Persönliche Fachberatung:
03460127100 oder
Ofen- & Grillmagazin

Welcher Edelstahlschornstein für einen Pelletofen?

1. Lektion: Edelstahlschornstein ist nicht gleich Edelstahlschornstein

Wenn Sie sich einen Pelletofen anschaffen möchten, dann stellt sich natürlich auch die Frage des richtigen Schornsteins für den Pelletofen. Besonders gut für diese Aufgabe sind Edelstahlschornsteine geeignet. Sie sind einerseits verhältnismäßig günstig in der Anschaffung und können andererseits auch die nötigen Anforderungen erfüllen. Allerdings gibt es teilweise große Unterschiede, wenn es um die erhältlichen Ausführungen des Edelstahlschornsteins geht. Daher ist eine genaue Planung für den Schornsteinbau vorab sehr wichtig. Nur so weiß man genau welche Edelstahlschornstein-Einzelteile für den Pelletofen benötigt werden. Dafür ist eine passgenaue Schornsteinberechnung für den Pelletofen notwendig. Prinzipiell kann man aber als Lektion 1 schon einmal mit auf den Weg geben, dass ein Schornstein für den Pelletofen einen anderen Durchmesser aufweist, als der Schornstein für einen Kaminofen.

Schornstein für Pelletofen: Auf den Durchmesser kommt es an

Häufig ist es so, dass für einen Pelletofen ein Edelstahlschornstein mit 113mm Durchmesser oder 80mm benötigt wird. Der Grund dafür liegt darin, dass der Rauchgasabzug genau entsprechend des Ofens berechnet wird. Ein Pelletofen erzeugt meist niedrigere Abgaswerte, was einen geringeren Schornsteinquerschnitt erforderlich macht. Ein Edelstahlschornstein mit so einem verhältnismäßig kleinen Durchschnitt kann den nötigen Förderdruck und auch die Abgastemperatur an der Mündung einhalten.

Die Sache hat aber einen Haken über den die meisten Kunden im Vorfeld nicht informiert werden: An einen solchen Kamin für den Pelletofen können im Nachhinein keine anderen Feuerstätten mehr angeschlossen. Für einen Kaminofen ist der 80er beziehungsweise 113er Querschnitt viel zu klein. Wenn man sich also einmal für diesen Edelstahlschornstein beim Pelletofen entschieden hat, hat man künftig weniger Flexibilität bei der Wahl einer passenden Feuerstätte. Wer sich also die Freiheit nicht nehmen lassen möchte, in einigen Jahren doch noch einen Kamin zuzulegen, für den gibt es eine bessere Lösungsmöglichkeit.

Größerer Durchmesser: mehr Freiheit

Rein von der Schornsteinberechnung her ist es häufig möglich, einen Pelletofen auch an einen Edelstahlkamin mit dem Durchmesser 130mm oder sogar 150mm anzuschließen. In diesem Fall wird der Schornstein dann mit einem leichten Überdruck berechnet. Das ist nicht problematisch, da viele Pelletöfen ein eigenes Gebläse besitzen, welches die Rauchgase über Pelletofenrohre zum Schornstein transportiert. Die Gebläseleistung muss nur im Rahmen der Schornsteindruckberechnung liegen. Eine kostenlose Fachberatung kann Ihnen hier weiterhelfen:

Button-Schornsteinberechnung

Unterm Strich bedeutet das für Sie: Mit einem größeren Durchmesser beim Edelstahlschornstein haben Sie die Flexibilität, einen Pelletofen anzuschließen und später auch eine andere Feuerstätte anzuschließen. Zwar schlägt sich ein größerer Querschnitt im Anschaffungspreis nieder – die Differenz beträgt in vielen Fällen aber nicht mehr als etwa 60 Euro. Den kleineren Durchmesser für den Pelletofen-Kamin sollten Sie also wirklich nur dann wählen, wenn Sie sicher sind, auch dauerhaft bei der Anlage zu bleiben.