Skip to main content

Rub it! 5 köstliche Rub Ideen für Ihr nächstes BBQ

Sie haben keine Lust mehr auf den immer gleichen Steak-Geschmack und möchten neue Geschmacksrichtungen auf Ihren Grill bringen? Ein Rub ist der ideale Zusatz, um Ihrem Grillgut eine geschmackvolle und individuelle Note zu verleihen. Probieren Sie diese 5 Rub Ideen aus und verwöhnen Sie Ihre Gäste mit neuen kulinarischen Erlebnissen. In unserem Beitrag „BBQ-Rubs leicht gemischt“ verraten wir euch alles Wissenswerte zum Thema Grillen mit Trockenmarinade und verweisen zu weiteren leckeren Grillrezepten unseres Grillprofis, der die ofen.de Grillkurse leitet.

Die Basis des BBQ: der passende Grill

Gewürze für BBQ-Rub

Bevor es richtig losgehen kann, ist eine wichtige Voraussetzung zu klären: der passende Grill. Für die unterschiedlichsten BBQ-Gerichte und Zubereitungsmethoden eignet sich der Kugelgrill. Er wird mit Holzkohle befeuert und zeichnet sich durch seinen vielseitigen sowie mobilen Charakter aus. Der Napoleon Kugelgrill PRO22K etwa weist eine Kombination aus verschiedenen Materialien auf. So verfügt der Holzkohle Kugelgrill über einen Grillrost aus Gusseisen und einen Holzkohlerost aus Stahl. Der gusseiserne Grillrost lässt sich nicht nur in 3 Stufen in der Höhe verstellen, sondern ebenso 2-fach einklappen.

Zu der geeigneten Ausstattung gehört neben dem Holzkohlegrill auch das passende Werkzeug, wie der multifunktionale Napoleon Zangenwender 2 in 1 Edelstahl. Der Zangenwender ist für jeden Grillmeister unverzichtbar, denn er vereint einen klassischen Grillwender mit breiter Auflagefläche mit einer Grillzange in nur einem Gerät. Neben dem 2 in 1 Zangenwender finden Sie in unserem Shop auch weiteres praktisches Grillzubehör zum Onlinekauf.

Ein Basic BBQ Rub für den Anfang

Noch mehr Gewürze für BBQ-Rubs

Sobald Sie über das nötige Equipment verfügen, kann es mit den Rubs losgehen.  Beginnen wir mit dem Basic BBQ Rub, der auf alle möglichen Grillgüter angewendet werden kann, vom klassischen Steak, über Spareribs, bis hin zu Chicken Wings. Dieser leckere Standard Rub eignet sich hervorragend für Low-and-Slow-Food.

Für den Basic BBQ Rub benötigen Sie folgende Zutaten:

  • 4 EL Paprikapulver
  • 7 EL brauner Rohrzucker
  • 2 EL grobes Meersalz
  • 1 EL Jodsalz
  • 3 EL Pfeffer
  • 2 EL Knoblauchgranulat
  • 2 EL Zwiebelgranulat
  • 1 TL Chipotle-Pulver

 

Vermengen Sie die Gewürze in einer Schüssel miteinander. Tragen Sie die Mischung anschließend gleichmäßig auf das Fleisch auf. Die Zutaten können, je nach Geschmack, variiert werden. Mögen Sie es lieber scharf, fügen Sie einfach eine größere Menge des Chipotle-Pulvers zu. Lassen Sie die Mischung kurz in das Grillgut einziehen, bevor Sie es auf den Grill geben.

PP-Rub: Spezielle Gewürzmischung für Pulled Pork

Pulled Pork wird nicht mehr nur bei ausgefallen Food-Festivals serviert; mittlerweile hat die nordamerikanische Grillspezialität Einzug in die heimischen Gärten erhalten. Der passende Pulled Pork-Rub lässt sich schnell und einfach zubereiten und verleiht dem Schweinefleisch mit Kreuzkümmel und Senfkörnern einen aromatischen Geschmack.

