Skip to main content
Titelbild Blogbeitrag vegetarische gerichte mit paprika

Feinschmecker 2019: 4 vegetarische Grillgerichte mit Paprika

Die Grillsaison läuft bereits auf Hochtouren und wir stellen fest: auch 2019 hat wieder einige leckere Grill-Trends zu bieten. Groß im Kommen sind dabei vegetarische Gerichte mit Paprika. In diesem Blogbeitrag stellen wir Ihnen vier vegetarische Rezepte für den Grill vor, die Sie mit Paprika zubereiten können. Viel Spaß beim Grillen!

Tipps und Tricks rund um das vegetarische Grillen

 

Grillen ist schon lange keine reine Fleisch-Veranstaltung mehr. Mittlerweile gibt es zahlreiche Rezepte und sogar ganze Grillbücher, die sich aufs vegetarische Grillen spezialisiert haben. Natürlich können sich auch vegetarische Griller von den Fleischprofis einiges abgucken: Gegrilltes Gemüse schmeckt umso besser, wenn es mariniert oder eingelegt worden ist. Auch bei Gemüse empfiehlt es sich, bei der Marinade mit Olivenöl, Gewürzen und Kräutern zu arbeiten. Möchten Sie Tofu grillen, sollten Sie es ebenfalls mit Marinade behandeln! Sonst kann es passieren, dass Ihr gegrillter Tofu nach gar nichts schmeckt. Paprika eignet sich zum Grillen, weil es Ihren Gerichten einen intensiven Geschmack verleiht. Gemüse wie Paprika lässt sich am besten in der Grillpfanne zubereiten. Kleinteiliges Gemüse auf dem Grillrost zuzubereiten ist weniger empfehlenswert – Die Gemüsestückchen könnten leicht in den Rost fallen oder verbrennen. Der Hersteller der Napoleon Grills hat für dieses Problem übrigens mit seinen WAVE-Grillrosten eine Lösung gefunden. Geschwungene Roststäbe lassen das Grillgut hier nicht in den Brennraum rutschen. Entdecken Sie unsere Tipps im Blogbeitrag Guide für vegetarisches Grillen.

Rezept 1: Zucchini-Spieße mit Käse und Paprika vom Grill – Schnell gemacht mit wenig Aufwand

 

Das erste vegetarische Grill-Gericht auf unserer Liste sind knackige Zucchini-Spieße mit Käse  und Paprika. Das Rezept lässt sich simpel zubereiten und nimmt gerade einmal zehn Minuten Arbeitszeit in Anspruch. Sie benötigen:

  • Zwei kleine Zucchini
  • Eine große, rote Paprikaschote
  • Zwei Möhren
  • Eine Packung Grill-Käse (Alternativ Feta-Käse oder Schafskäse)
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • Zitronensaft
  • Kräuter der Provence
  • Etwas Ingwer
Zucchini-Paprikaspieße mit Feta stellen eine tolle fleischlose Alternative zum Grillen dar.

Die Zubereitung des Grillgerichts ist einfach:

  1. Zunächst kümmern Sie sich um eine leckere Ingwer-Marinade. Rühren Sie dazu Olivenöl in eine Schüssel ein und vermischen das Öl mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer, wenig Ingwer und den Kräutern.
  2. Dann waschen Sie die Zucchini gründlich, schneiden Sie in Scheiben und legen die Scheiben in der Marinade für eine halbe Stunde ein.
  3. Jetzt ist die Paprika an der Reihe: Gründlich waschen und in Scheiben schneiden.
  4. Selbiges tun Sie mit den Möhren
  5. Den Grillkäse mit Olivenöl bestreichen und ebenfalls in Scheiben schneiden.
  6. Nun kann das Grillen beginnen. Die Zutaten auf Holzspießen befestigen und am besten in der Grillpfanne zubereiten.

Rezept 2: Paprika-Grillgericht mit Schafskäsefüllung

Unser nächstes Gericht ist ein Grill-Klassiker und eignet sich sehr gut als Vorspeise oder als Beilage. Paprika mit Schafskäsefüllung lässt sich einfach zubereiten und schmeckt bei jedem Anlass. Für diese Grillspeise für vier Portionen benötigen Sie:

  • 6 große Paprika
  • 400 g Schafskäse
  • 4 große Tomaten
  • Etwas Lauch
  • Knoblauch
  • Basilikum
  • Salz und Pfeffer
Auch immer ein genuss. Paprika mit Schafskäsefüllung

Die Zubereitung des Gerichts dauert ca. eine halbe Stunde.

  1. Im ersten Schritt waschen Sie die Tomaten und zerhacken Sie anschließend fein. Zum Verzieren der gefüllten Paprika, können Sie auch einige Tomatenscheiben aufbewahren
  2. Den Lauch schneiden Sie in feine Rädchen.
  3. Nehmen Sie sich eine große Schüssel zur Hand und vermengen Sie dort die gehackten Tomaten, den Lauch und den Schafskäse. Verwenden Sie am besten eine Gabel, um die Füllung gut zu vermischen.
  4. Halbieren Sie nun die Paprika und befüllen Sie die Hälfen mit der zubereiteten Füllung.
  5. Ab auf den Grill damit! Auch hier empfiehlt sich wieder eine robuste Grillpfanne.

