Skip to main content

Edelstahlschornstein: Erst richtig planen – dann bauen!

Der Edelstahlschornstein ist mittlerweile die Regel, wenn ein Neubau geplant wird. Dieser wird in kompletten Edelstahlschornstein Bausätzen geliefert. Doch auch bei der Nachrüstung an einem Altbau können Sie eine lohnende Investition sein und eine alten, maroden Schornstein erneuern. Doch was noch viel wichtiger ist, als der eigentliche Bau: Die richtige Planung. Denn ohne ein ausgeglichenes System würde keine Anlage richtig funktionieren. Welche besonderen Punkte bei der Planung eines Edelstahlschornsteins auf jeden Fall berücksichtigt werden müssen, das lesen Sie im folgenden Beitrag.

Planung und Genehmigung

Genehmigung

Meistens wird keine gesonderte Baugenehmigung für den Bau eines Edelstahlschornsteines gefordert, doch in einigen Fällen und Bundesländern kann diese dennoch notwendig sein. Daher sollen Sie sich über die geltende Regelung in Ihrem Wohnort beim Bauamt informieren. Aufschluss darüber kann auch das Landesbaugesetz geben. Der erste Schritt zur Planung eines Edelstahlschornsteines ist immer der Gang zum Schornsteinfeger. Er kann Sie beraten und kennt sich mit den geltenden Vorschriften aus, sodass Sie vor Beginn der Bauphase Organisatorisches und Rechtliches abklären können.

Auf Qualität achten

Edelstahlschornstein-Diagramm-Querschnitt

Ein robustes Material ist das A und O für einen hochwertigen Schornstein. Daher sollten Sie darauf achten einen qualitativ hochwertig gefertigten Edelstahlschornstein zu wählen. Vor allem die Beschaffung des Innenrohres ist ein Qualitätsmerkmal. Ein doppelwandiger Schornstein aus Edelstahl ist robust und hitzebeständig. Die Qualität des verwendeten Edelstahls wird mit dem Faktor V bezeichnet. Einfache Regel, damit Sie nicht auf Werbeversprechen hereinfallen: Je höher die Zahl hinter dem V, desto hochwertiger ist der Stahl. Mit einem Edelstahlschornstein mit dem Wert von V4 können Sie sich bereits auf einen witterungsbeständigen und langlebigen Schornstein freuen. Prüfen Sie das zum Beispiel doch gleich bei den Modellen in unserem Shop nach.

Bauliche Maßnahmen

Schornstein

Für die Montage eines Edelstahlschornsteines ist Präzisionsarbeit gefragt: Eine passgenaue Installation ist für einen optimalen Betrieb unabdingbar und sollte daher vom Fachmann übernommen werden. Wenn Sie sich für diese Schornsteinvariante entscheiden, müssen Sie zudem mit einem Wanddurchbruch rechnen. Eine sachgemäße Montage garantiert einen guten Abzug der Rauchgase und gewährleistet die Isolation nach außen. Daher ist der richtige Schornstein besonders wichtig für einen effizienten Kaminbetrieb.

Checkliste zur Edelstahlschornstein-Planung

Hier finden Sie nochmals die wichtigsten Punkte, die in der Planung eines Edelstahlschornsteins im Vorfeld zu beachten sind.

  • Die Höhe des Schornsteines
  • Der erforderliche Abstand zur Wand
  • Der richtige Durchmesser vom Ofenrohr
  • Die Stärke Ihrer Hauswand

Die Wahl des richtigen Edelstahlschornsteines richtet sich sowohl nach Ihrem Kaminofen, Kaminbausatz, Pelletofen oder dem Kamineinsatz von Ihren Kamin als auch nach den baulichen Gegebenheiten Ihres Eigenheimes. Deshalb sollten Sie sie sich als erstes gründlich informieren und beraten lassen. Wir stehen Ihnen gerne beratend zur Seite, um den richtigen Bausatz für Ihren Traum vom Edelstahlschornstein zu finden. Ist Ihre Planung abgeschlossen, dann wenden Sie sich für eine entsprechende Genehmigung an Ihren Schornsteinfeger und überlassen Sie die Montage dieses System unbedingt einem Fachmann. Eine Investition in diese Arbeitskraft lohnt sich in mehrfacher Hinsicht.