Persönliche Beratung von unseren Fachleuten: 034601-27100

Feuerraumauskleidung mit Vermiculite

Für die korrekte Funktion des Kaminofens

Damit ein Kamin oder Kaminofen richtig funktionieren kann, muss die Brennkammer mit einer Inndendämmung ausgestattet werden. Eine besonders beliebte Variante dafür ist die Schamotte. Es gibt aber auch noch eine Alternative, die häufig unterschätzt wird: Vermiculite. Dabei braucht sich das silikathaltige Mineral keineswegs hinter der Schamotte zu verstecken. Wir zeigen Ihnen, wieso Vermiculite ebenfalls sehr gut als Feuerraumauskleidung geeignet ist und welche Vorteile das Material besitzt. Sie werden überrascht sein!

Was ist Vermiculite? 

Als Auskleidung für die Brennkammer muss es natürlich feuerfest und hitzebeständig sein. Nur so werden die Anforderungen an Sicherheit und Dämmung gewährleistet. Normalerweise kommt Vermiculite in der Erde als Mineral vor. Man kann es beispielsweise aus Glimmerschiefer gewinnen. Je nach Qualität und Reinheit kann es sogar Temperaturen von bis zu 1.300 Grad Celsius aushalten. Darüber hinaus leitet es Wärme schlecht weiter. Deshalb eignet es sich auch gut als Dämmmaterial. 

Verwendung als Feuerraumauskleidung

Damit das Granulat bei Ihnen zu Hause im Kaminofen eingesetzt werden kann, wird es zunächst in große Platten gepresst. Diese haben zahlreiche Lufteinschlüsse, wodurch die Dämmung effizienter wird. 

Eine besonders wichtige Eigenschaft von Vermiculite ist Segen und Fluch zugleich. Es ist relativ anfällig gegenüber mechanischem Abrieb. Daher reagiert etwas empfindlicher auf Stöße, als die Schamotte. Legen Sie die Holzscheite bei einem Ofen mit Vermiculite etwas umsichtiger in die Brennkammer. Im Normalfall besitzt das Material in einem regelmäßig befeuerten Kamin eine Lebensdauer von ca. 3 Jahren. Danach werden die Platten meistens ausgetauscht. Das erkennen Sie beispielsweise an kleinen Rissen oder abgeplatzten Stücken. Die Schamotte besitzt dem gegenüber eine höhere Haltbarkeit – sie muss aber ebenfalls nach einer gewissen Zeit ausgetauscht werden. 

Vermiculite besitzt gegenüber der Schamotte aber auch einen entscheidenden Vorteil: Die Verarbeitung. Sie brauchen die Platten nicht 100% passgenau zu bestellen. Sie lassen sich mit einer ganz normalen Säge fast so gut verarbeiten, wie Holzbretter. Vermiculite ist also dann eine gute Wahl als Feuerraumauskleidung, wenn Ihre Brennkammer eine Sonderanfertigung ist oder nicht den gängigen Maßen einer Schamotteplatte entspricht. 

Vermiculite – ein Stoff mit vielen Anwendungsgebieten 

Das wirklich Erstaunliche an dem Material ist seine vielfältige Anwendbarkeit. So kann es beispielsweise auch als Katzenstreu oder als Dämmmaterial für den Hausbau eingesetzt werden. Sogar bei der Pflanzenzucht, als Einstreumittel für Haustiere und zur Bindung chemischer Substanzen und als homöopathisches Heilmittel eingesetzt.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.