Skip to main content

Pelletofen und Kaminofen Mehrfachbelegung: Geht das?

Sie wollen gleich zwei Feuerstätten an nur einen Schornstein anschließen, wissen aber nicht so recht, welche Voraussetzungen Sie dafür erfüllen müssen? Können überhaupt Feuerstätten mit verschiedenen Brennstoffen – wie zum Beispiel ein Kaminofen oder ein Kamin mit seinem Kamineinsatz und ein Pelletofen –  an nur einem Schornstein per Mehrfachbelegung miteinander kombiniert werden? Die Meinungen darüber sind gespalten, doch in diesem Beitrag sind wir der Sache einmal für Sie auf den Grund gegangen. Wir zeigen Ihnen, welche Bedingungen wirklich erfüllt werden müssen und wie Sie gleich zwei Feuerstätten problemlos an nur einem Schornstein betreiben können.

Grundvoraussetzungen für Mehrfachbelegung am Schornstein

Mehrfachbelegung-Schornstein-Diagramm

Welche Bedingungen müssen denn nun für den erfolgreichen Betrieb von gleich zwei Feuerstätten an nur einem Schornstein oder einen Edelstahlschornstein erfüllt sein? Grundvoraussetzung ist, dass beide der Bauart (A)1 entsprechen. Dies bedeutet, dass der Kaminbausatz oder Ofen eine selbstschließende Feuertür und eine geschlossene Betriebsweise aufweist. So wird das Austreten von Rauchgasen durch nicht betriebene Feuerstätten verhindert.

Die Bauart (A)2 weist diese Eigenschaften nicht auf, weshalb diese nicht für eine Mehrfachbelegung am Schornstein zugelassen ist. Ebenfalls nicht zugelassen sind Feuerstätten, welche ein Gebläse aufweisen.

Hinzu kommt, dass der Abstand zwischen den Ofenrohr Anschlüssen der beiden Feuerstellen an den Schornstein nicht mehr als 6,5 Meter betragen darf. Wenn diese also auf zwei verschiedenen Etagen installiert werden sollen, dann muss der Höhenunterschied im Vorfeld geklärt werden.

Der Schornsteinfeger: Ansprechpartner für alle Feuerstätten

Koppe-Kaminofen

Nicht nur an die Feuerstellen werden für eine Mehrfachbelegung spezifische Anforderungen gestellt, sondern auch an den Schornstein selbst. Dieser muss entsprechend seiner Länge und hinsichtlich seines Querschnittes für die beiden Feuerstätten geeignet sein.

Doch wie kommen Sie an diese Informationen? Ganz einfach, fragen Sie doch mal Ihren zuständigen Schornsteinfeger! Dieser ist dazu befähigt im Vorfeld eine aussagekräftige Schornsteinberechnung vorzunehmen. So wissen Sie genau, welchen Schornstein Sie für die Mehrfachbelegung benötigen.

Auch hinsichtlich der Feuerstellen wird der Schornsteinfeger Ihnen gerne beratend zur Seite stehen. Dessen Rat sollte im Vorfeld auch unbedingt berücksichtig werden, da dieser sowohl den Schornstein als auch die Feuerstätten abnehmen muss.

Zweizügiger Fertigteilschornstein: problemlose Mehrfachbelegung

Fertigteilschornstein

In der Praxis wird es jedoch ziemlich schwierig werden nur einen einzigen Schornstein auf die Anforderungen von gleich zwei Schornsteinen abzustimmen. Allerdings findet sich auch für dieses Problem eine einfache und bequeme Lösung: ein zweizügiger Fertigteilschornstein.

Dieser besitzt gleich zwei voneinander unabhängige Abgasrohre. Es befinden sich quasi zwei Schornsteine in einem und jede Feuerstelle wird einzeln angeschlossen. So lassen sich die Höhe und der Querschnitt ganz einfach anpassen und die Mehrfachbelegung sollte kein Problem mehr darstellen.