Skip to main content
Collage aus verschiedenen vegetarischen Frikadellen und Zubereitungsstadien

Vegetarische Frikadellen vom Grill – ohne Soja!

Wer an Frikadellen denkt, hat sicher zuerst einmal Fleischbouletten im Sinn. Doch weit gefehlt: Es gibt eine ganze Reihe an Möglichkeiten, wie man Frikadellen auch fleischlos zubereiten kann. Vegetarische Frikadellen vom Grill lassen sich einfach und mit etwas kreativem Spirit herzhaft, süßlich, kräutrig oder scharf zubereiten. Für Vegetarier muss es definitiv nicht immer der Grillkäse sein. Wir stellen heute drei Rezepte für fleischlose Bouletten aus ursprünglichen Haupt-Zutaten ohne Soja vor. Überraschen Sie Ihre Gäste künftig einmal mit verschiedenen Varianten vegetarischer Frikadellen vom Grill. Also los, auf zu einem kulinarischen Ausflug, der vielleicht sogar die Fleischliebhaber unter uns begeistern wird!

Deswegen sind vegetarische Frikadellen beim Grillen zu empfehlen!

Schon längst ist das vegetarische Grillen in aller Munde. Das gilt gerade auch für die vegetarischen Frikadellen, die sich auf ganz vielfältige Weise zubereiten lassen. Je nach Belieben können diese als große Bouletten oder kleine Bällchen geformt und mit selbstgemachtem Kräuterdip und Ketchup genossen werden. Verwenden lässt sich die Teigmasse für die vegetarischen Frikadellen vom Grill allerdings auch, um vegetarische Burgerpatties zuzubereiten.

Der Vorteil vegetarischer Frikadellen ist, dass diese bereits nach wenigen Minuten auf dem Grillrost gar sind. Außerdem sind sie sehr gesund – Frikadellen auf Bohnenbasis beispielsweise enthalten viel Eiweiß und sind perfekte Lieferanten für Proteine und Eisen. Fleischlose Frikadellen auf Basis von Grünkernschrot enthalten zum Beispiel viele Ballaststoffe, die die Darmtätigkeit anregen und eine gute Verdauung unterstützen.

Natürlich wollen wir hier keine Ernährungsberatung geben, sondern alle Leser lediglich dazu inspirieren einmal neue Gerichte am heimischen Grill auszuprobieren. Entdecken Sie beispielsweise auch unsere interaktiven Grillrezepte in unserer Grillschule!

1.     Vegetarische Frikadellen vom Grill auf Haferflocken-Basis

Bildfolge Zubereitung Haferflocken-Frikadellen

Als erstes stellen wir das Rezept für vegetarische Frikadellen vom Grill auf Haferflockenbasis vor. Wir mögen dieses Rezept aufgrund der Einfachheit der Zutaten sehr. Die Produkte der Zutatenliste sind in jedem Supermarkt oder Discounter erhältlich. Die Haferflockenbouletten eignen sich jedoch nicht für Menschen, die sich vegan ernähren, da neben Quark auch Käse zum Einsatz kommt.

Zutaten für Haferflocken-Bouletten

Für vier Personen benötigen Sie:

  • 150 g kernige Haferflocken
  • 100 g feine Haferflocken
  • 250 g Quark
  • 125 g geriebenen Käse (z.B. Emmentaler oder Gouda)
  • 3 Eier
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 TL Sesam
  • 1 Bund Petersilie, glatt
  • 2 EL Olivenöl

Zubereitung der vegetarischen Haferflocken-Bouletten

Uns so wird es dann gemacht! Die Vorbereitung dauert etwa 30 Minuten, dann können die Bouletten auf den Grill.

  1. Zuerst hacken Sie die Zwiebel und den Knoblauch klein und schwitzen die Würfelchen in etwas Butter oder Olivenöl für ca. zwei Minuten an. Währenddessen können Sie bereits die Petersilie klein hacken.
  2. Sind Zwiebel und Knoblauch leicht angebräunt, werden diese mit den Haferflocken, Sesam, Quark, Eiern, Käse und Petersilie in einer Schüssel vermengt und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.
  3. Den Teig für die vegetarischen Frikadellen auf Haferflockenbasis stellen Sie nun für eine halbe Stunde in den Kühlschrank.
  4. Nun können Sie aus dem Teig die Frikadellen in beliebiger Größe formen.
  5. Jetzt geht es ans Grillen. Damit die Frikadellen nicht auf dem Rost kleben bleiben, diesen vorher mit etwas Olivenöl bestreichen.
  6. Die Frikadellen werden auf beiden Seiten für maximal fünf Minuten gegrillt, bis sie gelbbraun geworden sind. Jetzt kann serviert werden. Unser Tipp: Etwas mit Petersilie garnieren – Das sorgt für die richtige Optik.

illustrierter Küchenchef in grün

Tipp zum Grillen vegetarischer Frikadellen auf einem Napoleon Gasgrill: Bereiten Sie die Frikadellen in länglicher Form vor und braten Sie die vegetarischen Frikadellen kurz auf dem Seitenbrenner an. Die SIZZLE ZONE, die beispielsweise in allen XT-Modellen der Serie Napoleon Rogue verbaut ist, zaubert ein unwiderstehlich leckeres Grillbranding.

