Persönliche Beratung von unseren Fachleuten: 034601-27100

Einen Schornstein gezielt ausbrennen lassen: Warum macht man das?

Wenn das "Kehren" nichts mehr nutzt...

Vor allem die Reinigung des Schornsteines und der Ofenrohre sind für eine einwandfreie Funktion von Kaminen und Öfen wichtig. Denn selbst wenn Sie alles richtig machen, kommt es doch über die Zeit hinweg zu verschiedenen Ablagerungen im Inneren der Rohre. So gibt es beispielsweise verschiedene Arten von Ruß, die sich im Rohr festsetzen können.

Abgesehen von den Einbußen beim Schornsteinzug, ist das vor allem ein Problem des Brandschutzes: Der Ruß kann sich entzünden und dann zu einem schweren Kaminbrand führen. Dieser Super-Gau für Kaminbesitzer sollte auf jeden Fall verhindert werden. Manchmal kann es aber auch die einzige Möglichkeit sein, die Sicherheit mit einem gezielten Ausbrennen des Schornsteins wiederherzustellen...

Reinigung durch Feuer: Schornsteinreinigung extrem!

Vor allem der Teergehalt im Ruß ist eine akute Gefahr. Werden Brennstoffe, wie Holz, Braunkohle oder Torf verbrannt, so kann sich Glanzruß im Schornstein ablagern. Um diesen im Extremfall wieder entfernen zu können, muss der Schornstein gezielt ausgebrannt werden.

An dieser Stelle sei unbedingt angemerkt, dass das Ausbrennen nur von einem Schornsteinfegermeister durchgeführt werden darf und dass vor der Aktion die Feuerwehr informiert werden muss. Es gibt ein gewisses Sicherheitsrisiko bei dieser Aktion und darf wirklich nur vom Profi gemacht werden.

Beim Ausbrennen dehnt sich der Ruß um ein Vielfaches (bis zum zehnfachen Volumen) aus. Dadurch verringert sich der Schornsteinquerschnitt, was bis zu einem nahezu gänzlichen Verschluss des Schornsteines führen kann. Durch den hohen Druck und den geringen Querschnitt kann sogar eine Explosion des Schornsteins drohen.

Wie geht der Schornsteinfeger beim Ausbrennen vor?

In Nähe der Schornsteinanlage, auch auf dem Dachboden, müssen zunächst alle Brennbaren Materialien entfernt werden. Als erstes wird die gesamte Anlage vom Schornsteinfeger begutachtet. Im gleichen Atemzug trifft die Feuerwehr alle nötigen Vorbereitungen und hält sich für einen möglichen Löscheinsatz bereit. Sämtliche Dachluken und Fenster müssen verschlossen werden.

Bereiten Sie jede Etage in Nähe des Schornsteines vor. Das heißt, dass Sie in jeder Etage des Hauses gefüllte Wassereimer oder Handfeuerlöscher bereithalten sollten. Nun kann das gezielte Ausbrennen vom Schornsteinfeger unter ständiger Kontrolle durchgeführt werden. Ist der Ausbrennvorgang vorüber sollte die gesamte Anlage noch für einige Stunden unter Kontrolle gehalten werden. Danach sollte der Schlot wieder frei sein.

Tags: Schornstein
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel