Persönliche Fachberatung:
03460127100 oder
Ofen- & Grillmagazin

Graue Energie: Die Energie bei der Erzeugung von Produkten

Nachhaltigkeit ist das Zauberwort für viele umweltbewusste VerbraucherInnen. Und dieses sollte uns in allen Lebenslagen begleiten. Auch bei der Frage nach der richtigen Energiequelle im Haus, steht Nachhaltigkeit bei vielen Eigenheimbesitzern im Vordergrund. Allerdings ist so manchem nicht bewusst, dass es bei Nachhaltigkeit nicht nur um den umweltfreundlichen Betrieb des frisch erworbenen Kamins geht. Die Nachhaltigkeitsfrage fängt schon bei der vom Schwedenofen erzeugten grauen Energie an. Doch was genau ist graue Energie? Und welche Faktoren fließen dabei zusammen?

Bitte Wie? Was ist graue Energie?

Der Begriff „graue Energie“ begegnet uns oft im Zusammenhang mit den erschöpften Ressourcen und somit auch bei der Klimapolitik. Das rührt daher, dass die graue Energie den indirekten Energiebedarf durch den Kauf eines Konsumguts, wie dem Kaminofen bezeichnet. Allgemein bezeichnet Graue Energie also die Menge an Energie, die für den gesamten Produktionsprozess, den Gütertransport und sogar die Verpackungsentsorgung eines Produktes benötigt wird. Hierbei wird wirklich der gesamte Prozess der Produktion mit einbezogen: Der Energieverbrauch des Transports der Materialien, die Lagerung und der Verkauf sind genauso graue Energie wie etwa die benötigte Energie für die Fertigung von Vorprodukten bis zur Rohstoffgewinnung. Graue Energie bezeichnet also bis ins kleinste Detail den gesamten Aufwand der Produktion. Bei der Herstellung eines Kaminofens fallen eine Menge Aufgaben an, die einen stetigen Energiebedarf haben.

Graue Energie beim Kaminofen und Pelletofen

Bis ein Ofenmodell fertig in der Kaminausstellung von ofen.de steht, ist es ein weiter Weg. Erst müssen die Materialien und Rohstoffe gefördert und herangebracht werden, um die Feuerstätte verarbeiten zu können. Es braucht Materialien wie Stahl, Gusseisen, Naturstein und andere Ausgangsstoffe, je nachdem wie der wasserführende Pelletofen gebaut werden soll. Danach verbraucht die Fertigung und Konstruktion natürlich ebenfalls Energie, genauso wie der Transport oder die Aufstellung des Werkstattofens. Falls der Ofen in einem Verkaufsraum, wie der ofen.de Kaminausstellung in Nürnberg ausgestellt wird, dann rechnet sich selbstverständlich der dafür aufgewendete Energiebedarf ebenfalls zur grauen Energie dazu. Die graue Energie umfasst also sämtliche Energien, welche aufgewendet wurden. Dies betrifft sogar die spätere fachgerechte Entsorgung des Produkts.

Der Sinn der Grauen Energie

Würde die graue Energie nicht berücksichtigt, entstünde ein falsches Bild der Wirklichkeit. So können sich bei vielen vermeintlich umweltbewussten Projekten Unmengen an grauer Energie verstecken. Zum Beispiel entstehen beim Bau von Gebäuden eine Menge an grauen Energien allein bei der Herstellung von Zement. Auch ein Passivhaus kann so zur Energieschleuder werden, wenn die graue Energie nicht berücksichtigt wird. Da beim Bau die Energiebilanz so hoch ausfallen kann, dass selbst eine lebenslange Nutzung diese nicht wieder Ausgleichen würde. Ein prüfender Blick hinter die Kulissen ist grundsätzlich nie verkehrt.

Die graue Energie bezeichnet also die Gesamtmenge verbrauchter Energie. Die einzelnen Energien werden dafür einfach aufaddiert und im Gesamtergebnis dann zusammengefasst. Allerdings ist es sehr schwer alle Daten zu erfassen, da so viele Faktoren mit einberechnet werden müssen. Die graue Energie gibt an, wie energetisch sinnvoll das Produkt wirklich ist, sprich wie viel Energie verbraucht werden muss, um ein Produkt zu realisieren. Dabei hat sich etwa gezeigt, dass der Brennstoff Holzpellets eine sehr hohe Menge an grauer Energie aufweist. Transport und Verarbeitung sind hier sehr aufwendig, sodass Pelletöfen eine höhere Energiebilanz aufweisen als Scheitholzöfen. Gleichzeitig sind Pellets aber auch sehr wirksame Brennmaterialien, was die Energiebilanz wieder verbessert. Die graue Energie ist daher nur eine Annäherung.  

Augen auf schon vor dem Kaminkauf – bei einem unverbindlichen Gespräch mit den ofen.de Fachberatern, werden alle anstehenden Fragen so gut wie möglich beantwortet. Am besten gleich den kostenfreien Rückrufservice nutzen.

Passende Artikel
Gratisartikel verfügbar
Palazzetti-Pelletofen-ADAGIO-42kW-Pelletsofen-Pellet-Kamin-2
Pelletofen Palazzetti Adagio mit 4,2 kW
lieferbar
ab 3.362,94 € * 3.736,60 € *
Solarthermie Komplettset Fläche 15,04 m² und Pufferspeicher 800 l
Solarthermie Komplettset Fläche 15,04 m² und Pufferspeicher 800 l
lieferbar konfigurierbar
5.611,70 € * 7.255,20 € *
brula-natur-ofengrauputz-20kg
Ofengrauputz Brula 20 kg
lieferbar
27,85 € *
palazzetti-pelletheizkessel-termoeasy-18
Pelletkessel Palazzetti Termoeasy 18
lieferbar
ab 5.649,00 € * 5.950,00 € *
Upmann-Zugbegrenzer-Z6-Edelstahl-DN-130mm-Zugregler-Schornstein-Kamin-1
Zugbegrenzer Upmann Z6, DN 130 mm Rund Edelstahl
lieferbar
53,86 € * 88,11 € *
Gaskamin DRU Metro 150XT-41 Tunnel RCH
Gaskamin DRU Metro 150XT-41 Tunnel RCH
lieferbar konfigurierbar
ab 6.789,00 € * 7.548,17 € *