Persönliche Beratung von unseren Fachleuten: 034601-27100

Wanddurchführung beim Ofenrohr – worauf sollten Sie achten?

Die Welt der Ofenelemente

Für den fachgerechten Anschluss eines Kaminofens an den Schornstein kommen verschiedene Ofenrohr-Bauelemente zum Einsatz. Nicht selten muss die Konstruktion dabei entweder durch eine Zimmerwand oder die Decke gelegt werden. Aus Brandschutzgründen muss an der Stelle des Übergangs eine Wanddurchführung eingebaut werden. Wir zeigen Ihnen, wie so ein Element eingebaut wird und was es dabei zu beachten gibt.

Eine Wanddurchführung anbringen – das gibt es zu beachten

Bringen Sie Ihren Kaminofen zunächst in die Position, in der er später auch seinen endgültigen Platz einnehmen soll. Stecken Sie nun das Ofenrohr in den Ofen ein und ziehen es auf die vorgesehene Höhe, um an der Wand den Umriss des Ofenrohres abtragen zu können. Zeichnen Sie nun den Umriss nach. Anschließend empfiehlt es sich noch einmal einen zweiten Ring mit circa 3 Zentimetern Abstand um den Umriss abzutragen.

Der Hintergrund dafür ist, dass die Wandöffnung für die Ummantelung des Ofenrohres etwas großzügiger ausfallen muss, als für das Ofenrohr selbst. Ist alles eingezeichnet können Sie schon mit den groben Arbeiten beginnen. Mit Hilfe eines Stemmhammers können Sie nun gezielt den Wanddurchbruch innerhalb Ihrer eingezeichneten Stelle durchführen. Anschließend wird die entstandene Öffnung mit Zement ummantelt und eine vorgefertigte Wanddurchführung eingesetzt, wie Sie sie beispielsweise bei uns im Shop kaufen können. Unter professioneller Anweisung und etwas handwerklichem Geschick ist es durchaus selbst machbar. Jedoch sollten Sie sich vorher am besten beim Fachmann darüber informieren, was in Ihrer Situation genau zu beachten ist.

Wie es im Detail funktioniert, dass sehen Sie im folgenden Video:

 

Vorteile Wanddurchführungs-Set

Zwar ist es auch möglich, sich das geeignete Baumaterial selbst zusammenzustellen und zu bauen – das bedeutet in der Regel aber einfach nur Mehraufwand und keine besonders große Kosteneinsparung. Darum empfehlen wie jedem Do-it-Yourself-ler auf vorgefertigte Sets zur Wanddurchführung zurückzugreifen.

Alle wichtigen Montagematerialien sind gleich dabei und aufeinander abgestimmt, sodass alles passt. Außerdem sorgen Sie gleich für den richtigen Brandschutz. Bei besonders empfindlichen Wandmaterialien wie im Trockenbau sollten Sie immer ein fertiges Set verwenden.

Spezialfall: Wanddurchführung für Holzwände

Möchte man eine Ofenrohrdurchführung durch eine Holzwand vornehmen, gehen bei vielen verständlicherweise die inneren Alarmglocken an. Mit der richtigen Dämmung ist jedoch fast alles möglich. Achten Sie beim Kauf allerdings darauf, dass die ausgewählte Wanddurchführung den Ansprüchen einer Holzwand gerecht wird.

Tags: Anleitungen
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.