Für den Pulled Pork-Rub benötigen Sie folgende Zutaten:

  • 1 TL Koriander
  • 2 TL gemahlene Senfkörner
  • 1 TL gemahlenen Kreuzkümmel
  • 1 TL gemahlenen Kümmel
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 4 TL Paprikapulver
  • 3 TL Pfeffer
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Basilikum
  • 1 TL Chipotle

Mörsern Sie zu Beginn der Zubereitung die groben Zutaten und Kräuter. Vermischen Sie dann die Pulver miteinander, sodass ein feiner Rub entsteht, den Sie sofort in Ihr Grillgut einmassieren können.

Spicy BBQ Rub – für alle, die es gerne scharf mögen

Der nächste Rub ist für alle, denen die gewöhnliche Schärfe im Basic BBQ Rub nicht ausreicht. Der Spicy BBQ Rub kann ebenfalls für alle Speisen am Grill oder am Gasgrill verwendet werden, aber überschätzen Sie nicht die eigene Schärfe-Toleranz!

Der Spicy BBQ Rub setzt sich aus folgenden Zutaten zusammen:

  • 4 EL Paprikapulver
  • 4 EL Chilipulver
  • 1 TL Chipotle-Pulver
  • 2 EL Pfeffer
  • 2 EL Zwiebelgranulat
  • 2 EL Knoblauchgranulat
  • 2 EL grobes Meersalz
  • 1 EL Senfkörner

Bevor Sie die Gewürze miteinander vermengen, sollten Sie die Senfkörner mörsern. Dadurch entsteht ein feines Pulver, welches sich angenehm auf dem Grillgut verteilen lässt.

Smoky BBQ Rub – für besonderes Raucharoma

Möchten Sie das Raucharoma von Ihrem Grillgut unterstützen, eignet sich der Smoky BBQ Rub besonders gut. Er besticht durch eine Vielfalt an unterschiedlichen Geschmacksnuancen, die harmonischen zusammenwirken.

Die Zutaten für den Smoky BBQ Rub sind:

  • 6 EL geräuchertes Paprikapulver
  • 2 EL schwarze Pfefferkörner
  • 2 EL Koriandersamen
  • 1 EL Chilipulver
  • 2 EL Knoblauchgranulat
  • 2 EL getrocknete Röstzwiebeln
  • 1 EL Oregano
  • 1 EL Thymian
  • 2 EL brauner Zucker
  • 2 EL Salz

Zuerst mörsern Sie die groben Zutaten fein und vermengen diese anschließend mit den anderen Gewürzen zu einem einförmigen Pulver. Den Smoky BBQ Rub massieren Sie entweder direkt in Ihr Grillgut ein, oder bewahren ihn gut verschlossen bis zum nächsten Grillfest auf.

Seasoning Rub: die Vielfalt der Gewürze

Bringen Sie die Vielfalt der Gewürze auf Ihr Grillgut und genießen Sie ein ausgewogenes Geschmackserlebnis. Der Seasoning Rub vereint die unterschiedlichsten Aromen zu einer angenehmen Mischung, die Ihr Steak in ein echtes Highlight verwandeln wird.

  • 6 EL brauner Zucker
  • 3 EL Zwiebelpulver
  • 2 EL edelsüßes Paprikapulver
  • 1 EL Knoblauchpulver
  • 5 TL Senfpulver
  • 3 EL Salz
  • 2 TL Selleriesalz
  • 2 TL gemahlene Lorbeerblätter
  • 2 TL gemahlener Koriander, gemahlener
  • 2 TL Pfeffer
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 TL getrocknetes Bohnenkraut
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL Basilikum
  • 1 TL Kardamom

Mahlen Sie die Zutaten mit einem Mörser möglichst fein zu einer einheitlichen Mischung. Reiben Sie Ihr Grillgut nun mit dem Rub kräftig ein und lassen Sie das Fleisch mehrere Stunden ruhen, bevor es auf den Grill kommt.

Und, welcher Rub lässt bei Ihnen das Wasser im Mund zusammenlaufen? Probieren Sie sich durch diese 5 köstlichen Rub Ideen und begeistern Sie Ihre Freunde mit unerwarteten geschmacklichen Feinheiten


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*