2.     Vegetarische Frikadelle mit Quinoa für südamerikanisches Flair

Bildfolge Zubereitung Quinoa-Frikadellen

Burger-Fans aufgepasst: Jetzt kommt eine Variante der vegetarischen Frikadelle, die mit dem ursprünglich in den Anden wachsenden Quinoa, zubereitet wird. Quinoa stellt dabei eine gesunde, glutenfreie Alternative zu Getreide dar. Wer bereits in Südamerika unterwegs war, dessen Sehnsucht wird mit diesen vegetarischen Frikadellen ganz sicher geweckt. Die vegetarischen Frikadellen mit Quinoa können wir ideal zur Zubereitung einer vegetarischen Variante des mediterranen Cheeseburgers vom Grill empfehlen.

Zutaten für die vegetarischen Quinoa-Frikadellen

Die Zubereitung der Burger erfordert etwas Zeit und Geschick, am Ende wird man aber mehr als belohnt! Sie brauchen für 6 Portionen:

  • 100 g Quinoa (ungekocht)
  • 1 Glas Kidney Bohnen
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 g Mehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver
  • Oregano
  • Majoran
  • Etwas Öl.

Zubereitung der vegetarischen Quinoa-Frikadellen

  1. Quinoa in Wasser mit etwas Salz bissfest kochen und anschließend abkühlen.
  2. Zwiebel und Knoblauch in kleine Würfel schneiden.
  3. Kidney Bohnen abtropfen, gut abspülen und zusammen mit dem Quinoa und der Zwiebel-Knoblauch-Mischung in eine Schüssel geben.
  4. Mit den Händen die Mischung in der Schüssel gut vermengen und die Bohnen dabei etwas zerdrücken, nur so wird eine teigige Konsistenz erreicht
  5. Nach und nach etwas Mehl hinzugeben, bis die Masse eine formbare Konsistenz annimmt.
  6. Jetzt den Teig mit den Gewürzen vermengen und abschmecken. Die Frikadellen formen. Für Burger die Pattys nicht zu dick formen.
  7. Jetzt kommen die Frikadellen auf den Grillrost. Nicht vergessen den Rost vorher mit etwas Öl zu beträufeln.
  8. Die Pattys von jeder Seite etwa 5 Minuten gelbbraun grillen.

illustrierter Küchenchef in grün

Tipp vom Grillprofi: Für die Formung von Burgerpatties eignet sich eine Burgerpresse hervorragend.

3.     Vegetarische Grünkernschrot-Frikadellen – So schmeckt Heimat

Bildfolge Zubereitung Grünkernschrot-Frikadellen

Wem die Verwendung regionaler Produkte bei der Zubereitung seiner vegetarischen Frikadellen wichtig ist, dem mag das Konzept der Grünkernschrot-Frikadelle gefallen. Der aufgrund seines leckeren Geschmacks halbreif geerntete Dinkel wird als Grünkern verkauft und findet als Schrot zerkleinert Anwendung in zahlreichen vegetarischen Gerichten. Grünkernschrot ist äußerst beliebt für die Zubereitung von vegetarischen Bratlingen, Bolognese oder auch Frikadellen.

Zutaten für vegetarische Grünkernschrot-Frikadellen

  • 300 ml Wasser
  • 90 g Grünkernschrot
  • 30 g gekochten Mais
  • eine geraspelte Möhre
  • eine kleine Zwiebel
  • eine Knoblauchzehe
  • 1 EL Oregano
  • 1 EL frische gehackte Petersilie
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Senf
  • 2 EL Mehl (am besten Reismehl)
  • 1 Ei
  • Etwas Gemüsebrühe
  • Salz und Pfeffer
  • Paprikapulver edelsüß
  • Semmelbrösel

Zubereitung der vegetarischen Frikadellen aus Grünkernschrot

  1. Zwiebel und Knoblauch in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne andünsten
  2. Nun den Grünkernschrot hinzugeben und mit anbraten
  3. Geben Sie nun 300 ml Wasser in die Pfanne und geben etwas Gemüsebrühe hinzu
  4. Das ganze auf kleiner Stufe köcheln lassen, bis eine sämige Masse entstanden ist- diese in der Pfanne auskühlen lassen
  5. In der Zwischenzeit können Sie die Möhre feinreiben und die übrigen Zutaten in eine Schüssel geben
  6. Nun wird auch der Grünkernschrot hinzugefügt und alles gut miteinander vermengt.
  7. Sie haben das Gefühl die Konsistenz ist zu weich? Dann geben sie einfach noch etwas Semmelbrösel hinzu. Wenn sich der Mais nicht mit der Masse zusammenfügen lässt, fügen Sie einfach noch ein Ei hinzu, um eine bessere Bindung zu erhalten
  8. Es können jetzt beliebig große Frikadellen geformt werden. Vielleicht mögen Sie ja  einfach mal ganz kleine Bällchen als Fingerfood servieren?
  9. Auf dem Grill braun anbraten und servieren

illustrierter Küchenchef in grün

Tipp der Autorin: Für ein besonders würziges Geschmackserlebnis einfach ein Schuss Tamari-Sauce hinzufügen.

weiterleitendes Bild zur Grillschule und den Rezepten zum Ausprobieren und weitersagen

Wie Sie bereits an diesen drei einfachen Rezepten erkennen, ist die Welt des vegetarischen Grillens einladend und vielseitig. vegetarische Frikadellen bieten der eigenen kulinarischen Kreativität genug Spielraum! Man kann die Grundrezepte einfach durch andere Gewürze und Komponenten ergänzen. Sie mögen Paprika? Dann bereiten Sie die Grünkernschrot-Frikadellen doch einfach mit Paprikastückchen anstatt Mais zu und würzen Sie ergänzend mit ein wenig Chili und Paprika rosenscharf und etwas mehr Tomatenmark. Apropos Paprika: In einem anderen Beitrag haben wir  vier vegetarische Grillgerichte mit Paprika vorgestellt.