Skip to main content

Prepper Trend in Deutschland: Wie man sich im Ernstfall mit einem kleinen Ofen selbst versorgen kann

Diese Nachricht hat uns alle verunsichert: Das neue Konzept der Zivilen Verteidigung. Mittlerweile ist klar, dass die letzte Überarbeitung des Dokuments schon mehr als 20 Jahre her ist und bereits 2012 in Auftrag gegeben wurde. Ein fader Beigeschmack bleibt für viele aber trotzdem. Doch wie kann ich mich im Ernstfall grundlegend versorgen?

Zwischen Vorbereitung und Panikmache: Was ist sinnvoll?survival

Es ist eine schmale Gradwanderung zwischen sinnvoller Vorbereitung auf den Ernstfall und blinden Hamsterkäufen. Wir kennen das Bild schon längst aus Amerika: Familienväter die sich einen eigenen Bunker kaufen, bis unters Dach gefüllte Vorräte und ein gut ausgestattetes Waffenarsenal. Von solchen Zuständen sind wir in Deutschland zum Glück noch weit entfernt.

Zu den sinnvolleren Vorbereitungsmaßnahmen gehören dagegen das Anlegen eines Notfallvorrats von Wasser und Lebensmitteln. Auch eine gut ausgerüstete Hausapotheke ist unserer Meinung nach sinnvoll und sollte ohnehin vorhanden sein. Doch was kann man machen, wenn der Strom ausfällt oder die Heizung nicht mehr arbeitet? So etwas kann jeden Tag passieren und muss nicht einmal unbedingt ein Katastrophenfall sein.

Ein kleiner Ofen kann im Ernstfall Herd, Heizung und Licht ersetzen

nordpeis-orion-ambiente

Den Nordpeis Orion im Shop von ofen.de anschauen

Der Gedanke klingt zwar anfangs etwas merkwürdig – aber ein Kamin mit seinem Kamineinsatz oder ein Kaminofen ist tatsächlich in der Lage im Notfall die wichtigsten Grundbedürfnisse zu erfüllen. Denn sie funktioniert völlig unabhängig vom Stromnetz.

2014 gab es laut Bundesnetzagentur  in Deutschland insgesamt ca. 148.000 Stromausfälle

Das Kaminofen Modell Orion vom Hersteller Nordpeis ist zum Beispiel so eine Ofen, die sich gut für diese Aufgabe eignen würde. Er ist klein und kann dennoch ausreichend Leistung bringen, um den Raum zu beheizen. Gleichzeitig besitzt er auf er Oberseite eine Kochplatte aus Gusseisen, die aus der Hitze des Feuers gespeist wird. Der Anschluss über das Ofenrohr an den Schornstein kann ganz flexibel entweder seitlich, hinten oder oben gewählt werden. Der Nordpeis Orion kann quasi überall aufgestellt werden. Bei Bedarf lässt er blitzschnell anfeuern, zum Kochen und Heizen nutzen. Die abgegebene Wärme lässt sich über die Luftzufuhr und die Regulierung des Feuers beeinflussen.

topansicht-kochstelle

Ein Weiterer Vorteil ist natürlich auch der Preis: mit 695,00€ ist der Nordpeis Orion definitiv in der unteren Kategorie angesiedelt. Einzige Voraussetzung ist ein passender Schornsteinanschluss. Falls dieser noch nicht vorhanden sein sollte, dann lässt sich das auch ganz einfach mit einem 130 mm Edelstahlschornstein realisieren.

Fazit: Ein kleiner Ofen ist eine sinnvolle Anschaffung für alle, die sich auf den Ernstfall vorbereiten möchten. Damit macht man sich nicht nur unabhängig, sondern auch es wird auch richtig gemütlich.