Skip to main content

Grillkamin selber bauen: Vor- und Nachteile für Selbermacher

Für  Hausbesitzer ist ein Grill im Garten oftmals ein richtiges Must-Have. Viele schwören auf Standgrills, die leicht zu reinigen und günstig in der Anschaffung sind. Doch auch fest gemauerte Grillkamine haben Ihren Reiz für Haus und Garten. Sie sind wind- und wetterfest und verbleiben immer an Ort und Stelle.

Noch dazu können sie nicht nur zum Grillen, sondern auch zum Heizen im Außenbereich genutzt werden. Im folgenden Beitrag stellen wir Ihnen zwei Möglichkeiten zum Grillkamin selber bauen vor: den Bausatz und die DIY-Variante. Was ist besser und welches Werkzeug benötigen Sie dafür? Jetzt lesen!

Was ist ein Grillkamin und für wen ist er eigentlich geeignet?

Grillkamin-selber-bauen-bausatz

Ganz einfach gesagt – Prinzipiell ist der Grillkamin ein gemauerter, offener Kamin für den Außenbereich, der zum Grillen an schönen Sommertagen und auch für ein kleines Lagerfeuer genutzt werden kann. Meistens gibt es an den Seiten der Feuerstelle Einschübe, wo der Grillrost platziert werden kann.

Der offene Feuerraum des Grillkamins eignet sich sowohl für Brennholz, als auch für Holzkohle. Durch seine tolle Kombi-Funktion ist der Grillkamin für Hausbesitzer mit Garten super geeignet. Je nach Ausführung und Modell gibt es auch noch verschiedene Extras, wie Backöfen, Arbeitsflächen und Ablagefächer. Der Übergang zu einer echten Outdoorküche ist also fließend.Der große Vorteil beim Grillkamin liegt darin, dass Sie ihn nicht jedesmal neu aufbauen müssen. Einfach anheizen und schon geht’s los.

Grillkamin-von-Palazzetti

Da es kein klassischer Grill ist, fragen sich viele bestimmt, wie ein Grillkamin funktioniert? Und das ist das tolle: Die Funktion ist mit der eines normalen Kamins vergleichbar. Denn es gibt auch einen Rauchabzug. So werden Qualm und Gestank gekonnt von Ihnen und den Party-Gästen weggeleitet. Der Mini-Schornstein sorgt für einen leichten Zug und facht das Feuer immer wieder neu an.

Bei längerem Befeuern können Sie sich dank der Schamottsteine– oder des Beton-Materials sogar auf eine leichte Wärmeabstrahlung freuen,  die von den Steinen ausgeht. Wer will, könnte mit einem Grillkamin also auch eine knusprige Pizza backen oder leckere Folienkartoffeln zubereiten – eine angenehme mediterrane Art des Kochens.

Wer im Sommer oft die Grillzange schwingt, für den ist ein Grillkamin definitiv eine Überlegung wert

Grillkamin selber bauen: DIY vs. Bausatz

Mann-bei-der-Arbeit

Gartenkamine können sowohl als fertiger Bausatz geliefert werden, als auch komplett selbst gemauert werden. Dabei gibt es natürlich einige Dinge – von Planung über Aufbau bis zur Installation – zu beachten: Im Grillkamin-Bausatz sind alle wichtigen Bauteile bereits inbegriffen – der Aufbau nach Anleitung ist leicht und verständlich gestaltet. Es klingt zwar banal – aber am Ende erhalten Sie in annehmbarer Zeit einen professionellen Grill, so wie Sie ihn sich gewünscht haben.

Das komplette selber bauen eines Grillkamins hat aber auch seine ganz eigenen Vorteile: die Individualität. Komplett frei geplant, ganz persönlich und ein echtes Unikat: Sie entscheiden über Größe der Feuerstelle, den Rost und die Arbeitsflächen. Sie sollten sich jedoch darüber im Klaren sein, dass dafür deutlich mehr Planungsvermögen und handwerkliches Geschick gefragt ist, als bei einem Bausatz. Viele unterschätzen die Kosten und den Zeitfaktor, sowie den Aufwand der Beschaffung.

Wer sich die oben beschriebenen Arbeiten zutraut, für den ist das Grillkamin selber mauern ein echter Gewinn. Allen anderen empfehlen wir jedoch auf einen Fertig-Bausatz zurückzugreifen. Es gibt viele optisch ansprechende und funktionell einwandfreie Modelle, die den Garten verschönern wollen und den Standards entsprechen. Sie müssen auch nicht die Anzahl der Klinkersteine berechnen oder an Auflagen für den Rost denken.

Das Werkzeug

Baustelle

Einige Dinge werden Sie zum Aufbau beider Grillkamin-Varianten benötigen: Wasserwaage, Maurerkelle, Bürste, Winkel und Ersatzmörtel, falls die Menge aus dem Bausatz zu knapp berechnet ist. Achten Sie auch auf den versetzten Aufbau der Klinkersteine für besten Halt. Entscheiden Sie selbst, ob Sie einen Kamin selbst bauen oder einen Kaminbausatz vorziehen – beide Varianten haben Vorteile. Entscheiden Sie frei über Größe und Design, oder gehen Sie auf Nummer sicher mit der alles beinhaltenden Bausatz-Variante. Auf jeden Fall ist ein Grillkamin für Gartenbesitzer eine tolle, wetterfeste Variante, nicht nur Warmes vom Holzkohlegrill oder Gasgrill zu zaubern, sondern auch in kühleren Nächten den Sommerzauber zu verlängern.