Persönliche Beratung von unseren Fachleuten: 034601-27100

How to: Grillen mit Holz

How to: Grillen mit Holz

Nicht nur mit Holzkohle und Holzbriketts können Sie grillen. Viele wissen nicht, dass normale Holzscheite ebenfalls geeignet sind. Sie erhalten ein rauchiges Aroma und einen einzigartigen Geschmack bei den Gerichten. Wir zeigen Ihnen, was Sie dabei beachten müssen und worauf es ankommt. 

Aufs richtige Holz kommt es an!

Zum Grillen mit Holz beziehungsweise Scheitholz eignet sich am besten die Buche oder die Birke. Das Holz zum Grillen sollte allerdings eine bestimmte Größe haben, damit es sich für den Grill gut eignet. Holzscheite, die Sie möglicherweise von Ihrem Kaminofen kennen, sind in der Regel zu groß und stark für den Grill. Eine Dicke von ca. 7 cm und eine Länge von 20 cm sollten beim Buchenholz und ca. 3 cm Stärke sowie ca. 25 cm Länge bei der Birke nicht überschritten werden. Grundsätzlich müssen Sie bei der Verwendung von Holz, auf die Feuchtigkeit des Holzes achten: Das Holz für den Grill sollte eine Restfeuchtigkeit von 20% nicht übersteigen. So gehen Sie auf Nummer sicher, dass eine kräftige Glut und nicht zu viel Rauch bei der Verbrennung entsteht. 

An dieser Stelle stellt sich auch die Frage danach, wie man das Holz für das Grillen richtig entzündet. Gehen Sie am besten wie bei einem Lagerfeuer vor. Stellen Sie das Holz in etwa der Form eines Kegels auf und platzieren Sie dabei dünnere Holzstücke unten mittig. Damit das Feuer so richtig schön in Wallung kommen kann, verwenden Sie beispielsweise Zeitungspapier, welches Sie mit bei den dünneren Holzscheiten platzieren und entzünden. Ist das Holz abgebrannt und keine Flammen mehr zu sehen sowie eine kräftige Glut entstanden, dann ist Ihr Grill bereit für das Grillen. Verteilen Sie die Glut nur noch schön gleichmäßig in Ihrem Grill, platzieren Sie den Grillrost und legen Sie anschließend Ihr Grillgut auf.

Ist das Grillen mit Holz bzw. Scheitholz für jeden Grill geeignet?

Zum Grillen mit Holz eignet sich nicht jeder Grill. Wenn Sie in Zukunft auch mit Holz grillen möchten, sollten Sie beim Kauf eines Grills darauf achten, dass er aus nicht zu dünnem Blech, sondern Stärkerem Material gefertigt. Bei der Verbrennung von Holz entstehen hohe Temperaturen. Günstige Grillmodelle aus zu dünnem Blech halten diese Temperaturen nicht aus und können sich verziehen.

Warum das Grillen mit Holz besser sein kann, als das Grillen mit Holzkohle: 

Das Grillen mit Holz ist eine - im Vergleich zur Holzkohle - recht saubere Angelegenheit. Das naturbelassene Holz macht keinen Dreck und keine schwarzen Kohlstaubflecken. Außerdem wissen Sie genau, was Sie zum Grillen verwenden. Nämlich das von Ihnen eingesetzte Holz. Bei fertiger Holzkohle oder Holzkohlebriketts ist nie 100%ig klar, welches Holz zur Herstellung verwendet wurde und was sich vielleicht noch darin verbirgt. Außerdem ist der Geruch von der Entzündung von Kohle wesentlich unangenehmer, als von Holz und auch der aromatische Geschmack der Kohle steht dem des Holzes um Längen nach.  

 

Auch inteessant:

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.