein.
  • Ist das Dach mit Pappe bedeckt, so beträgt der Mindestabstand zur Schornsteinmündung 100 Zentimeter, bei Reet und Stroh muss die Mündung den Fist um wenigstens 80 Zentimeter überragen.

Halten Sie diese Bestimmungen ein, dann legen Sie die Grundlage für eine funktionierende Symbiose zwischen Kaminofen und Schornstein. 

Tags: Schornstein
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.