Rezept 3: Zwiebel-Paprika-Relish fürs Grillbrot – vegetarisches Grillgericht bei viel Zeit!

In eine andere Kategorie fällt unser nächster Rezept-Vorschlag. Das Zwiebel-Paprika-Relish schmeckt besonders gut zu Ciabatta-Brot und ist eine Art vegetarischer Aufstrich. Die Zubereitung ist etwas aufwendiger, der Geschmack dafür aber auch unvergleichlich! Sie benötigen für 6 Portionen:

  • 800 g Zwiebeln
  • 4 große, rote Paprikaschoten
  • 4 kleine Tomaten
  • 1 kleine Zucchini
  • 1 große Chillischote, rot, entkernt und fein gewürfelt
  • 3 EL Öl
  • 3 EL Tomatenmark
  • 75 g Zucker
  • 3 TL Salz
  • 6 EL Essig
  • ¼ Liter Weißwein, trocken
  • 1 TL Paprikapulver, edelsüß
  • 3 EL Pfeffer-Körner, eingelegte rote oder getrocknete grüne
  • Pfeffer, aus der Mühle
  • Gemüsebrühe, instant
  • Sambal Oelek
Leckeres Grillbrot mit dem Zwiebel-Paprika Relish

Wenn Sie alle Zutaten für diesen besonderen Relish zusammen haben, können Sie sich an die Zubereitung machen. Die dauert etwa eine halbe Stunde bei einer Stunde Ruhezeit.

  1. Fangen Sie mit den Zwiebeln an. Schälen Sie diese und schneiden Sie sie dann in sehr feine Würfel.
  2. Anschließend wird die Paprika gewaschen, entkernt und in Würfel geschnitten.
  3. Nun werden die Tomaten heiß überbrüht, dann gehäutet und ebenfalls gewürfelt.
  4. Anschließend verfahren Sie mit der Chilischote so, dass sie diese entkernen und fein würfeln.
  5. Braten Sie die Zwiebeln zusammen mit den Paprikastückchen in heißem Öl an und fügen Sie dann die Tomaten- und Chiliwürfel dazu.
  6. Nun rühren Sie das Tomatenmark mit ein. Anschließend rühren sie den Zucker, das Salz, den Essig, Wein und Paprikapulver ein.
  7. Diese Gemüsepfanne lassen sie nun kontrolliert aufkochen und zugedeckt ca. eine Stunde auf kleinster Stufe köcheln.
  8. Wenn das Relish eine Stunde geköchelt hat, können Sie die Pfefferkörner einrühren und mit dem Brühpulver, Sambal Oelek, Salz und Pfeffer abschmecken.
  9. Grillen Sie nun Brot (Unser Tipp: Ciabatta) auf dem Grillrost und bestreichen Sie es anschließend mit dem Relish. Jetzt heißt es genießen!

Rezept 4: Vegetarische Paprika-Grill-Schiffchen

Die leckeren Grill-Schiffchen sind eine ideale Vorspeise vor dem eigentlichen Grill-Hauptgang. Für sechs Portionen benötigen Sie:

  • Zwei kleine Tomaten
  • Zwei Paprikaschote
  • Eine kleine Zucchini
  • 150 g Schafskäse
  • Etwas Thymian
  • Etwas Rosmarin
  • Salz und Pfeffer
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 TL Essig (Weißweinessig)
  • Eine Frühlingszwiebel
Grillschiffchen mit Paprika sind einfach und gelingen schnell

Die Zubereitung ist simpel und nimmt etwa fünfzehn Minuten in Anspruch.

  1. Im ersten Schritt schneiden Sie die Tomaten, Zucchini, Paprikaschoten und den Schafskäse in kleine Würfelchen. Alles in eine Schüssel geben.
  2. Hacken Sie den Rosmarin und den Thymian sehr fein und schneiden Sie die Frühlingszwiebel in kleine Röllchen. Alles in die Schüssel geben.
  3. Anschließend Öl und Essig mit Salz und Pfeffer abschmecken und in der Schüssel unterrühren.
  4. Nun benötigen Sie noch Alufolie. Schneiden Sie daraus Rechtecke. Verteilen Sie das zubereitete Gemüse gleichmäßig auf dem Schiffchen.
  5. Jetzt müssen die Schiffchen nur noch auf den Grill gelegt werden. Wenn das Gemüse gar ist, kann serviert werden!

Fazit für vegetarische Grillgerichte mit Paprika

Sie sehen schon – Mit Paprika lässt sich auf einem Grillabend wirklich eine Menge anfangen. Wenn Sie die Vegetarier in Ihrem Freundeskreis satt machen möchten oder einfach schmackhafte vegetarische Gerichte zaubern wollen, empfiehlt sich Paprika als Grundgemüse. Für ganz spontanes Grillen von Gemüse bei wenig Zeit empfiehlt sich auch immer die Herstellung einer Marinade aus Chili beispielsweise, um dem Gemüse eine individuelle Würze zu verleihen. Die passt natürlich auch hervorragend zu Paprika.