Skip to main content

Rubs fürs Grillen selber machen: Die 5 besten Mischungen

Der Rub ist die Geheimzutat für ein besonderes Geschmackserlebnis bei Ihrem nächsten Barbecue. Überraschen Sie Freunde und Familie mit selbst gemachten und leckeren Rubs. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen 5 Rezepte zum Selbermachen und Genießen vor.

Wozu wird ein Rub verwendet?

Marinade-Gewürze

Rubs sind Gewürzmischungen, die zusätzlich zur Marinade auf das Fleisch gegeben werden. Meist handelt es sich dabei um Dry Rubs, also trockene Gewürzmischungen. Gerade größeren Fleischstücken verleihen sie die besondere Geschmacksnote und eine knusprige Kruste. Zu BBQ-Spezialitäten wie Pulled Pork oder Beef Briskets sind sie ein Muss.

Das Fleisch und das Rub

Steak-Zubereitung

Das Rub wird auf das marinierte Fleisch gegeben und leicht einmassiert, daher hat es auch seinen Namen. Dann sollte das Fleisch einige Zeit ruhen, bevor es auf den Gasgrill oder den Holzkohlegrill geht. Je nach Geschmack und Zeit kann das Fleisch am Vorabend gewürzt werden oder erst einige Stunden vor dem Grillabend. Bei dünnerem Fleisch sollten fein gemahlene Gewürze verwendet werden und bei dickeren Fleischstücken dürfen es ruhig die grober gemahlenen sein: Das Rub richtet sich nach dem Fleisch und seiner Konsistenz.

Die Zutaten für das Rub

ganze-Pfefferkoerner-fuer-Rub

Fertige Gewürzmischungen gibt es zahlreiche auf dem Markt, doch man kann die Rubs auch einfach selbst zubereiten. Die wichtigsten Grundzutaten sind etwas Salz und brauner Zucker, die in keine Mischung fehlen. Hinzu kommen weitere Gewürze von mediterran bis exotisch: Die meisten sind in jedem gut ausgestattetem Küchenschrank bereits vorhanden. Wir haben Ihnen hier fünf schmackhafte Grundrezepte zusammengestellt, die Sie nach Belieben variieren und ergänzen können.

BBQ-Rub: Ideal zu Schwein, Lamm, Rind und Kaninchen

Knoblauch-Knollen

Zutaten:
1/4 Tasse brauner Zucker
1/4 Tasse Paprika
1/4 Tasse Salz
1 EL Knoblauchpulver
1 EL Zwiebelpulver
1 TL Cayennepfeffer
1 TL Chilipulver
1 TL schwarzer Pfeffer
1,5 TL Oregano
1,5 TL Kreuzkümmel (Cumin)
1,5 TL Selleriesalz
1 EL getrockenete Zitronenschale

Pork BBQ Rub: Für das klassische Pulled Pork

Brauner-Zucker

Zutaten:
1 Tasse brauner Zucker
0,5 Tasse Paprika
6 EL schwarzer Pfeffer
6 EL Salz
1,5 EL Knoblauchpulver
1,5 EL Zwiebelpulver
2 TL Cayennepfeffer

Spicy Pork Rub: Es wird scharf

Zutaten:
1 Tasse brauner Zucker
1 Tasse Salz
0,5 Tasse Paprika
0,5 Tasse Chilipulver
0,125 Tasse schwarzer Pfeffer
1 EL Cayennepfeffer
1 EL Chipotlepulver
1 EL weißer Pfeffer
1 TL Jalapeñopfeffer
0,25 Tasse Knoblauchpulver
1 EL Cumin
1 TL Zwiebelpulver

Pork Jerk Rub: Ein Hauch von Zimt

Zutaten:
6 EL Zwiebelpulver
2 EL Piment
2 EL schwarzer Pfeffer
2 EL Caynennepfeffer
2 EL Zucker
4,5 TL Thymian
4,5 TL Zimt
1,5 TL Muskatnuss
1,5 TL Schnittlauch

Hot Beef Rub: Feurige Würze

Gewuerzmischung-Grundzutaten

Zutaten:
0,5 Tasse Paprika
0,5 Tasse Cumin
0,5 Tasse Knoblauchpulver
0,5 Tasse Zwiebelpulver
0,5 Tasse Zucker
1 TL Cayennepfeffer

Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren und einen guten Appetit!