Persönliche Beratung von unseren Fachleuten: 034601-27100

Pacific Energy – Heizen auf Nordamerikanisch

Wo es so richtig kalt wird auf der Welt, haben die Menschen natürlich ein ausgeprägtes Verlangen nach wohliger Wärme. Denken Sie nur einmal an den Winter in Nordamerika. Und genau hier ist der Kaminofen-Hersteller Pacific Energy ansässig. Schon seit mehr als 35 Jahren gehört die Marke zu den etablierten Größen in der Ofenbauer-Branche. Die Besonderheit ist vor allem das urtümliche Aussehen der Modelle und die solide Heiztechnik, die dahintersteckt. 

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis

Was erwartet Sie in der Welt von Pacific Energy?

Bei diesen Kaminöfen brauchen Sie nicht viel Schnickschnack zu erwarten. Sie sehen rustikal aus und wirken so, als ob sie perfekt für eine eingeschneite Berghütte wären. Die Technik ist solide und arbeitet zuverlässig. Sie dient in erster Linie der Verbesserung der Effizienz und der Verringerung von Emissionen. So gehören eine Luftzufuhr von oben und eine Scheibenspülung eigentlich immer zum Programm dazu. Der Korpus wird aus emailliertem Stahl gefertigt und gibt die Wärme schnell an die Umgebung ab. 

Die Formgebung der Pacific Energy Modelle ist ähnlich aufgebaut. Das Besondere bei diesen Feuerstätten ist aber, dass Sie einen Großteil des Aufbaus selbst bestimmen können. Freie Gestaltung ist also angesagt. So ist beispielsweise die Farbe des Korpus, der Tür und des Obergitters frei wählbar. Meistens können Sie auch darüber entscheiden, ob der Ofen 4 Standfüße besitzen soll. Serienmäßig heizen die Öfen mittels natürlicher Konvektion, es ist auf Wunsch aber auch ein Warmluftgebläse möglich. 

Womit werden die Pacific Energy Öfen befeuert?

Wie es sich für einen echten nordamerikanischen Raumheizer gehört, greifet man hier auf den Brennstoff Holz zurück. Trotz ihrer relativ kompakten Erscheinung, fällt die Brennkammer doch recht groß aus. Viele Modelle können mit Holzscheiten von einer Länge bis zu 45 Zentimetern befeuert werden.  

Zuletzt angesehen