Persönliche Fachberatung:
03460127100 oder

Lambda-Sonde - Was misst dieses Bauteil?

Bei einer Lambda-Sonde handelt es sich um ein technisches Bauteil für Heizungsanlagen, welches den Restsauerstoffgehalt der heißen Abgase misst. Über jenen Wert kann ein optimales Gemisch aus Verbrennungsluft und Rauchgasen in der Brennkammer geschaffen werden, was zu einer effizienten Verbrennung führt und die Bildung von Emissionen reduziert. Bei der Lambda-Sonde handelt es sich daher zwar um ein kleines Bauteil, welches aber von höchster Wichtigkeit für den Wirkungsgrad des Kaminofens und die Einhaltung der gesetzlichen Grenzwerte hinsichtlich zulässiger Emissionen ist. 

Funktionsweise der Lambda-Sonde

Die Lamba-Sonde misst den Restsauerstoffgehalt der Abgase. Liegt ein Überschuss an Sauerstoff vor, dann sind die Rauchgase für einen sicheren Betrieb viel zu kühl. Es droht die Gefahr, dass Bestandteile der Abgase kondensieren und die Feuerstätte oder den Schornstein versotten. Liegt hingegen ein Mangel an Sauerstoff vor, dann kann die Verbrennung nur ungenügend ablaufen und es kommt zur verstärkten Bildung von Kohlenmonoxid.

Die Lambda-Sonde erfasst das stoffliche Gemisch der Abgase und passt die Luftzufuhr entsprechend an. Dabei sollte dieses Bauteil immer so nah wie möglich an der Flamme in der Brennkammer platziert werden, um Messfehler durch die Totzeit zu reduzieren. Diese steigert sich mit der Entfernung zwischen Feuer und Lambda-Sonde. 

Lambda-Sonde und Umweltschutz 

Für eine effiziente und saubere Verbrennung ist ein optimales Stoffgemisch aus Sauerstoff und heißen Rauchgasen in der Brennkammer von Nöten. Um den Wirkungsgrad der Heizanlage zu steigern, übernimmt daher die Lambda-Sonde automatisch die Regelung der Verbrennungsluft. Ist der Sauerstoffgehalt zu hoch, dann wird die Zufuhr gedrosselt und entsprechend anders herum.

Damit sorgt die Lambda-Sonde nicht nur für einen niedrigeren Verbrauch an Brennmaterial, sondern senkt auch den Ausstoß an Emissionen. Sie trägt daher einen wesentlichen Beitrag zu der Einhaltung der gesetzlichen Grenzwerte, so wie sie beispielsweise in der zweiten Stufe der Bundesimmisionsschutzverordnung (kurz: BImSchV) festgelegt sind. Zu einer regelmäßigen Wartung der Heizanlage gehört daher unbedingt auch eine Überprüfung der Lambda-Sonde.