Persönliche Beratung von unseren Fachleuten: 034601-27100

Was verbraucht ein Pelletofen?

Ein Pelletofen ist effizient, aber wie viel verbraucht er tatsächlich?

Ein Pelletofen ist eine moderne und umweltschonende Art, um sein Heim mit Wärme zu versorgen. Der große Vorteil gegenüber einem normalen Kaminofen liegt darin, dass die Geräte je nach Modell recht autonom arbeiten können. Das bedeutet, Sie stellen in der Regel einfach nur die gewünschte Temperatur ein und der Pelletofen erledigt den Rest. Doch viele stellen sich die Frage, wie hoch der Verbrauch an Pellets eigentlich ist? Denn die kleinen Holzpresslinge brennen ja nicht gerade besonders lang. Genau das wollen wir uns im Folgenden einmal genauer anschauen:

Es kommt auf mehrere Faktoren an

Um feststellen zu können, wie viel ein Pelletofen verbraucht sollten Sie wissen: Es gibt mehrere Faktoren, die dafür verantwortlich sind.

Besonders wichtig für den Verbrauch an Pellets ist natürlich die Qualität des Brennmaterials. Teilweise gibt es erhebliche Unterschiede. Sie setzen sich beispielsweise aus der Art des verwendeten Holzes und dem Anteil an Rinde zusammen. Je besser die Qualität, desto länger brennen die Presslinge, desto geringer ist also auch der Pelletofen Verbrauch. Es gibt auch Geräte, welche die Qualität der Presslinge automatisch erkennen können - so zum Beispiel die Haas + Sohn Pelletöfen.

Außerdem kommt es auch auf das Gerät an, für welches Sie sich entscheiden. Der Wirkungsgrad bestimmt, wie viel Energie der Pelletofen aus dem Brennmaterial gewinnen kann. Die modernen Geräte schaffen einen Wert, der in etwa um die 90% liegt. Fast jeder halbautomatische Pelletofen verfügt über einen Leistungsbereich, in dem er arbeiten kann. Das hängt von Ihrem persönlichen Heizverhalten ab. Je größer die Temperaturdifferenz ist, die beim Heizen überwunden werden soll, desto mehr Pellets werden auch verbrannt.

Der oben genannte Punkt wird weiterhin durch das Haus selbst bedingt. Je besser die Wärmedämmung und die Isolierung, desto weniger thermische Energie geht verloren. Dementsprechend müssen Sie auch weniger uns seltener Heizen.

Wie Sie sehen, richtet sich der Verbrauch an Pellets bei den Geräten nach vielen Faktoren. Es lässt sich leider nicht verallgemeinern. Wie viel Brennmaterial Sie tatsächlich über das Jahr hinweg benötigen, hängt immer vom Einzelfall ab. Eines ist jedoch sicher: Mit Holz als Brennstoff heizen Sie immer auf der Grünen Seite.

 

Auch interessant:

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.