Skip to main content
Titelbild zum Beittrag "Gasflasche an den grill anschließen"

Gasflasche an den Gasgrill anschließen – Anleitung & Tipps

Das Gas – Butan oder Propan – ist sozusagen der Motor Ihres Gasgrills. Wie bei jedem entzündlichen Gas ist der richtige Umgang der sichere Weg zum Erfolg. Wir geben Ihnen eine Anleitung dazu, wie sie die Gasflasche an Ihren Gasgrill anschließen und was Sie dabei beachten sollten. Die meisten hochwertigen Gasgrills – so auch viele Modelle unserer bewährten Marke Napoleon Grill haben im Unterbau bereits eine Halterung für die Gasflasche. Andere Grills haben oft keine und mit dem Anschließen der Gasflasche beim Gasgrill tauchen oft verschiedene Fragen auf.

Wieso sollen Gasflaschen am Gasgrill stehend angeschlossen werden?

Flüssiggasflaschen dürfen nur stehend betrieben werden. Eine Gasflasche wird nie ganz befüllt, sodass der obere Teil der Flasche mit verdampfter Flüssigkeit gefüllt ist – das Gas, mit dem wir den Grill betreiben. Liegt die Flasche oder wird gekippt, könnte der Verdampfungsprozess im Schlauch, Regler oder den Brennern selbst stattfinden. Es könnte auch etwas der Restflüssigkeit in den Schlauch geraten. Hier entsteht die Gefahr von Explosionen oder Brandherden. Nutzen Sie Gasflaschen also nur im aufgerichteten Zustand.

Welcher Gasdruckregler ist beim Gasgrill der richtige?Beitragsbild zeigt Druckminderer

Schließen Sie eine Gasflasche mit einem Druckminderer beziehungsweise Gasdruckregler an. Es gibt Druckminderer für den Innen- und Außenbereich. Dabei unterliegen jene für den Innenbereich größeren Sicherheitsstandards. Wenn Sie sich also absolut sicher sein wollen, greifen Sie auch bei einem Outdoor-Grill zu einem Druckminderer für den Innenbereich. Zudem finden Sie Druckminderer für 30 mbar und 50 mbar. Hier kommt es auf die Typenbeschreibung Ihres Herstellers an. Für Grills aus Österreich und Deutschland benötigen Sie meist den 50 mbar, Grills aus anderen Ländern wie den USA, Italien und Frankreich kommen mit 30 mbar aus. Verwenden Sie immer den richtigen Druckminderer für Ihren Grill, um Beschädigungen am Grill zu vermeiden!

Anleitung: Gasflasche an den Grill anschließen

Gerade, wenn Sie mit einem Gasgrill wenig oder noch keine Erfahrung haben, ist der Anschluss der Gasflasche an den Grill ein wichtiger Schritt, bei dem keine Fehler passieren dürfen. Doch keine Sorge, so schwer ist es nicht, wenn Sie sich an diese Anleitung zum Anschließen der Gasflasche an den Grill halten. Bei einer gewöhnlichen Gasflasche mit Standardanschluss funktioniert das im Prinzip folgendermaßen:

  1. Verschrauben Sie den Gasschlauch mit dem Gewinde des Gasdruckreglers. Ein 14er-Maulschlüssel hilft Ihnen am besten dabei.
  2. Nun können Sie die Schutzkappe der Gasflasche entfernen. Nehmen Sie den Druckregler zur Hand und führen die Spitze direkt in das Ventil der Gasflasche ein. Drehen Sie ihn anschließend per Hand nach links.
  3. Ziehen Sie den Druckregler manuell handfest. Nutzen Sie dafür am besten direkt einen Gasregler-Schlüssel. Eine Wasserrohrzange könnte beispielsweise die Dichtung beschädigen. Der Gasregler-Schlüssel kann auf der Verbindung bleiben und Sie müssen ihn nicht abziehen. Dadurch kann er auch nicht verloren gehen.
  4. Jetzt noch die Dichtigkeitsprüfung am Gasgrill vornehmen: Öffnen Sie das Ventil der Flasche, ohne den Gasgrill einzuschalten. Nun überprüfen Sie, ob auch alles gasdicht ist. Nutzen Sie Lecksuchspray und tragen es auf den Verbindungsstellen auf. Bilden sich Bläschen? Dann ziehen Sie noch einmal alle Verbindungen nach!
  5. Erst, wenn keine Bläschen mehr zu sehen sind, ist alles dicht. Dann können Sie Ihr Gerät einschalten und losgrillen. Vergessen Sie bei einem neuen Grill jedoch nicht, dass Sie den Gasgrill einbrennen müssen!

Damit Sie ggf. eine genauere Vorstellung davon bekommen, wie man den Gasgrill anschließt, haben wir das folgende Video eingebettet:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Das Könnte Sie Auch Interessieren