Persönliche Fachberatung:
03460127100 oder
Ofen- & Grillmagazin

Abgastemperatur - Ein wichtiger Wert?

Die Abgastemperatur bezeichnet die Temperatur der Abgase beziehungsweise der Rauchgase, die aus der Brennkammer eines Ofens über das Ofenrohr, aus dem Schornstein abgeleitet werden. Die Art der Feuerungs- und Heizungsanlage, die Verbrennungsart und der Brennstoff haben ebenso Einfluss auf die Abgastemperatur wie ein korrekter oder fehlerhafter Betrieb der Anlage.

Hohe Abgastemperatur, hoher Wirkungsgrad?

Die Temperatur der Abgase ist hoch, also ist die Wärmeenergie hoch und um so besser ist also die Energienutzung – stimmt das? Es ist gerade anders herum: Je niedriger die Abgastemperatur, um so besser funktioniert die Energiegewinnung. Abhängig von der Anlagenart sind allerdings für die effizienteste Betriebsart die durchschnittlichen Temperaturwerte einzuhalten, die in den Bedienungsanleitungen und technischen Merkblättern vorgeschrieben und empfohlen werden. Die Richtwerte sind nicht nur für einen optimalen Wirkungsgrad interessant, sondern auch, um zu verhindern, dass ein Kamin oder ein Kaminofen nicht ordnungsgemäß betrieben und dadurch beschädigt wird.

So können die Ursachen für eine zu hohe Abgastemperaturen über den Richtwerten mangelhafte Wärmeleiter sein, die die Wärme nicht optimal übertragen, oder ein fehlerhafter Betrieb, der die Überlastung der Feuerungs- oder Heizungsanlage zur Folge hat. Hohe Abgastemperaturen weisen eher auf eine schlechte Energiebilanz und einen nicht ausgeschöpften Wirkungsgrad hin.

Eine niedrige Abgastemperatur unter den Durchschnittswerten hat andere Schwierigkeiten zur Folge. Zum einen bekommt der Schornstein nicht mehr genug Zug, was zu einem höheren Brennstoffbedarf und Komplikationen beim Anheizen und im Heizbetrieb führt. Sinkt die Temperatur zudem noch unter den Taupunkt, gehen die Gase in einen wasserförmigen Zustand über und bilden Kondenswasser. Kondenswasser schadet dem Schornstein langfristig und kann zu seiner Versottung mit Ruß, Teer und giftigen Säuren führen.

Die Abgastemperatur – ein wichtiger Wert für einen effizienten Heizbetrieb

Die Abgasmessung durch den Schornsteinfeger beinhaltet immer auch die Messung der Abgastemperatur. Die Abgastemperatur ist hier relevant, um den Abgasverlust zu ermitteln. Dazu wird die Temperaturmessung am heißesten Punkt des Abgasstroms im Querschnitt des Abgasrohres, des Verbindungsstückes zwischen Brennkammer und Schornstein, vorgenommen, wo sich auch die Messöffnung befindet. Mit diesem Wert lässt sich der Abgasverlust ermitteln, der die Wärmemenge erfasst, die ungenutzt aus der Feuerungs- beziehungsweise Heizungsanlage entweicht.

Je höher die Abgastemperatur, um so höher sind üblicherweise der Abgasverlust und schließlich Wärme- und Energieverlust. So können Aussagen bezüglich der Effizienz, des Wirkungsgrades und der Umweltverträglichkeit von Feuerungs- und Heizungsanlagen getroffen werden.

Optimale Abgastemperaturen tragen zur Förderung der Effizienz und Schonung der Umwelt bei.