Persönliche Fachberatung:
03460127100 oder

Filter schließen
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
Sie haben Fragen an Ofen.de?
Hilfreiche und interessante Hinweise, Tipps und Tricks finden Sie in unserem Wissenscenter und in unseren wöchentlich erscheinenden Blogbeiträgen.
Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Koppe: Ein Pelletofen ohne Strom

Suchen Sie nach einem Pelletofen für das Eigenheim? Die Frage, ob es lieber ein mit Scheitholz betriebener Kaminofen sein soll oder ein Pelletofen, kann wohl nur jeder für sich selbst beantworten. Ein Pelletofen bringt einige handfeste Vorteile mit sich und lässt sich technisch sehr genau auf die eigenen Bedürfnisse und Wünsche einstellen. Es gibt auf dem Markt viele verschiedene Modelle von solchen Öfen, eine besondere Form der Feuerstätte bietet dabei der Hersteller Koppe an: Bei uns im Shop finden Sie einige Pelletöfen ohne Strom, die mit moderner Technik ausgerüstet sind und sich auch optisch deutlich von der Konkurrenz abheben.

Was unterscheidet die Koppe Pelletöfen von der Konkurrenz?

Pelletofen ist nicht gleich Pelletofen. Grundsätzlich wird ein solcher Ofen nicht mit Holzscheiteln oder Holzkohle betrieben, sondern mit Pellets. Diese haben je nach gewählter Pelletsorte eine sehr gute Energieeffizienz und lassen sich platzsparend lagern. Pelletöfen verfügen in der Regel über ausgereifte technische Systeme, die automatisch die Verbrennung, Luftzufuhr und andere Komponenten regeln und passgenau eingestellt werden können. Der Tayo des Herstellers Koppe ist da keine Ausnahme, erweitert das System Pelletofen aber um einen komplett stromunabhängigen Betrieb. Anders als die meisten Öfen der Konkurrenz werden die Pellets nicht mit elektrischer Energie in die Brennkammer befördert, sondern mit einem kinetischen ECO-Antrieb. Der Pelletofen erzeugt also aus sich selbst heraus die notwendige Energie und belastet dabei auch nicht die Umwelt. Ein großer Vorteil des Tayo ist der geräuschlose Betrieb. Da kein elektrischer Motor verwendet wird, kommt es auch zu einer sehr geringen Geräuschentwicklung. Koppe hat den Pelletofen mit einer dreistufigen Regulierung ausgestattet, welche die Pelletzufuhr genau regelt. Die Bedienung ist bei diesem Modell allerdings nicht automatisch gewählt, sondern mit einem ergonomisch angebrachten Stangengriff gelöst. Die restliche technische Ausstattung entspricht im Großen und Ganzen dem Standard hochklassiger Pelletöfen von heute. Ähnlich verhält es sich auch bei den anderen stromlosen Modellen von Koppe, etwa dem Gravity, dem Symio oder dem Cosa. Alle diese Öfen können Sie bei uns im Shop erwerben. Die Modelle unterscheiden sich allerdings hinsichtlich ihrer Leistungsfähigkeit und der ausgestatteten Nennwärmleistung. Wie die meisten Produkte der Konkurrenz sind die stromunabhängigen Öfen mit einer Sichtscheibe ausgestattet, die über eine integrierte Scheibenspülung verfügt. Sekundärbrennluft wird an die Sichtscheibe geführt und legt sich dort als ein schützender Film über das Glas. Auffangbecken für Asche und Rütteleinrichtungen erleichtern die Reinigung. Ein weiterer großer Vorteil des stromlosen Betriebs ist der Verzicht auf eine anfällige und komplexe Elektronik. Die elektronischen Komponenten eines Pelletofens müssen mit den Jahren häufig ausgewechselt werden, während der stromlose Betrieb diese Modelle weniger störanfällig macht. Das Flammenbild wird durch die spezielle Technik von Koppe verbessert: Dank einer auf das Modell ausgelegten Luftführung wirkt das Flammenbild natürlicher und plastischer als bei vielen vergleichbaren Pelletöfen.

Für wen eignet sich der Koppe Pelletofen?

Grundsätzlich müssen Sie sich überlegen, ob Sie lieber einen Kamin- oder Pelletofen erwerben möchten. Beide Feuerstätten bringen spezifische Vorteile und Nachteile mit sich, ein Pelletofen ist technisch meist optimiert und auf die eigenen Bedürfnisse abgepasst, hat dafür aber ein weniger natürliches Flammenbild als der klassische Kaminofen. Hier hat Koppe nachgebessert und bei seinen stromlosen Modellen eine verbesserte Luftzuführung eingerichtet, um einer natürlichen Flamme zumindest nahe zu kommen. Der Tayo eignet sich für Hausbesitzer, die genügend Platz für einen kompakten Ofen haben und die auf einen geräuscharmen Betrieb Wert legen. Andere Modelle wie der Cosa sind da schon platzsparender. Das behagliche Knacken der Holzscheitel werden Sie hier allerdings nicht finden, dafür ein optisch wie technisch modernes Ofensystem mit einer vollen Flammenentwicklung. Wenn Sie Fragen zu den Pelletöfen von Koppe haben oder zu unseren Pelletöfen ganz allgemein, wenden Sie sich an unsere Experten. Wir von Ofen.de stehen Ihnen gerne beratend zur Seite!