Persönliche Beratung von unseren Fachleuten: 034601-27100

Kacheln am Ofen richtig reinigen: Mit diesen alten Hausmittelchen

Für einen perfekt sauberen Ofen

Ein Kamin bringt ein atemberaubendes Flammenspiel, Urgemütlichkeit und Romantik in unsere vier Wände. Vielleicht haben Sie sich sogar einen echten Kachelofen angeschafft. Diese eher traditionelle Ofenvariante überzeugt durch ganz eigene Reize. Er sorgt für ein ganz besonderes Ambiente im Wohnzimmer und eine langanhaltende Wärmespeicherung. So ein Ofen braucht aber auch etwas Pflege und Wartung. Deshalb schauen wir uns in diesem Beitrag speziell das Reinigen der Kacheloberflächen an. 

Damit Sie die Kacheln immer wieder schön sauber bekommen, haben wir für Sie im Folgenden einmal kurz und übersichtlich zusammengetragen, auf welche Mittelchen Sie bei der Reinigung zurückgreifen können. Die gute Nachricht aber gleich zu Beginn: Die Kacheln eines Kachelofens werden in der Regel gar nicht so sehr dreckig. Meist handelt es sich eher darum, dass sie von Zeit zu Zeit etwas einstauben. Dafür reicht es völlig aus, wenn Sie diese mit einem wasserbefeuchteten Tuch abwischen und mit einem trockenen Tuch nachwischen. Sollten die Kacheln jedoch aus einem anderen Grund stärker verschmutzt sein, so müssen Sie zu anderen Mittelchen greifen. Ein alter Hausfrauentipp ist beispielsweise die Reinigung mit Kartoffelschalen. Allerdings nicht irgendwelche Kartoffelschalen, sondern verbrannte Kartoffelschalen. Diese verbrannten Schalen entwickeln eine ganz eigene Reinigungskraft. Wischen Sie mit einer Hand voll verbrannter Kartoffelschalen einfach über die Kacheln. Sie werden feststellen, wie spielend die Verunreinigungen verschwinden werden. Nach der Reinigung mit den Kartoffelschalen empfiehlt es sich noch mit einem feuchten sauberen Tuch nach zu wischen. Und voila sind die Kacheln am Kachelofen wieder wie neu.

 

Vielleicht gehören Sie jedoch aber zu jenen Kachelofenbesitzern, die über noch stärkere Verunreinigungen an den Kacheln klagen. Für Sie ist vermutlich der Einsatz von Zitronen die Lösung. Die Säure der Frucht birgt wahre Wunder. Nutzen Sie eine halbe Zitrone einfach als Reinigungsschwamm. Auch nach der Zitronenkur für die Kacheln sollten Sie mit einem sauberen feuchten Tuch nachwischen. Erkundigen Sie sich bei der Reinigung mit Zitronensäure jedoch unbedingt vorher beim Hersteller der Kacheln, ob die Säure auch keine Beschädigungen an den Kacheln hervorrufen kann. Allenfalls prüfen Sie zuerst an einer nicht sichtbaren Stelle die Verträglichkeit. 

Wenn Sie sich jedoch nicht auf alte Hausmittelchen verlassen wollen, dann empfehlen wir Ihnen die professionellen Reiniger aus unserem Online-Shop.

Tags: Kamin, Kachelofen
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.