Skip to main content

Holz- und Ölheizung in Kombination: Wie sinnvoll ist das?

Nicht jede Heizungskombination ist sinnvoll oder trägt zur Einsparung der Energiekosten bei. Besonders häufig werden in diesem Zusammenhang Öl und Holz diskutiert. Auf dem ersten Blick scheinen sich regenerative und fossile Heizmethoden zwar zu widersprechen – es gibt aber auch einige Vorteile. Und genau diesen Zusammenhang schauen wir uns im folgenden Beitrag etwas genauer an.

Holz und Öl – das sind die Fakten

Neue-Heizung-weniger-Emissionen

Nicht immer kann man sich seine Heizungsanlage so zusammenstellen, wie man es gerne hätte. Das kann einerseits ein Kostenfaktor sein, andererseits muss man auch manchmal einfach mit dem vorlieb nehmen, was bereits vorhanden ist. Bei uns in Deutschland ist beispielsweise die Gasheizung sehr weit verbreitet und beliebt. Doch nicht in jedem Ort ist auch ein entsprechender Anschluss vorhanden. In solchen Fällen ist Öl oftmals die einzige Alternative. Manchmal zieht man auch in ein Haus ein, wo bereits eine Ölheizung vorhanden ist, der Umbau jedoch den Kostenrahmen einfach sprengen würde. Genau in solchen Fällen kann die Kombination von Öl und Holz eine sinnvolle Lösung sein.

Welche Möglichkeiten gibt es?

MCZ-Pelletofen

Die grundlegende Frage bei solchen Kombinationen ist natürlich, welcher Kessel der Hauptwärmeerzeuger sein soll. Meistens ist es der Ölkessel. Holz kann aber eine Unterstützende Funktion einnehmen und Ihnen dabei helfen, die Nebenkosten im Griff zu halten. Ganz klassische geht das zu Beispiel mit einem großen Kamin mit seinem Kamineinsatz oder mit einem Kaminbausatz im Wohnzimmer. Er kann die Wärmeversorgung für einen Raum ganz allein übernehmen. Es gibt aber noch weitere Optionen, welche die Verbindung von Holz- und Ölheizung interessant machen.

Sehr gut eignen sich auch leistungsstarke Pelletöfen. Sie zeichnen sich durch einen hohen Grad an Autonomie aus. Die brandneuen 2016er Modelle von MCZ zum Beispiel brauchen dank großem Pellettank im MCZ Pelletofen nur noch selten gereinigt und befüllt zu werden. Wenn Sie gleich mehrere Räume mit dem Ofen beheizen möchten, dann empfehlen wir Ihnen einen kanalisierbaren Kaminofen. Dieser stelle die erzeugte Wärme mehreren Räumen zur Verfügung. So richtig effizient wird es aber erst mit einem Pelletofen wasserführend oder einen Kaminofen wasserführend. Denn diese Pelletöfen und Kaminöfen können das gesamte Heizungssystem unterstützen. So ist es beispielsweise möglich, dass der Kamineinsatz wasserführend konstant Wärme erzeugt und in den Pufferspeicher lädt. Erst dann, wenn wirklich viel Energie gebraucht wird, schaltet sich die Ölheizung hinzu und übernimmt die Leistungsspitzen. Das Konzept Ölheizung – Holzheizung steht und fällt mit einem intelligenten Steuerungssystem, welches alle wesentlichen Vorgänge überwacht.